Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Wildunfall
Am Mittwoch, gegen 20.50 Uhr, befuhr ein 38-Jähriger mit einem Mercedes die Kreisstraße aus Richtung Neuenhof kommend in Richtung Göringen. An einer Steigung, ca. 300 m hinter dem Abzweig nach Wartha, rannte plötzlich aus dem Wald ein Reh von der rechten Straßenseite auf die Fahrbahn. Der Fahrer konnte dem Tier nicht mehr ausweichen, so dass dieses gegen die rechte Fahrzeugseite prallte und verletzt auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Fahrzeug war Sachschaden von ca. 500 € entstanden.

Unfallfluchten
Zwischen 08.30 Uhr und 11.45 Uhr hatte eine Bürgerin ihr Fahrzeug, einen silberfarbenen Ford Mondeo, auf den Parkplatz eines Supermarktes in Gerstungen, Im Feld geparkt. Als die Frau ihr Fahrzeug wieder nutzen wollte, stellte sie Beschädigungen an ihrem Wagen fest. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, am Ford Schaden von ca. 1500 € hinterlassen und sodann die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen.

Ein Lkw Opel befuhr am Mittwoch, gegen 16.50 Uhr, die B 7 aus Richtung Creuzburg kommend in Richtung Eisenach. Im Gegenverkehr befand sich ein Fahrzeug, welches ca. 100 m nach der Ortstafel Lengröden, vermutlich infolge winterglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Schleudern kam und dabei mit seinem Heck der Fahrerseite gegen den Lkw stieß. Der Unbekannte hielt kurz an und setzte seine Fahrt dann unberechtigt fort. Am Lkw war Sachschaden von ca. 1000 € zu verzeichnen.

Hinweise zu den Unfallfluchten nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 03691/261-0 entgegen.

Crash im Kreuzungsbereich
Gegen 16.00 Uhr befuhr am Mittwoch eine 67-Jährige mit einem VW Golf in Wutha-Farnroda die Ruhlaer Straße in Richtung Thal und wollte an der Kreuzung zum Rotberg nach links abbiegen. Zeitgleich befuhr ein Daihatsu die Straße in Gegenrichtung und wollte geradeaus fahren. Beide Fahrzeugteilnehmer gaben an, dass die Lichtzeichenanlage «grün» signalisierte. Im Kreuzungsbereich kam es beim Abbiegen des VW zur Kollision beider Fahrzeuge. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
An beiden Fahrzeugen war Sachschaden von je ca. 2500 € entstanden.

Lichtsignalanlage nicht beachtet
Im Kreuzungsbereich Hersfelder Straße/Kaltenborner Straße Bad Salzungen kam es Mittwoch gegen 7 Uhr zu einem Unfall. Eine 20-jährige Seat-Fahrerin beachtete nach bisherigem Stand der Ermittlungen die Rotschaltung der Lichtsignalanlage nicht. Sie stieß mit einem Pkw in der Querrichtung zusammen. Beim Aufprall wurde die Fahrerin des anderen Pkw leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in geschätzter Höhe von 10000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top