Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Tank leer
Aus dem Tank eines über mehrere Wochen auf einem Parkplatz in der Nähe der Burgklinik in Stadtlengsfeld abgestellten Ford ließen unbekannte Täter den Tank leer. Der oder die Täter hatten dazu den Tank angebohrt, dies konnte erst in einer Werkstatt festgestellt werden, in die die Geschädigte das Fahrzeug schleppen ließ.
Neben den ca. 90 Euro Schaden durch den entwendeten Diesel wird der Sachschaden am Fahrzeug mit 500 Euro angegeben. Wer in der Zeit vom 07.03.2011 bis 01.04.2011 Wahrnehmungen gemacht hat, die in einem Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten, wird gebeten sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter Tel.: 03695/5510 zu melden

Dieselkraftstoff geklaut
Aus den in Vacha aufgestellten Tanks einer Firma, die in den «Zellaer Wiesen» Arbeiten durchführten, entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von 31.03.2011, 17.30 Uhr, bis 04.04.2011, 08.30 Uhr, insgesamt etwa 4000 Liter Dieselkraftstoff. Die Beschädigungen an den Tanks und der Schaden, der durch den geklauten Diesel entstanden ist, belaufen sich auf insgesamt etwa 6000 Euro.
Da zum Abtransport einer solchen Menge Flüssigkeit doch ein relativ großer Aufwand betrieben werden muss, bittet die Polizei Zeugen, die Feststellungen getroffen haben, die im möglichen Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter Tel.: 03695/5510 zu melden.

Fehlende Bremsscheibe
In der Nacht vom 05.04.2011 gegen 03.30 Uhr wurde durch den Zoll auf der Autobahn 4, in Höhe Neudietendorf, ein polnischer Lkw einer Kontrolle unterzogen.
Bei der Überprüfung des Lkw stellten die kontrollierenden Beamten fest, dass auf der rechten Seite hinten die Bremsscheibe fehlt.
Aus diesem Grund wurde die Verkehrspolizeiinspektion Gotha zur Unterstützung hinzugezogen.
Das Fahrzeug wurde durch die Polizeibeamten von der Autobahn begleitet und an einer sicheren Stelle geparkt.
Gegen den 36-jährigen polnischen Lkw-Fahrer wurde eine Anzeige gefertigt und eine empfindliche Geldstrafe ausgesprochen.
Die Fahrzeugpapiere haben die Polizeibeamten sichergestellt und werden erst nach erfolgter Reparatur ausgehändigt.

Aufgefahren
Ein 30-Jähriger befuhr am Montag, gegen 15.28 Uhr, mit einem Lkw Volvo die B 19 (alte BAB4) und wollte die Abfahrt ehemals Eisenach-Mitte in Richtung Stadtmitte abfahren. Als sich der Fahrer umschaute, um den ankommenden Verkehr auf der Mühlhäuser Straße in Richtung Stadtmitte zu beobachten, übersah er einen Ford, welcher vor ihm stand und ebenfalls in Richtung Stadtmitte unterwegs war.
Es kam zu Kollision beider Fahrzeuge. Am Lkw war Sachschaden von ca. 2000 €, am Pkw von ca. 800 € entstanden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top