Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Zwei Personen bei Verkehrsunfall tödlich verletzt
Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es Freitag gegen 8.50 Uhr auf der Bundesstraße 62 bei Vacha zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.
Ein 23-Jähriger war mit seinem BMW von Dorndorf kommend aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter Mazda zusammengestoßen.
Der 23-Jährige und der 43-jährige Fahrer des Transporters wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden. Die beiden Fahrzeugführer erlitten schwerste Verletzungen. Sie verstarben noch an der Unfallstelle.

Reh verendete im Straßengraben
Donnerstag kurz nach 5 Uhr fuhr ein 34-jähriger Passatfahrer von Buchenau in Richtung Creuzburg. Mitten auf der Strecke sprang ihm ein Reh vors Auto. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Zu tief ins Glas geschaut
Die Eisenacher Polizei stoppte am Donnerstag kurz vor 16 Uhr im Bereich Mittelshof einen Opel. Der Fahrer roch stark nach Alkohol. Ein Alkotest ergab dann bei dem 48-jährigen Eisenacher einen Wert von 3,33 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte und der Führerschein wurde sichergestellt.

Polizei sucht Zeugen
Mittwoch gegen 15 Uhr stellte ein Mann seine grüne Simson/S50 mit dem Versicherungskennzeichen: 926 LHC in einer Garage in der Werrastraße 5 in Mihla ab. Als er sich am Donnerstag, 14.30 Uhr wieder zu seinem Moped begab, war es weg. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel.: 03691-2610.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top