Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Winterchaos stabilisiert sich
In der Zeit vom 01. Dezember 08.00 Uhr, bis zum 02. Dezember 2010, 08.00 Uhr, ereigneten sich im Schutzbereich der Polizei Eisenach, sechs Verkehrsunfälle. Dabei kam niemand zu Schaden.
Am 01. Dezember gegen 21.00 Uhr, kam es auf der L 1016 von Neukirchen in Richtung Langula auf der gesamten Strecke zu Verkehrsbehinderungen.
Hier standen mehrere Lkw quer. Diese konnten erst durch Mithilfe des THW aus ihren misslichen lagen befreit werden.
Ähnlich erging es Lkw-Fahrern auf der B 19 zwischen Eisenach und Wilhelmsthal. Hier ging ohne Schneeketten nichts mehr. Der Winterdienst war die ganze Zeit im Einsatz und konnte die Strecken wieder befahrbar machen. In den frühen Morgenstunden des 02. Dezember 2010, waren die Straße wieder passierbar.

Pkw fuhr im Graben
Gegen 05.30 Uhr, am 01. Dezember 2010, war eine Streifenbesatzung zu einem anderen Einsatz unterwegs, als sie auf der L 1016 in Richtung Mihla, einen Pkw im Straßengraben vorfanden. Im Pkw saß noch die Fahrzeugführerin, eine 57-Jährige, aus dem Wartburgkreis. Der Unfall war kurz vorher geschehen. Die Fahrerin stand offensichtlich noch unter Schock. Sie klagte über Schmerzen im Kopf und Brustbereich. Die Beamten forderten unverzüglich einen Rettungswagen an. Nach ihrer Schilderung war sie langsam unterwegs gewesen, geriet dann aber in eine Schneewehe und rutschte in den Straßengraben. Die 57-Jährige wurde in das Sankt Georg Klinikum gebracht, konnte aber kurze Zeit später wieder entlassen werden. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 200 €.

Digitalkamera aus Pkw geklaut
In der Zeit vom 01. Dezember, 18.00 Uhr, bis 02. Dezember 2010, 08.00 Uhr, parkte ein 53-Jähriger, seinen Audi, vor dem Hainweg 23, Eisenach.
Als er ihn nutzen wollte, stellte er fest, dass Unbekannte in der o.g. Zeit, die Fahrertürscheibe eingeschlagen und aus dem Inneren eine Digitalkamera gestohlen hatten. Der entstandenen Schaden an Fahrzeug und Kamera wurde mit etwa 620 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat in der o.g. Zeit, Personen gesehen, die sich im Hainweg verdächtig verhalten sowie Personen, die sich für das Innere von abgestellten Fahrzeugen interessiert hatten?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Einbruch im Altenheim
In der Zeit vom 01. Dezember 21.00 Uhr bis zum 02. Dezember 2010, 06.00 Uhr, schlug ein unbekannter Dieb, die Scheibe eines Kellerfensters in einem Gebäude eines Altenheimes in der Georgenstraße Eisenach ein. Er gelangte durch das geöffnete Fenster so in die Kellerräume. Es wurden einige Räume durchsucht. Aus diesen wurden nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat in der o.g. Zeit, Personen beobachtet, die sich verdächtig in der Georgenstraße, in der Nähe des dortigen Altenheimes, benommen hatten?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Nach Unfall, einfach abgehauen
Zu einer Unfallflucht kam es am 01. Dezember 2010, gegen 19.00 Uhr, in der Wernickstraße Eisenach. Ein unbekannter Pkw, vermutlich ein grauer Opel, mit EA- Kennzeichen, befuhr die Wernickstraße in Richtung Ofenstein. Auf Höhe Am Ofenstein 22, rutscht, auf Grund von Schneeglätte das unbekannte Fahrzeug, auf einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Pkw.
Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 200 €. Der unbekannte Fahrzeugführer, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet. Wer hat den grauen Opel gesehen und kann ihn beschreiben?
Hinweise bitte an die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Auffahrunfall
Am 01.12.2010, gegen 18 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall, der durch die Fahrbahn- und Witterungsverhältnisse begünstigt wurde. Ein 53-jähriger Skoda-Fahrer konnte zwischen Buttlar und Schacht II sein Fahrzeug hinter einem verkehrsbedingt anhaltenden Fahrzeug des Winterdienstes nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und fuhr auf dieses auf. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf insgesamt 1600 Euro geschätzt.

Gegen Lichtmast
In der Ortslage Unterbreizbach rutschte der Fahrer eines Opel am 01.12.2010, gegen 17.30 Uhr, in einer Kurve frontal gegen einen Lichtmast. Er selbst wurde dabei leicht verletzt. Am Fahrzeug entstanden Schäden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top