Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Auflieger streifte Opel
Ein Lkw-Fahrer (43) wollte am Montag gegen 7.45 Uhr in Großenlupnitz, Essener Straße nach links in eine Firma abbiegen. Auf gleicher Höhe stand am Straßenrand auf einer Parkfläche ein Opel. Während des Abbiegens schwenkte der Auflieger des Lkw nach hinten aus und kollidierte mit dem Opel. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro.

Aufgefahren
Zu einem Verkehrsunfall ohne verletzte Personen kam es am Montag, 11.50 Uhr in Gerstungen. Eine 46-jährige Polofahrerin wollte von der Bahnhofstraße auf die B7 abbiegen und bremste hierzu kurz vor der Einmündung ihr Fahrzeug ab. Eine dahinter befindliche Fiestafahrerin (18) bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Polo auf. Sachschaden hier ca. 2000 Euro.

Diebesgut im Schulranzen
Eine 6-Jährige lief am Montag gegen 7.20 Uhr durch einen Verbrauchermarkt in der Alexanderstraße Eisenach, steckte sich Nahrungsmittel im Wert von 7,33 Euro in den Schulranzen und wollte den Markt verlassen. Sie wurde aufgehalten und sagte den Polizisten, dass sie vergessen hatte, zu bezahlen.

Schokolade zum Mittag
Zwei Mädchen im Alter von 13 Jahren betraten am Montag kurz vor 11 Uhr den gleichen Verbrauchermarkt in der Eisenacher Alexanderstraße. Die Eine steckte sich 3 Tafeln Schokolade in ihre Umhängetasche, die Andere steckte noch eine Flasche Wasser in den Rucksack. Das Diebesgut hatte einen Wert von 3,36 Euro. Erwischt wurden die Beiden hinter dem Kassenbereich und die Polizei rückte wieder an.

Ladendiebin, die Vierte
Gleicher Ort nur 19.45 Uhr. Eine 9-Jährige betritt den Verbrauchermarkt und wird beim Diebstahl erwischt. Obwohl sie genug Geld dabei hatte, fand man in ihrer Jackentasche einen Lippenpflegestift im Wert von 1,69 Euro. Diesen hatte sie zuvor aus der Verpackung entfernt und einfach eingesteckt.

Beim Diebstahl erwischt
Eine 12-Jährige steckte sich am Montag gegen 13.45 Uhr Werbeartikeln einer Zeitung und eine Wundertüte in ihre Jackentasche und wollte im Anschluss den Verbrauchermarkt an der Hauptstraße in Behringen, ohne zu bezahlen, verlassen. Daran wurde sie gehindert und die Polizei gerufen.

Die Eltern aller 5 Ladendiebinnen sowie das Jugendamt Eisenach und das Jugendamt des Wartburgkreises wurden von der Polizei über die Missetaten der Mädchen informiert.

Seitlich aneinander geraten
Montag gegen 14.00 Uhr waren auf der Bundesstraße 285 zwischen Urnshausen und Langenfeld ein Audi und ein BMW im Begegnungsverkehr seitlich aneinander geraten und wurden dadurch von der Straße geschleudert. Der 43-jährige Fahrer des Audi und sein Beifahrer sowie der 67-jährige Fahrer des BMW wurden dabei so schwer verletzt, dass sie in das Klinikum eingeliefert werden mussten. Die Straße musste vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden.
Die Schäden an den Fahrzeugen werden auf 23000 Euro geschätzt. Zur Ursache wird noch ermittelt.

Aufmerksame Zeugin
Eine aufmerksame Zeugin hatte Montag gegen 16.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes Vacha einen Verkehrsunfall beobachtet, bei dem der Verursacher die Unfallstelle verließ, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern. Sie informierte die Polizei in Bad Salzungen. Auf Grund der präzisen Angaben durch die Frau wurden die Beteiligten rasch ermittelt. Die Prüfung am Pkw bestätigten den Verdacht. Eine Anzeige wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht wurde aufgenommen, es wird weiter ermittelt. Die entstandenen Schäden werden auf 1000 Euro geschätzt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top