Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Radfahrerin beging Unfallflucht
Am Dienstag befuhr gegen 12.00 Uhr eine Radfahrerin in Eisenach die Weimarische Straße aus Richtung Gothaer Straße und wollte nach links in die Friedenstraße abbiegen. Hierbei achtete die Fahrerin nicht auf den Gegenverkehr, so dass sie beim Abbiegen mit einem im Gegenverkehr befindlichen Lkw zusammenstieß. Die Radfahrerin kam zu Fall, stand jedoch sofort wieder auf und machte sich mit ihrem Fahrrad davon. Am Lkw war Sachschaden von ca. 500 € entstanden.
Hinweise zur unbekannten Radfahrerin nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 03691/261-0 entgegen.

Radfahrer mit leichten Verletzungen in Klinikum gebracht
Ein 25-jähriger Fahrradfahrer befuhr am Dienstag, gegen 12.00 Uhr den Radweg aus Fahrtrichtung Untersuhl kommend in Richtung Gewerbegebiet Berka/Werra. Zeitgleich befuhr ein Mazda die Landstraße von Untersuhl kommend in Richtung Berka/Werra und wollte nach rechts in die Bahnhofstraße einbiegen. Dies übersah der Radfahrer, streifte den Pkw und kam dadurch zu Fall. Der junge Mann zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde zur medizinischen Versorgung in das St. Georg Klinikum gebracht. Am Mazda war Sachschaden von ca. 1500 € entstanden.

Angetrunkener Fahrgast verletzte sich im Bus
Trotz Rauch- und Handyverbot im Bus telefonierte ein 24-Jähriger, welcher sich am Dienstag, gegen 21.30 Uhr, als Fahrgast im Bus auf der Fahrstrecke zwischen Treffurt und Schnellmannshausen befand. Der Fahrer des Busses forderte den Fahrgast auf, sein Telefon auszumachen. Der Aufforderung kam der junge Mann auch nach. Angeblich kam es daraufhin zu einer Diskussion, worauf der Fahrer des KOM eine Vollbremsung einleitete. Daraufhin fiel der 24-Jährige Fahrgast vom Sitz und zog sich leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen wurde angefordert, welcher den Leichtverletzten in das St. Georg Klinikum brachte, wo er ambulant behandelt wurde. Bei Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrgast angetrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,90 Promille.

Bei Aufnahme Wildunfall Trunkenheitsfahrt festgestellt
Gegen 21.20 Uhr nahmen Beamte am Dienstag auf der Alten B 7 zwischen Krauthausen und Eisenach einen Wildunfall auf. Hier kollidierte ein Skoda mit einem auf der Straße stehendem Reh. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Der Jagdpächter wurde informiert. Bei Unfallaufnahme stellten die Beamten leichten Alkoholgeruch in der Atemluft des 38-jährigen Fahrers fest. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille.

Auffahrunfall
Zwischen beiden Ortschaften Waldfisch und Etterwinden kam es am 23.08.2011, gegen 14.35 Uhr, zu einem Auffahrunfall. Ein Opel-Fahrer musste verkehrsbedingt an einer Baustellenampel anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenden Skoda erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3500 Euro.

Zusammenstoß
In der August-Bebel-Straße Bad Salzungen parkte ein BMW-Fahrer sein Fahrzeug am Fahrbahnrand, während des Aussteigens achtete dieser nicht auf den Nachfolgeverkehr und beim Öffnen der Fahrertür kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Skoda. Der entstandene Sachschaden wird mit 3500 Euro beziffert. Personen wurden nicht verletzt.

Verkehrskontrolle
Bei einer Verkehrskontrolle am 23.08.2011, gegen 5.40 Uhr, in der Frankfurter Straße Dönges wurde ein Ford Escort kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und das Kurzzeitkennzeichen des Pkw seit Juli 2011 abgelaufen war. Außerdem war das Fahrzeug nicht pflichtversichert. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top