Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Feuer in der Friedensstraße, Hühner in Eisenach-Nord
Wegen eines lichterloh brennenden Müllhaufens wurde die Eisenacher Berufsfeuerwehr am Dienstag um 22.32 Uhr in die Friedensstraße gerufen. Im Hinterhof eines unbewohnten Hauses loderten die Flammen. Die Wehr löschte das Feuer mit 1800 Litern Wasser. Ein angrenzendes Haus musste gekühlt werden, damit die Flammen nicht übergriffen. Das Feuer war nach zehn Minuten unter Kontrolle und nach einer guten halben Stunde endgültig gelöscht. Die Umgebung wurde zudem mit einer Wärmebildkamera überprüft. Für die Zeit des Einsatzes übernahmen zehn Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Eisenach-Mitte die Stadtbereitschaft.

Weil ein Prüfstand heiß gelaufen war, löste am Dienstagabend die Brandmeldeanlage eines Betriebs am Wartenberg aus. Gemeinsam mit einem Mitglied der Werksfeuerwehr sorgte die ausgerückte Berufsfeuerwehr dafür, dass das Gerät abgeschaltet und der Raum belüftet wurde.

Zwei freilaufende Hühner entdeckte ein Kind am Dienstagabend in Eisenach-Nord auf einem Parkplatz. Das Kind brachte die Tiere mit nach Hause. Die Mutter rief dann die Feuerwehr. Die schickte zwei Männer vorbei, die Hühner mitnahmen und sie an einen Geflügelhalter übergaben.

Radfahrer verletzt
Ein 16-jähriger Radfahrer wurde Dienstag gegen 17.30 Uhr in der Kaltenborner Straße Bad Salzungen leicht verletzt, als er nach ersten Ermittlungen an einem abgestellten Pkw vorbeifuhr und dabei einen im Gegenverkehr befindlichen Pkw nicht beachtete, seitlich mit diesem kollidierte und zu Fall kam. An Fahrrad und Pkw entstanden Schäden von etwa 2200 Euro.

Unfallflucht
In der Zeit zwischen Montag, 21.00 Uhr, und Dienstag, 18.30 Uhr, war an der HEM-Tankstelle in der Dresdener Straße in Eisenach ein Chevrolet unmittelbar neben der rückwärtigen Ausfahrt der Tankstelle geparkt. Der Wagen wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug beim Verlassen des Tankstellengeländes beschädigt. Vermutlich kollidierte der Unfallverursacher beim Rechtseinbiegen in die Dresdener Straße mit dem Chevrolet. An diesem war weißer Farbabrieb erkennbar. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden wurde auf ca. 500 € beziffert. Ohne sich um den hinterlassenen Schaden zu kümmern, verließ der Verursacher pflichtwidrig die Unfallstelle.
Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eisenach unter Tel. 03691/261-0 entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top