Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Unfall mit einem Wildschwein
Am 13.10.2010, gegen 06.15 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Honda die B 84 aus Förtha kommend in Richtung Eisenach. Ca. 500 m hinter Förtha, Höhe «Grüner Jäger» kreuzte eine Horde Wildschweine von links kommend die Fahrbahn. Der Pkw-Fahrer erkannte die Wildschweine rechtzeitig und bremste sein Fahrzeug ab. Mit einem Nachzügler konnte jedoch ein Zusammenstoß nicht vermieden werden. Das Tier rannte in die linke Fahrzeugseite und beschädigte das Fahrzeug. Die anderen Wildschweine bewegten sich wieder nach links in den angrenzenden Wald zurück.

Einbruch in der Kleingartenanlage Eisenach-Ost
Unbekannte drangen in der Zeit vom 11.10.2010, 18.00 Uhr bis 12.10.2010, 12.30 Uhr auf das umfriedete und verschossene Gelände der Kleingartenanlage Ost e.V. in Eisenach ein und entwendeten aus einem Gartenhaus einen blauen Kühlschrank, einen Transformator und eine Zeitschaltuhr. Hinweise hierzu bitte an die Polizei in Eisenach, Telefon 03691-2610.

Verkehrsunfall auf der Landstraße L 1016
Am 12.10.2010 gegen 09.30 Uhr befuhr ein 67-Jähriger aus Eisenach mit seinem Skoda die Landstraße von Mihla kommend in Richtung Neukirchen. Auf der Gegenfahrbahn befand sich ein Sattelzug und dem folgte ein Citroen. Anfang einer Linkskurve kam der Skoda-Fahrer mit seinem Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte den Sattelzug hinten links am Stoßfänger und in der weiteren Folge schleuderte der Skoda gegen das linke Hinterrad des Citroen. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden.
Verletzt wurde niemand.

Aufgefahren
Am 12.10. beachtete ein 79-jähriger VW-Fahrer gegen 14.05 Uhr in Leimbach, Salzunger Straße, zu spät, dass eine vor ihm fahrende Ford-Fahrerin am Abzweig Bernhardshaller Straße nach links abbiegen wollte, und fuhr auf.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Wildunfall
Am 12.10. konnte eine 50-jährige Opel-Fahrerin zwischen Oberzella und Unterbreizbach einem Reh nicht rechtzeitig ausweichen und es kam zur Kollision mit diesem. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1500 Euro.

Kollision mit Keiler
Ein 53-jähriger Renault-Fahrer befuhr die L1120 aus Stadtlengsfeld in Richtung Hämbach als ein Wildschwein die Straße überquerte. Der Pkw-Fahrer konnte nicht rechtzeitig ausweichen und es kam zur Kollision mit dem Keiler. Der Frontschaden am Pkw war so groß, dass er abgeschleppt werden musste.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top