Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Trotz Verbotsschild Straße befahren, mit Leitplanke kollidiert
Ein 20-Jähriger befuhr am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, mit einem Nissan die ehemalige BAB 4 aus Richtung Eisenach-Ost kommend in Richtung Eisenach-Mitte. Dabei ignorierte der junge Mann das Verkehrsschild «Verbot für Fahrzeuge aller Art». Ca. 500 m nach der Auffahrt ist die linke Fahrbahnhälfte mit Betonteilen gesperrt. Auf dem ehemaligen Standstreifen standen Warnbaken. Er fuhr zwischen den Baken durch und kam leicht nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei touchierte der Wagen leicht die Leitplanke. Am Nissan war Sachschaden von ca. 1000 € entstanden.

Radlerin angefahren und Flucht ergriffen
Eine 13-jährige Radfahrerin befuhr am Donnerstag, gegen 15.40 Uhr, in Eisenach die Fritz-Heckert-Straße aus Richtung Wartburgschule kommend in Richtung Zeppelinstraße. Kurz vor der Einmündung zur Zeppelinstraße kam aus einer Grundstücksausfahrt rückwärts ein Fahrzeug gefahren, welches gegen das Fahrrad stieß. Die Radfahrerin versuchte noch auszuweichen, kam jedoch zu Fall und verletzte sich leicht.
Der Fahrer des unbekannten Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Bei dem Verursacherfahrzeug handelte es sich um einen dunkelblauen Pkw. Die Ermittlungen dauern an.

Einbrüche
Unbekannte brachen in der Zeit vom 22.06.11, 20 Uhr, bis 21.06.11, 8.15 Uhr, in den Geräteschuppen eines Gartens der Gartenanlage Zelleroda Bad Salzungen ein.
Sie entwendeten unter anderem Werkzeug im Wert von etwa 780 Euro. Der Sachschaden, welcher durch das gewaltsame Eindringen eintrat, wird mit etwa 50 Euro angegeben.

Bei einem Einbruch in ein Gartenhaus beim Sportplatz in Geisa in der Zeit vom 22.06.2011, 18.30 Uhr, bis 23.06.2011, 11.30 Uhr, erbeuteten unbekannte Täter Werkzeug im Wert von zca. 400 Euro. Hinzu kommt ein Sachschaden von geschätzten 100 Euro.

Automatenaufbruch
In der Nacht vom 22.6.2011, 22.30 Uhr, bis 23.6.2011, 5 Uhr, brachen unbekannte Täter an der Autowaschanlage und an der Tankstelle in der Liebensteiner Straße Barchfeld insgesamt 7 Autowaschautomaten und 6 Staubsaugerautomaten auf und erbeuteten das darin befindliche Hartgeld. Der durch die Aufbrüche entstandene Sachschaden beträgt etwa 1200 Euro. Das Beutegut wird auf nicht mehr als 70 Euro geschätzt.

In den geschilderten Fällen bittet die Polizei Bad Salzungen Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel.: 03695/5510 oder beim zuständigen Kontaktbereichsbeamten zu melden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top