Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Unfall im Gegenverkehr
Am 23. Mai 2011, gegen 06.20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 7, Ortsumgehung Creuzburg.
Ein VW Kleintransporter und ein Mitsubishi Colt berührten sich im Gegenverkehr. Der Kleintransporter kam auf bisher unerklärliche Weise auf die Gegenfahrbahn. Dabei wurde die linke Fahrzeugseite des Mitsubishis beschädigt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden wurde mit über 5000 € angegeben.

In Schlangenlinie fahrend festgestellt
Am 24. Mai 2011, gegen 00.00 Uhr, fiel den Beamten eines Streifenwagens der Polizei Eisenach, ein grüner Ford Fiesta auf. Dieser befuhr die Rennbahn in Richtung Kasselerstraße in Eisenach. Zwischen Einmündung Planstraße und Herrenmühlenstraße fuhr der 46-jährige Fahrer, seinen Ford in Schlangenlinie über die Rennbahn. Die Polizisten stoppten das Fahrzeug und kontrollierten Fahrer und Pkw. Dabei stellten sie fest, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab nach dem vierten Versuch, einen Wert von 0,93 Promille.
Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt.

Pkw angefahren, dann abgehauen
Zu einer Unfallflucht kam es am 23. Mai 2011, in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 16.30 Uhr, auf dem Parkplatz Frauenplan in Eisenach.
Eine Besucherin aus dem Lahn-Dill-Kreis, hatte ihren BMW auf dem o.g. Platz abgestellt.
Als sie ihn wieder nutzen wollte, musste sie feststellen, dass ein unbekanntes Fahrzeug die hintere linke Seite der Stoßstange beschädigt hatte.
Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 €. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalles und fragt: Wer hat den Unfall auf dem PP Frauenplan in der genannten Zeit beobachtet?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kind verursachte 1000 € Schaden
Zu einem Auffahrunfall kam es am 23. Mai 2011, gegen 17.00 Uhr an der Ampelkreuzung in der Georgenstraße Eisenach.
Ein 12-jähriger Junge stand mit seinem Rad hinter einem Corsa an der Ampel. Als die Ampel grün anzeigte, fuhr das Kind mit seinem Fahrrad auf den Corsa auf. Dabei stürzte es. Es wurde leicht am Knie verletzt. Am Corsa und am Rad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 €. Der Junge wurde später seinem Vater zu Hause übergeben. Die Corsa – Fahrerin wurde nicht verletzt.

Pkw- Dach zerkratzt
Eine 29-Jährige Barchfelderin, stellte ihren VW Polo am 23. Mai 2011, zwischen 06.45 Uhr und 16.20 Uhr, in der Eisenacher Goethestraße ab.
Als sie ihr Fahrzeug wieder nutzen wollte stellte sie fest, dass ein selbstgebastelter Motorradintegralhelm auf dem Dach ihres Pkw lag. Der Helm ist grau und mit schwarzen Edding beschriftet. Das Dach war mit Kratzern versehen. Hinweise zum Besitzer des Helmes konnten noch nicht erbracht werden, daher sucht die Polizei Zeugen und fragt: Wer hat am 23. Mai 2011, in der o.g. Zeit eine Person gesehen, die ihren Motorradhelm auf einen in der Goethestraße vor dem «Irish- Pub geparkten VW Polo, schwarz, abgelegt hat?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.»

Fahrerflucht
Am 23.05.2011 in der Zeit von 17.30 bis 19.30 wurde, vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken, ein auf dem Parkplatz Nappe Bad Salzungen abgestellter rosafarbener «Peugeot» auf der Beifahrerseite beschädigt. Die Schäden belaufen sich auf etwa 500 Euro. Hinweise zum Verursacherfahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter Tel.: 03695 5510 entgegen.

Diebstahl
Von einem Materiallagerplatz an der Landesstraße 1027 zwischen Steinbach und Glasbachstein, der sich auf einem Parkplatz unterhalb des Abzweigs Ruhla/Winterstein befindet, entwendeten Unbekannte in der Zeit vom 20.05.2011, 17 Uhr, bis 23.05.2011, 8 Uhr, ca. 50 Granitbordsteinkanten. Jeder dieser Kantensteine hat ein Gewicht von etwa 60 kg. Der Gesamtschaden wird auf 750 Euro geschätzt.

Ketten weg
Vom Waldgrundstück „Am Alten Steinbruch“ an der Verbindungsstraße zwischen Bad Liebenstein und Atterode entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von 20.05.11, 8 Uhr, bis 23.05.11, 8 Uhr, zwei Paar Spezialketten für einen Rücketraktor NFB 120. Die Ketten habe ein Gewicht von je etwa 2 Tonnen. Ihr Wert liegt bei etwa 4500 Euro.

Zu schwer beladen
Eine Streifenwagenbesatzung der Bad Salzunger Polizei stellte am 23.05.2011, gegen 22.40 Uhr, einen VW «Caddy» fest, der sehr schwer beladen war und aus Richtung der Baustelle Umgehung Bundesstraße 19 bei Gumpelstadt gefahren kam. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges ergab sich, dass sich im Fahrzeug 10 Betontreppenstufen befanden. Die beiden Insassen des Fahrzeuges gaben an, diese von der Baustelle entwendet zu haben und für eigene Zwecke verwenden zu wollen. Anzeige wegen Diebstahl wurde aufgenommen.
Die Betonteile haben einen geschätzten Wert von 200 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top