Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Hustenanfall führte zum Unfall
Am 29. Oktober 2010, gegen 15.45 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger aus dem Unstrut-Hainich-Kreis, mit seinem Renault die L 1016 von Neukirchen in Richtung Mihla.
Plötzlich bekam der 50-Jährige nach eigenen Angaben einen starken Hustenanfall. Aufgrund dessen verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam rechts von der Straße, überschlug sich und kam im Straßengraben wieder zum Stehen.
Der Fahrer wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 5100 €.

Unfallursache unklar
Am 31.Oktober 2010, gegen 18.50 Uhr, kam es zu einem Unfall zwischen Craula und Reichenbach, auf der K515.
Hier befuhr ein 44-Jähriger aus dem Kyffhäuserkreis die Strecke, als er aus unbekannter Ursache plötzlich nach rechts von der Straße kam. Er durchfuhr einen Straßengraben und beschädigte dabei einen Leitpfosten. Dabei erlitt der 44-Jährige leichte Kopf- und Rückenschmerzen.
Er benötigte aber keinen Arzt. Das Fahrzeug war Schrott. Der entstandenen Schaden wurde mit ca. 8000 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Unfall gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Vermutlich zu schnelles Fahren war Unfallursache
Ein junger 18-jähriger Fahrzeugführer aus dem Wartburgkreis, befuhr mit seinem Honda, am 30. Oktober 2010, gegen 20.00 Uhr, die B 84 von Eisenach kommend in Richtung Förtha. Etwa 300 Meter vor der Ortslage Förtha, verliert er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam links von der Straße ab und prallte gegen die Schutzplanken. Dabei entstand Totalschaden am Honda und sechs Segmente der Schutzplanke wurden ebenfalls beschädigt. Der junge Mann blieb unverletzt. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 4000 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Unfallhergang beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Auffahrunfall durch Unaufmerksamkeit
Am 01. November 2010, gegen 08.45 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall an der Ecke Mühlhäuserstraße/Amrastraße Eisenach.
Ein 70-jähriger Eisenacher befuhr die Amrastraße mit seinem Opel. An der Ecke zur Mühlhäuserstraße musste er verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte eine hinter ihm fahrende 44-jährige Eisenacherin mit ihrem Renault zu spät. Sie fuhr auf dem Opel auf. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von etwa 3500 €.

Wohnungsbrand
In der Friedhofstraße Schweina kam es am 31.10.2010, gegen 14.40 Uhr, zu einem Wohnungsbrand, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Beim Kuchenbacken spritzte Fett auf die heiße Kochplatte und entzündete sich. In der weiteren Folge griff das Feuer auf die Abzugshaube und die Zimmerdecke über. Der Brand wurde durch die eingesetzten Kameraden der FF Schweina gelöscht. Die beiden Bewohner wurden mit Rauchvergiftung in das Klinikum Bad Salzungen eingeliefert. Der bisher geschätzte Schaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.
Weitere Ermittlungen werden zur Zeit geführt.

Hohe Geschwindigkeit
Am 29.10., gegen 20.00 Uhr, verursachte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall zwischen Geisa und Wiesenfeld. Der Fahrzeugführer kam mit hoher Geschwindigkeit dem geschädigten Pkw entgegen und beschädigte den linken Außenspiegel. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Unfallort wurde ein Spiegel aufgefunden, welcher zu einem silberfarbenen Peugeot 306 gehört.
Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise zum Verursacherfahrzeug unter Tel.: 03695-5510 entgegen.

Deutsch-amerikanische Begegnung
Zu einer ungewöhnlichen Deutsch-amerikanischen Begegnung kam es am 28. Oktober 2010, gegen 09.45 Uhr, an der Ecke Gaswerkstraße-Kasselerstraße Eisenach. Ein 71-jähriger Eisenacher befuhr mit seinem Renault die Kasselerstraße in Richtung Katharinenstraße. Der 72-jährige amerikanische Tourist befuhr die Gaswerkstraße in Richtung Kasselerstraße. Dabei beachtete der Amerikaner nicht die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand und «diplomatische Verwicklungen» soll es nach dem Unfall auch nicht gegeben haben. Es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von etwa 4500 €.

Zeugen nach Auffahrunfall gesucht!
Am 28. Oktober 2010, gegen 11.15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall an der Ampelkreuzung in Richtung Stockhausen an der alten Autobahnauffahrt Eisenach-Ost. Zum Unfallhergang gibt es unterschiedliche Aussagen der beiden Beteiligten. Ein Berliner wollte mit seinem Kleinlaster Iveco nach links abbiegen. Dabei ist ihm ein 25-Jähriger aus dem Wartburgkreis mit seinem Mercedes aufgefahren. Zu diesem Abbiegevorgang gibt es unterschiedliche Meinungen und Widersprüche. Daher sucht die Polizei Zeugen, die diesen Unfall gesehen haben und Aussagen darüber machen können. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mit 2,61 Promille aufgefahren und anschließend abgehauen
Eine 21- jährige Eisenacherin musste mit ihrem Peugeot verkehrsbedingt, am 28. Oktober 2010, gegen 21.40 Uhr, an der Ampel in der Ruhlaer Straße Wutha-Farnroda halten. Ein 29-Jähriger aus dem Wartburgkreis bemerkte das zu spät und fuhr mit seinem VW auf. Beide Fahrzeugführer nahmen Kontakt miteinander auf und fuhren auf einen benachbarten Parkplatz. Als der 29-jährige VW-Fahrer bemerkte wie die junge Frau die Polizei informierte, stieg er in seinem VW und fuhr davon.
Das hatte auch seinen Grund, denn als die hinzu gerufenen Polizeibeamten den VW-Fahrer nach kurzer Verfolgung auf einen Feldweg bei Mosbach stoppten, nahmen sie Alkoholgeruch bei ihm war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,61 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Einbruch in Gartenlaube
Zu einem Einbruch in einer Gartenlaube kam es am in der Zeit vom 27. Oktober, 17.00 Uhr bis zum 28. Oktober 2010, 17.00 Uhr, in der Eisenacher Frankfurterstraße, neben dem Gelände des ehemaligen Steinbruches.
Aus einem Anbau wurden verschiedene Elektrowerkzeuge sowie andere diverse Gegenstände im Gesamtwert von etwa 250 € entwendet.
Die Polizei sucht hat Zeugen. Wer hat in der angegebenen Zeit verdächtige Personen und oder Fahrzeuge im oben genannten Bereich gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Auf Gegenfahrbahn gekommen
In der Eisenacher Straße Stadtlengsfeld kam es am 28.10.2010, gegen 14.45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Infolge Unaufmerksamkeit kam ein 20-jähriger Pkw-Fahrer auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Entsorgt
Unbekannte Täter entsorgten im Zeitraum vom 24.10. bis 27.10.2010 im Bereich Schweinaer Höhe am Fahrweg Richtung Antoniusberg in Schweina ca. drei Kubikmeter Dämmwolle, welche in vier großen Plastetüten verstaut waren.
Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise zur Aufklärung unter Tel.: 03695 5510 entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top