Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Schwer verletzt ins Krankenhaus
Mit schweren Verletzungen im Schädelbereich und 0,57 Promille wurde am Montag kurz nach halb 9 Uhr ein 35-Jähriger nach einem Autounfall mit dem Rettungswagen ins Eisenacher Klinikum gebracht.
Der Mann war zuvor mit seinem Opel in Richtung Mihla gefahren. Kurz hinter dem Ortsausgang von Nazza überholte er in einer Rechtskurve mehrere Fahrzeuge und fuhr dabei auf den linken Randstreifen. Hierbei geriet das Fahrzeug ins Schleudern, fuhr gegen eine Böschung, überschlug sich mehrfach, stieß wieder gegen die Böschung und kam auf der Beifahrerseite liegend zum Stehen.
Der Opel musste schrottreif abgeschleppt werden. Die L1016 wurde nach der Vollsperrung gegen 9.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Vorfahrt missachtet
2000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag, 14.35 Uhr, im Kreuzungsbereich Clemdastraße/Karl-Marx-Straße Eisenach ereignet hatte. Eine 53-jährige Corsafahrerin wollte von einem Supermarkt kommend nach links in die Clemdastraße abbiegen. Hierbei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Vectra, der vom Theater in Richtung Rennbahn unterwegs war.
Personen wurden nicht verletzt. Der Corsa musste abgeschleppt werden.

5000 Euro Sachschaden
Montag gegen 17.15 Uhr fuhr eine 34-jährige Polofahrerin von Marksuhl kommend in Richtung Dönges. Auf einer Bergkuppe nahm sie nach eigener Aussage ein Tier am Straßenrand wahr. Daraufhin leitete sie ein Ausweichmanöver nach links ein und stieß hierbei mit einem ihr entgegen kommenden Renault seitlich zusammen. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Wildunfall (Wildschweine)
Eine Rotte Wildschweine querte am Montag kurz nach 22 Uhr die L1016. Eine 57-jährige Seatfahrerin, die von Neukirchen in Richtung Mihla unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste zwei Tiere. Diese verendeten noch an der Unfallstelle und wurden vom zuständigen Jagdpächter abgeholt. Die Frau erlitt keine Verletzungen. Der Seat musste mit ca. 5000 Euro Sachschaden abgeschleppt werden.

Schalbretter und Holztafeln weg
Von der Baustelle an der Bundesstraße 19, Ortsumfahrung Gumpelstadt, wurden in der Zeit vom 5. November, 11.00 Uhr, zum 8. November,
10.00 Uhr, Schalbretter und Holztafeln im Wert von etwa 1200 Euro entwendet. Die Menge und Maße des entwendeten Materials lässt die Vermutung zu, dass zum Abtransport ein größeres Fahrzeug oder ein Fahrzeug mit Anhänger genutzt wurde.

Solaranlagenelemente geklaut
In der Zeit vom 29.10.2010, 16.00 Uhr, bis 08.11.2010, 13.00 Uhr, wurden vom Gelände einer Firma in der Industriestraße Geisa bereits montierte Solaranlagenelemente in größeren Mengen entwendet. Der Wert der Teile wird mit etwa 50000 Euro angegeben.
Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftaten unter
 03695 5510 entgegen.

Wildunfall (Reh)
Zwischen Stadtlengsfeld und Dorndorf geriet Montag gegen 16. 50 Uhr der 33-jährige Fahrer eines «Seat» ins Schleudern, dadurch auf die gegenüberliegende Fahrbahn und kollidierte dann mit einem Baum. Nach seinen Angaben war er einem auf die Fahrbahn tretenden Reh ausgewichen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und sein Pkw ist Schrott.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top