Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Handwagendieb gefasst
Am 15. Dezember 2010, gegen 22.30 Uhr, fuhr eine Polizeistreife durch die Amrastraße in Eisenach. In Höhe der Hausnummer 74 stand eine 53-jährige Eisenacherin und sah sich hilfesuchend um. Auf Nachfrage gab die Dame an, dass ihr Handwagen, den sie vor der Haustür abgestellt hatte, verschwunden wäre.
Die Beamten nahmen die Spur des Handwagendiebes auf, in dem sie nur der Spur folgten mussten. Diese endete vor einem Mehrfamilienhaus in der Planstraße. Die Beamten fanden den Handwagen in einer verschlossenen Kellerbox. Es stellte sich heraus, dass ein 19-jährige Hausbewohner den Handwagen, «weil er einfach so da stand», mitgenommen habe. Im Handwagen selbst waren alte Zeitschriften und Kleidungsstücke.
Die Beamten kamen mit dem Handwagen zurück, aber nun war die Geschädigte Eisenacherin nicht mehr auffindbar. So wurde der Handwagen erst einmal durch die Polizei sichergestellt und wird am 17. Dezember nun übergeben.

Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten
Eine 26-Jährige befuhr mit ihrem Peugeot am 16. Dezember 2010, gegen 18.00 Uhr, die L 1016 von Mihla in Richtung Neukirchen. Zur gleichen Zeit befuhr eine 24-Jährige mit ihrem BMW die Gegenrichtung. Die BMW-Fahrerin bemerkte plötzlich wie der Peugeot auf winterglatter Fahrbahn auf ihre Fahrseite kam. Sie wollte noch ausweichen, was aber nicht gelang. Beide Fahrzeuge prallten aufeinander. Bei diesem Unfall wurden beide jungen Frauen leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 7500 €.

Alptraum eines jeden Pkw-Fahrers
Eine 54-jährige Erfurterin befuhr am 16. Dezember 2010, gegen 16.40 Uhr, mit ihrem Mazda, die Langensalzaerstraße, stadtauswärts.
Zwischen Petersberg und der Einfahrt zur Ludwigstraße, kam ihr ein Lkw mit Sattelauflieger entgegen. Der Lkw musste abbremsen, in diesem Moment machte sich der Sattelauflieger selbstständig und schwenkte herum. Er kam auf den Pkw zu und prallte gegen diesen. Die Erfurterin hatte überhaupt keine Chance auszuweichen. Zum Glück wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Es entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von etwa 5000 €.

Glück im Unglück
Glück im Unglück hatte eine 26-jährige Golf-Fahrerin am 16. Dezember 2010, gegen 20.40 Uhr. Sie war zwischen Wenigenlupnitz und Großenlupnitz unterwegs, als sie auf winterglatter Fahrbahn plötzlich nach rechts von der Straße kam. Sie fuhr einen etwa, ein Meter hohen Hang hinauf, dort drehte sich das Fahrzeug um 180 Grad und kippte auf die Beifahrerseite wo es schließlich auch zum Liegen kam.
Verletzt wurde niemand bei dem Unfall. Am Golf entstand unfallbedingter Sachschaden von etwa 2000 €.

Bargeld entwendet
Aus verschiedenen Serviceautomaten der Tankstelle am Hämbacher Kreuz haben unbekannte Täter in der Nacht vom 15. zum 16.12.2010 Bargeld entwendet. Dazu wurden die Automaten aufgebrochen. Die entstandenen Schäden werden insgesamt auf etwa 300 Euro geschätzt.

Einbruch
Unbekannte verschafften sich am Donnerstag gewaltsam Zutritt zu Räumlichkeiten eines Fitnessstudios in der Leimbacher Straße Bad Salzungen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen entwendeten der oder die Täter Bargeld und Gegenstände im Wert von geschätzten 3000 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top