Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Zoll

Beschreibung:
Bildquelle: Zoll

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Zoll stellt Crystal sicher
Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamtes Erfurt stellten in den Abendstunden des 2. September im Raum Klingenthal rund 50 Gramm Crystal sicher.
Das Methamphetamin fanden sie unter dem Beifahrersitz eines aus Tschechien kommenden Pkw.
Gegen die beiden Insassen, eine 22-jährige Frau aus dem Saale-Holzland-Kreis und einen 28-jährigen Mann aus Gera, wurde wegen des Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmittel Anzeige erstattet.
Das Zollfahndungsamt Dresden übernahm die weiteren Ermittlungen. Diese dauern noch an.

BMW fuhr in den Gegenverkehr
Sonntag gegen 8.10 Uhr war ein 18-jähriger BMW-Fahrer auf regennasser Fahrbahn etwas zu schnell in der Bahnhofstraße Eisenach unterwegs. Kurz vor der Unterführung zur Langensalzaer Straße brach das Heck seines Fahrzeugs aus. Der BMW geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit einem Golf zusammen. Die 46-jährige Golffahrerin sowie deren beiden Insassinnen (beide 77 Jahre) wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Eine ärztliche Versorgung an der Unfallstelle wurde von den Verletzten abgelehnt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Hoher Sachschaden
6000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich Sonntag, 12.15 Uhr, in Gerstungen ereignet hatte.
Eine Fordfahrerin (34) musste in der Karlstraße ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Ein dahinter befindlicher 34-jähriger Peugeotfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Personen wurden nicht verletzt.

Schleuderpartie endete auf dem Dach
Sonntag gegen 21.05 Uhr fuhr der Fahrer (20) eines Golfs von Ruhla in Richtung Thal. Durch Starkregen wurde die Fahrbahn auf einem Teilstück mit Schlamm überdeckt. Der Golf kam hier ins Schleudern und kollidierte mit einer Schutzplanke. Die Fahrt nahm hier jedoch noch kein Ende. Der Pkw schleuderte nach links in den Straßengraben, überschlug sich, geriet dabei wieder zurück auf die Fahrbahn und landete auf dem Dach.
Der junge Mann blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Landstraße musste für ca. 1 ½ Stunden voll gesperrt werden.

Vorfahrt missachtet
Offensichtlich beachtete der 75-jährige Fahrer eines Hyundai beim Auffahren auf die neue Bundesstraße 19 bei Waldfische Sonntag gegen 14.00 Uhr die Vorfahrt eines aus Richtung Eisenach kommenden Pkw nicht. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem aber niemand verletzt wurde. An den Fahrzeugen und an der in diesem Zusammenhang ebenfalls beschädigten Leitplanke entstanden Schäden in einer Gesamthöhe von etwa 5500 Euro.

Zwei Hunde auf der Autobahn A 4 bei Eisenach-Stregda
Am 05.09.2011 ereignete sich auf der BAB 4 zwischen den Autobahnanschlussstellen Eisenach West und Eisenach Ost ein Verkehrsunfall zwischen einem Hund und einem Kleintransporter.
Gegen 08.40 Uhr wurde die Polizei von dem Fahrer des Kleintransporters informiert, dass er mit einem Hund zusammen gestoßen sei und er diesen überfahren habe, ein zweiter Hund sei in unbekannter Richtung weggelaufen.
Durch eine Polizeistreife der PI Eisenach konnte der zweite Hund am Ortsrand von Stregda eingefangen werden.
Dieser wurde dem Tierheim Eisenach übergeben. Dort sollte auch festgestellt werden ob dieser einen Erkennungschip besitzt, um den Halter festzustellen.
Da dieser Hund nicht so einen Chip besitzt, ist es sehr schwierig den Hundehalter zu ermitteln.
Der überfahrene Hund wurde durch die Tierkörperbeseitigung von der BAB geborgen.
Inzwischen meldete sich der Eigentümer beim Tierheim.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top