Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Fahrradfahrer stürzte
Ein 15-jähriger Schüler wollte am 31. März 2011, gegen 07.45 Uhr, mit seinem Rad in die Schule fahren. Im Bereich der Eisenacher Neustadt fuhr er die Gefällstrecke, als vor ihm plötzlich ein Fußgänger auftauchte. Er war auch, nach seinen Angaben, etwas schnell unterwegs. Er wollte dem Fußgänger ausweichen und bremste dabei vermutlich sein Fahrrad zu schnell ab. Da sein Fahrrad mit Scheibenbremsen ausgestattet war, stand dieses sofort und der junge Mann «Stieg über den Lenker ab». Dabei erlitt er eine Schulterprellung.
Er hätte sich noch mehr verletzten können, wenn er nicht einen Fahrradhelm getragen hätte. Dieser hat ihn vermutlich vor schweren Kopfverletzungen geschützt. Denn der Helm war anschließend kaputt, aber der Kopf heil.

Auffahrunfall mit leicht verletzter Person
Ein 52-jähriger Eisenacher stand mit seinem Opel Corsa, am 31. März 2011, gegen 09.40 Uhr, in der Clemensstraße und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein 34-Jähriger aus dem Thüringischen Vogtland bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Volvo auf den Corsa auf. Dabei wurde der Eisenacher leicht verletzt. Er klagte über Nackenschmerzen. Der Gesamtschaden an beiden Autos wurde mit 800 € angegeben.

Beim Abbiegen Golf übersehen
Am 31. März 2011, gegen 10:00 Uhr, befuhr eine 57-Jährige mit ihrem Honda die Ostendstraße und wollte in die Friedensstraße in Eisenach abbiegen.
Bei diesem Vorgang stieß sie gegen einen VW Golf.
Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Gesamthöhe von etwa 1000 €.

Vandalen unterwegs
Gleich zwei Anzeigen erreichte die Polizei Eisenach aus der Gemeindeverwaltung Gerstungen.
In der Zeit vom 25. März 2011 bis 28. März 2011 zerstörten zum Einen, Unbekannte ein Zaunfeld in der Wilhelmstraße zur Friedhofstraße, in dem sie es umdrückten und dadurch auch die Zaunpfosten beschädigt wurden.
Zum Zweiten beschmierten Unbekannte auf dem Markt im Eingangsbereich des Wohn- und Geschäftshauses Markt 11 die Wand mit einem Eddingstift und sie brachen frisch gelegte Pflastersteine aus der Betonfassung heraus.

Der Gesamtschaden, der der Gemeinde durch die Vandalen entstand, wird mit mehreren hundert Euro angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen der genannten Sachbeschädigungen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Schrott entwendet
Am 31.03.2011 wurde bekannt, dass unbekannte Täter in ein Firmengelände gewaltsam eingedrungen sind und dort aus einem Container Schrott entwendeten. Das Metallflügeltor wurde mit einem geschätzten Sachschaden in Höhe von ca. 1000 € erheblich beschädigt.

Aufenthaltsort verlassen
Am 31.03.2011 wurde in der Mittagszeit ein Pkw mit 2 Ausländern in Bad Salzungen festgestellt, die in Deutschland Asylantrag gestellt haben. Die Überprüfung ergab, dass ein Ausländer gegen das Asylverfahrensgesetz verstoßen hat, indem er unberechtigt seinen festgelegten Aufenthaltsort verlassen hat. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Gegen Straßenlaterne
Am 30.03.11 gegen 21.10 Uhr verursachte ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer einen Unfall, indem er gegen eine Straßenlaterne in der Ortslage Schweina fuhr. Es trat dabei ein Schaden von ca. 1500 € ein.
Im Zuge der Ermittlungen wurde der Verursacher bekannt. Es wurde eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gefertigt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top