Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach

Unfallfluchten
Letzten Mittwoch ereignete sich eine Unfallflucht im Stadtgebiet von Eisenach. In der Zeit zwischen Mitternacht bis abends 20.10 Uhr war ein unbekanntes, vermutlich größeres Fahrzeug gegen ein Werbeschild in der Georgenstraße vor der Hausnummer 18-22 gefahren. Die Hauswand wurde ebenso in Mitleidenschaft gezogen. Über die Höhe des Schadens liegen den Unfallfluchtermittlern der Polizei noch keine Zahlen vor.

Am gleichen Tag, 17.45 Uhr, hatte ein Mann seinen Opel Corsa vor den Einkaufsmarkt in der Straße Im Feld in Gerstungen abgestellt. Als er sich 18 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug begab, musste er Beschädigungen in Höhe von ca. 1000 Euro an der hinteren Stoßstange feststellen.

Die Polizei sucht nun Zeugen zu diesen Straftaten unter Tel.: 03691-2610.

Leichtkraftrad übersehen
Ein schwer verletzter Kradfahrer, eine geschockte Unfallverursacherin und 1500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 15.15 Uhr, auf der Ernst-Thälmann-Straße Eisenach ereignet hatte.
Eine 38-jährige VW-Fahrerin wollte vom Finanzzentrum kommend nach links in die Ernst-Thälmann-Straße abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt bog ein Transporter, der aus Richtung Kreisel kam, ab. Die Frau nutzte die Gelegenheit zum Hinausfahren, übersah jedoch, dass sich direkt hinter dem Transporter ein 49-jähriger Kradfahrer befand. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Kradfahrer stürzte.
Über die Art und Schwere der Verletzungen liegen der Polizei noch keine Erkenntnisse vor.

Garagenaufbruch
In der Zeit zwischen Mittwoch, 16 Uhr und Donnerstag, 11 Uhr hatte ein unbekannter Täter eine Garage in der Goethestraße Treffurt gewaltsam aufgebrochen. Aus dieser fehlen nun 4 Autoräder sowie zwei Bohrhammer der Marken «Bosch» und «Kress». Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 1250 Euro. Auch hier nimmt die Polizei sachdienliche Hinweise unter Tel.: 03691-2610 entgegen.

Wohnungsbrand in Waltershausen

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Mittwoch gegen 09.35 Uhr in Waltershausen, in der Goethestraße 10, zu einem Wohnungsbrand.
Durch den Brand wurde das zu Wohnzwecken ausgebaute Hinterhaus vollständig zerstört. Die beiden Bewohner waren zur Zeit des Brandes nicht anwesend.
Der Schaden wird derzeit mit weit mehr als 50000 € eingeschätzt.
Aufgrund der Löscharbeiten kam es zu Sperrungen im Straßen- und Straßenbahnverkehr.
Gegen 12.00 Uhr war der Brand gelöscht und die Sperrmaßnahmen wurden aufgehoben. Eine Kameradin der Freiwilligen Feuerwehr Waltershausen wurde auf Grund einer Rauchgasintoxication leicht verletzt.
Insgesamt waren 44 Kameraden der Feuerwehr mit 10 Fahrzeugen im Einsatz.
Durch die Kriminalpolizei Gotha wurden die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top