Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

VW-Zeichen lehnte am Kühler
Am Montag gegen 19 Uhr hatte ein Eisenacher seinen Golf auf einer Stellfläche am Schlossberg in Eisenach abgestellt. Als er sich am nächsten Morgen gegen 9 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug begab, fand er das VW-Logo herausgebrochen am Kühler lehnend vor.
Es ist davon auszugehen, dass der ca. 300 Euro Sachschaden durch ein anderes unbekanntes Fahrzeug beim Ausparken verursacht wurde.
Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter Tel.: 03691/2610.

Zeuge merkte sich Kennzeichen
Ein silberner VW Golf fuhr am Dienstag kurz nach 14 Uhr gegen einen Mercedes, der auf dem «PEP»-Parkplatz in Hötzelsroda stand. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden und machte sich einfach aus dem Staub. Zum Glück hatte sich ein Zeuge das Kennzeichen des Unfallflüchtigen aufgeschrieben und konnte den Zettel später dem Mercedesfahrer übergeben.
Dieser hat Glück, wenn es sich um das richtige Kennzeichen handelt, und bleibt nicht auf den Schaden von ca. 600 Euro sitzen.

Hoher Sachschaden
1000 Euro Sachschaden ist die Bilanz einer Unfallflucht, die sich bereits letzten Samstag zwischen 10 Uhr und 11 Uhr auf dem Karlsplatz von Eisenach ereignet hatte. Ein unbekanntes Fahrzeug war vermutlich gegenüber vom Hotel rückwärts ausgeparkt und dabei gegen einen VW gefahren.
Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Tat erbittet die Polizei
unter Tel.: 03691/2610.

Ärgerlich
Ein Eisenacher begab sich am Dienstag gegen 7.15 Uhr zu seinem Renault, den er tags zuvor gegen 23 Uhr auf eine Parkfläche in der Nähe der Grundschule in der Karl-Marx-Straße abgestellt hatte. Losfahren konnte er jedoch nicht, denn aus allen vier Reifen hatte ein unbekannter Täter die Luft herausgelassen. Auf welche Art und Weise ist noch nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Zu schnell und berauscht
Eine 25-jährige wurde mit ihrem Fahrzeug am Dienstag, in den Nachmittagsstunden, von Eisenacher Polizeibeamten im Grabental gestoppt. Die junge Frau war aufgefallen, da sie zu schnell unterwegs war. Ein Test ergab außerdem, dass sie unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Blutentnahme im St. Georg Klinikum sowie eine Strafanzeige folgten auf den Fuß.

Brennholz weg
In der Zeit vom Silvesterabend 2010 bis zum Freitag, den 14.01.2011, wurde durch bisher unbekannte Täter in Wölferbütt von einem Grundstück «In den Massen» ca. 2 Raummeter Brennholz, Buche und Esche, entwendet. Der eigentliche Tatort liegt etwas außerhalb von Wölferbütt, Richtung Dietrichsberg. Der Schaden wird mit 150 Euro beziffert.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Salzungen unter Tel.: 03695/5510 entgegen.

Kollision
Ein 19-jähriger Audi-Fahrer war mit seinem Fahrzeug Dienstag gegen 6.30 Uhr auf der Bundesstraße 62 am Ortseingang Dorndorf auf die Fahrbahnbankette gekommen und hatte deshalb offensichtlich so heftig gegengesteuert, dass er auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit zwei entgegenkommenden Pkw kollidierte. Die Führer aller drei beteiligten Fahrzeuge wurden dabei verletzt und wurden zunächst in das Klinikum gebracht. Nach bisher vorliegenden Informationen sind alle Personen als «Leichtverletzte» einzustufen. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von insgesamt etwa 11000 Euro. Der Verkehr auf der Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top