Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Geschwindigkeitskontrolle in Eisenach
Am 21.03.2011 wurde in der Zeit von 06.00 – 13.00 Uhr, durch die Verkehrspolizeiinspektion, in Eisenach in der Kasseler Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.
Während dieser Kontrolle durchfuhren 1650 Fahrzeuge den Messbereich.
170 Fahrzeugführer, darunter 14 Lkw-Fahrer, hatten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten.
Alle bekommen Post von der Zentralen Bußgeldstelle Artern, einige zusätzlich Punkte in Flensburg.
2 Fahrzeugführer hatten es so eilig, dass sie noch ein zusätzliches Fahrverbot erhalten.
Der schnellste Pkw war mit 87 km/h unterwegs, ein Lkw-Fahrer hatte vergessen den Fuß vom Gaspedal zu nehmen und war 71 km/h schnell.

Unfallflucht auf Netto-Parkplatz
Zu einer Unfallflucht kam es am 21. März 2011, in der Zeit zwischen 09.15 Uhr und 09.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Netto- Marktes in der Altstadtstraße Eisenach.
Ein 51-jähriger Eisenacher, stellte seinen Ford auf dem Parkplatz ab und ging nur schnell einkaufen. Als er nach ca. 15 Minuten wieder zurück kam, stellte er eine Delle in der Fahrertür fest. Als er seinen Ford abstellte, stand neben ihm ein silberner Kleinwagen mit EA- Kennzeichen.
Der unbekannte Fahrer setzte nach dem Unfall seine Fahrt fort, ohne sich um den eingetretenen Schaden zu kümmern
Die Polizei sucht den Halter des silbernen Kleinwagens, welcher in der genannten Zeit auf dem Parkplatz des Netto-Marktes stand.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter der Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kind rannte in Pkw
Am 21. März 2011, gegen 16.15 Uhr, befuhr eine 41-jährige Eisenacherin die Katharinenstraße. Nach ihren Angaben, rannten plötzlich mehrere Kinder über die Straße. Ein sechsjähriger Junge blieb plötzlich auf der Straße wie angewurzelt stehen. Trotz sofortiger eingeleiteter Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Kind. Hierbei kam der sechsjährige zu Fall und wurde leicht verletzt. Der kleine Junge wurde zur Behandlung in das Sankt Georg Klinikum gebracht, konnte aber nach kurzer ambulanter Behandlung wieder nach Hause entlassen werden.
Die Fahrer wurde bis auf den Schreck, nicht verletzt.

Rehbock gegen Polizeiauto
Am 21. März 2011, gegen 20.20 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Gerstungen und Oberellen (Trasse).
Ein Funkstreifenwagen der Polizei Eisenach war auf einer Streifenfahrt, als plötzlich über die Leitplanke ein Rehbock direkt vor das Polizeiauto sprang. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung war ein Zusammenstoß nicht zu vermeiden. Von den beiden Polizeibeamten wurde niemand verletzt. Der Rehbock verstarb noch and er Unfallstelle. Am Streifenwagen entstand Sachschaden von etwa 500 €.

Graffitischmierereien an der Brauerei
Narrenhände beschmieren Tisch und Wände. Dieser Satz ist wieder typisch für Schmierereien im Bereich der Brauerei Eisenach. Unbekannte besprühten in rosa und lila Farbe die Hauswand mit verschiedenen «Tags». Der Vorfall ereignete sich in der Zeit vom 18. März, 17.00 Uhr bis 19. März, 10.00 Uhr.
Der Schaden konnte noch nicht genau beziffert werden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt:
Wer hat in der angegebenen Zeit verdächtige Personen gesehen, die sich im Bereich der Brauerei Eisenach aufgehalten haben?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter der Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Reifen zerstochen
Ein 30-jähriger Eisenacher, stellte am 20. März 2011, gegen 22.30 Uhr, seinen BMW auf einen Parkplatz im Bereich Nordplatz ab. Als er am 21. März 2011, gegen 07.00 Uhr, sein Fahrzeug wieder nutzen wollte, musste er feststellen, dass alle vier Reifen Luft verloren hatten.
In der Reifenwerkstatt wurde später festgestellt, dass unbekannte die Reifen zerstochen hatten.
Der Schaden wurde mit etwa 500 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen der Sachbeschädigung.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rüttelplatte entwendet
Am 21.03.2011 wurde angezeigt, dass unbekannte Täter zwischen dem 18. und 19.03.2011 auf der Straßenbaustelle bei Andenhausen eine Rüttelplatte entwendet haben. Dadurch entstand der geschädigten Firma ein Schaden von ca. 3000 €. Weitere Ermittlungen werden geführt.

Langfinger
«Langfinger» freien Lauf ließ ein Pkw-Fahrer aus Barchfeld. Der unbekannte Dieb entwendete am 18.03.2011 aus einem für mehrere Stunden unverschlossen abgestellten Pkw die Geldbörse mit Personalausweis, Führerschein und weiteren Dokumenten. Ermittlungen zum Täter werden geführt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top