Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Polizei

Beschreibung:
Bildquelle: Polizei

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Kontrolle Schwerlastverkehr auf der BAB 4
Am 31.08.2011 wurde in der Zeit von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr auf dem Parkplatz Wanderleben, durch die Verkehrspolizeiinspektion Gotha, der Verkehrspolizeiinspektion Suhl, dem Bundesamt für Güterkraftverkehr und dem Fortbildungsinstitut der Polizei in Meiningen (Polizeischüler), eine Kontrolle des Schwerverkehrs durchgeführt.
Insgesamt wurden ein Bus, 22 Lkw (davon 4 Gefahrguttransporter) und zwei Pkw angehalten und kontrolliert.
Sechs Mängelanzeigen wurden ausgeschrieben, davon zwei internationale.
Eine Sicherheitsleistung, mit der Unterbindung der Weiterfahrt wurde gefertigt, da der Autotransporter durch seine Ladung 1,05 Meter Überlänge (vorgeschrieben 18,75 Meter) hatte.
Eine Anzeige musste geschrieben werden, weil am Fahrtenschreiber eines Lkw manipuliert wurde. Hier bekommt der Halter des Fahrzeuges Besuch vom Gewerbeaufsichtsamt.
Der Fahrer eines Gefahrguttransporters hatte gegen Auflagen verstoßen, hier wurde ebenfalls Anzeige erstattet.
Ein Pkw war so tief gelegt, dass die Reifen am Kotflügel geschliffen haben, er wurde aus dem Verkehr gezogen.
Bei einem Lkw musste der Fahrer seine nicht gesicherte Ladung nachsichern, er erhielt eine empfindliche Geldstrafe.
Gegen fünf weitere Fahrer wurden Verwarngelder wegen kleiner Mängel oder fehlender Unterlagen ausgesprochen.

Pkw übersehen
Am 31.08.2011 gegen 12.10 Uhr verursachte ein Ford-Fahrer in der Salzunger Straße in Merkers einen Verkehrsunfall.
Beim Linksabbiegen übersah er einen entgegenkommenden Nissan und stieß mit diesem zusammen. Beim Unfall wurden keine Personen verletzt, der Gesamtschaden beträgt ca. 9000 Euro.

Mit Alkohol im Auto
Durch Polizeibeamte wurde am 01.09.2011 gegen 01.00 Uhr eine 22-jährige Renault-Fahrerin festgestellt, die ihr Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol im öffentlichen Straßenverkehr fuhr.
Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,17 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Ruhlaer fuhr unter Drogen
In den frühen Morgenstunden des 01. September 2011, wurde in der Mühlhäuserstraße in Eisenach eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Kurz nach Mitternacht, gegen 00.15 Uhr, wurde ein 20-jähriger Ruhlaer mit seinem Golf angehalten. Bei der Kontrolle wurde er nach Alkohol bzw. Drogenkonsum befragt. Nachdem er erst alles verneinte wurde ihm ein freiwilliger Drogentest angeboten, den er auch annahm. Dabei stellte es sich heraus, dass der junge Mann positiv auf Haschisch reagierte.
Bei einer nochmaligen Nachfrage gab er zu kurze Zeit vorher einen Joint geraucht zu haben. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.
Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Sattelzug streift Pkw
Ein 23-jähriger Erfurter fuhr mit seinem Lkw-Sattelzug am 31. August 2011, gegen 09.40 Uhr, die Straße Kupferhammer und wollte rechts in die Wiesenstraße Eisenach abbiegen. Dabei übersah er die am Straßenrand geparkten Pkw. Beim Abbiegevorgang streifte er daher einen Renault und zog diesen noch etwa 3 m in Richtung der Kreuzung, bevor er die Kollision bemerkte. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 400 €. Am Sattelzug selbst konnte kein Schaden festgestellt werden.

Parkplatzrempler gesucht
Ein 71-jähriger Eisenacher stellte seinen blauen VW Golf auf dem Parkplatz vor dem Haus 89, in der Stedtfelder-Straße Eisenach ab. Am 30. August 2011, gegen 07.38 Uhr, wurde der Golf von einem unbekannten Pkw beim Einparken beschädigt. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle dann schnell, ohne sich um den eingetretenen Schaden zu kümmern.
Der Schaden am Golf wurde mit etwa 300 € angegeben.
Die Polizei sucht weitere Unfallzeugen und fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug machen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pkw-Fahrer übersieht Radfahrerin
Ein 31-jähriger Eisenacher überholte am 31. August 2011, gegen 14.40 Uhr eine 82-jährige Eisenacherin mit ihrem Fahrrad in Goethestraße in Richtung Fritz- Erbe- Straße Eisenach.
Kurz nach dem Überholvorgang scherte der junge Mann mit seinem Fahrzeug vor der Radfahrerin ein und wollte rechts in eine Hofeinfahrt einfahren.
Er überschätze die Geschwindigkeit der Rentnerin auf ihrem Rad. Beim Einscheren war die Radlerin plötzlich auf seine Höhe und berührte mit ihrem Lenker den Heckbereich des Pkw. Dabei kam die 82-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Sie wurde zur Beobachtung in das Sankt Georg Klinikum gebracht. Am Rad und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 €.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top