Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Aufgefahren
Am Dienstag, gegen 15.15 Uhr befuhr ein VW Golf in Treffurt die Goethestraße in Richtung Puschkinstraße. In Höhe des Abzweigs Querstraße verlangsamte der Fahrer seine Fahrt, um nach links in die Querstraße einzubiegen. Die hinter ihm fahrende 18-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw, ebenfalls ein VW Golf, auf ihren Vorgänger auf. Am Verursacherfahrzeug war Sachschaden von ca. 2500 €, am anderen VW von ca. 2000 € entstanden.

Wildunfälle
Gegen 20.15 Uhr befuhr am Dienstagabend ein 41-Jähriger mit einem VW Passat die Landstraße in Richtung Deubachshof. Ca. 500 Meter nach dem Abzweig Pferdsdorf überquerte plötzlich mehrere Rehe die Fahrbahn von rechts nach links. Der Fahrer konnte den Tieren nicht mehr ausweichen und prallte mit diesen zusammen. Zwei Tiere verendeten an der Unfallstelle. Sie wurden durch den Jagdpächter geborgen. Am Fahrzeug war Sachschaden von ca. 1500 € entstanden.

Bereits gegen 16.50 Uhr gab es auf der Straße zwischen Pferdsdorf-Spichra und Deubachshof einen Wildunfall. In Höhe des Gewerbegebietes Deubachshof querte ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts. Hierbei stieß es gegen einen BMW, wobei am Wagen Sachschaden von ca. 2000 € zu verzeichnen war. Die Absuche nach dem Rehwild verlief negativ.

Auf der B 84, zwischen Großenlupnitz und Behringen, ereignete sich gegen 18.45 Uhr ein Wildunfall. Hier überquerte, vermutlich ebenfalls Rehwild, die Straße von links nach rechts. Trotz Brems- und Ausweichmanöver konnte hier der 23-jährige Fahrer eines Lkw den Zusammenprall mit dem Tier nicht verhindern. Das Wildtier entfernte sich von der Unfallstelle und konnte trotz Absuche nicht gefunden werden. Am Fahrzeug war kein nennenswerter Schaden entstanden.

Vorfahrt missachtet
Beim Ausfahren aus der Esso-Tankstelle in der Gothaerstraße in Eisenach auf die Hauptstraße übersah am Dienstag gegen 19.12 Uhr ein 20-Jähriger, der mit einem Ford unterwegs war, einen Fiat und stieß mit diesem zusammen.
Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde für das Verursacherfahrzeug auf ca. 3000 €, der für den Fiat auf ca. 5000 € geschätzt.

Unfallflucht
Gegen 11.30 Uhr befuhr am Dienstag ein Lkw eine Hauseinfahrt eines Anwesens in der Rennbahn von Eisenach, vermutlich um dort zu wenden. Dabei stieß das Fahrzeug mit seinen Lkw-Aufbauten gegen einen Hausbalkon und die Hausfassade und beschädigte diese. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 1000 € zu kümmern, verließ der unbekannte Verursacher den Unfallort.

Verkehrszeichen gerammt
Ein unbekanntes Fahrzeug hatte am 14.12.2010 zwischen 4 und 7 Uhr auf dem Nappenplatz Bad Salzungen ein Verkehrszeichen gerammt. Das abbrechende Schild fiel auf einen geparkten Opel, der dadurch beschädigt wurde. Die Schäden am Fahrzeug und Verkehrszeichen werden auf 600 Euro geschätzt. Der Verursacher verließ die Unfallstelle pflichtwidrig.
Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise zur Aufklärung unter Tel.: 03695-5510 entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top