Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Pkw zerkratzt
Ein 22-jähriger Eisenacher stellte seinen Seat Altea am 03. Oktober 2011, in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 12.15 Uhr, in der Amrastraße auf dem Parkplatz der BA Eisenach ab. Als er nach etwa 45 Minuten zurück kam, musste er feststellen, dass Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand seine linke Fahrzeugseite komplett zerkratzt hatten. Der Schaden wurde mit ca. 1500 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen der Sachbeschädigung. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Einbruch in Gartenlaube
Ein Kleingärtner war vom 24. September 2011 bis zum 03. Oktober 2011 nicht auf seinem Gartengrundstück Nr. 38, Am Schäfersborn in Eisenach. Als er seine Parzelle wieder aufsuchte und in seine Laube wollte, musste er feststellen, dass unbekannte «Besucher» in seinem Gartenhäuschen waren. Sie hatten die Tür aufgebrochen und im Inneren alles durchwühlt. Die Diebe nahmen seine SAT- Anlage sowie den Reciver mit.
Der Gesamtschaden an Tür, Inneneinrichtung und Diebesgut wurde mit etwa 100 € angegeben.
Die Polizei fragt: Wer hat verdächtige Personen im Bereich der Gartenanlage Am Schäfersborn gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Auffahrunfall durch Unaufmerksamkeit
Weil eine 19-jährige Seebacherin einen Augenblick unaufmerksam war, kam es zu einem Verkehrsunfall am 03. Oktober 2011, gegen 15.10 Uhr, im Kreuzungsbereich Am Bamberger Hof in Wutha-Farnroda.
Die junge Frau kam aus Richtung Ruhla und wollte in Richtung Eisenach an der Kreuzung links abbiegen. Vor ihr fuhr eine 52-Jährige, ebenfalls aus Seebach stammende Volvo-Fahrerin. Sie musste, obwohl die Ampel Grün anzeigte, verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte die 22-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem VW auf den vorausfahrenden Volvo auf.
Dabei wurden zwei Mitfahrer im Volvo leicht verletzt. Beide Fahrzeuge erlitten unfallbedingten Sachschaden in Gesamthöhe von etwa 3000 €. Beide Pkw konnten aber anschließend ihre Fahrt fortsetzen. Ein Arzt wurde nicht erwünscht.

SAT Anlage geklaut
Ein Mieter in der Ziegeleistraße 49 in Eisenach, der eine Parterrewohnung bewohnt, wollte am 03. Oktober 2011 fern schauen. Aber er bekam keinen Empfang auf seinem Fernsehgerät. Er schaute nach seiner SAT-Anlage und siehe da, die hatte jemand mit samt dem Mast gestohlen. Der Diebstahl erfolgte in der Zeit vom 02. September 2011, 00.00 Uhr bis zum 03. September 2011, 15.30 Uhr.
Die Polizei sucht jetzt die dreisten Diebe und fragt:
Wer hat in der genannten Zeit Personen beobachtet, die im Bereich Eisenach-Nord mit einer SAT-Schüssel nebst Haltemast umhergelaufen sind?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Scheiben eingeworfen
In der Zeit zwischen dem 03. Oktober 2011, 11.30 Uhr und dem 04. Oktober 2011, 05.40 Uhr, warfen unbekannte Vandalen mehrere Fenster in Eisenach ein. Die erste kaputte Scheibe wurde gegen 04.30 Uhr gemeldet. Hier hatten Unbekannte eine Schaufensterscheibe in der Katharinenstraße 62 eingeworfen. Der Schaden wurde mit 1000 € angegeben. Im zweiten Fall warfen die Täter eine Scheibe in der Diakonie-Großküche in der Friedensstraße 10, ein. Auch hier wurde der Schaden mit 1000 € benannt.
In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen der Sachbeschädigung.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zwei Kräder beteiligt
Am 03.10.2011, gegen 11.35 Uhr, kam es am Ortsausgang Vacha in Richtung Sünna zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei Kräder beteiligt waren. Ein 67-jähriger Kradfahrer musste verkehrsbedingt die Geschwindigkeit verringern, weil ein vor ihm fahrender Pkw nach rechts zum Schwimmbad abbiegen wollte. Der nachfolgende 63-jährige Kradfahrer fuhr auf den vorausfahrenden Kradfahrer auf. Dabei wurden der 67-jährige Kradfahrer sowie die Sozia schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Auffahrunfall
Am 03.10.2011, gegen 14.55 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall an der gleichen Unfallstelle. Eine Fiat-Fahrerin musste verkehrsbedingt an einer Baustellenampel anhalten, ein 46-jähriger nachfolgender Mercedes-Fahrer übersah die Verkehrssituation und fuhr auf. Die Fahrerin des Fiat sowie die beiden mitfahrenden Kinder wurden dabei verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 3500 Euro.

Mehrere tote Forellen
Am 03.10.2011 fanden Kinder mehrere tote Forellen im Bachverlauf der Bermbach. Durch Mitglieder des Angelvereins wurden ca. 50-100 tote Fische, meist Jungfische, festgestellt und Anwohner stellten Güllegeruch fest. Durch die Polizeibeamten wurden an verschiedenen Stellen Gewässerproben entnommen. Der bisher ermittelte Schaden beläuft sich auf zirka 250 Euro. Weitere Ermittlungen werden in Zusammenarbeit mit anderen Behörden geführt.

Unfallflucht auf dem Parkplatz des PEP-Einkaufszentrums
Ein Eisenacher Pensionär hatte seinen grauen Skoda Octavia am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz des PEP-Einkaufsmarktes in Hötzelsroda abgestellt. Das Fahrzeug wurde gegen 16.15 Uhr in der dritten Parkreihe gegenüber dem Asia-Imbiss eingeparkt.
Anschließend begab er sich in den Einkaufsmarkt.
Als er gegen 16.30 Uhr wieder an seinem Fahrzeug anlangte, musste er feststellen, dass durch ein bisher unbekanntes anderes Fahrzeug sein Pkw am vorderen linken Kotflügel eingedellt worden war. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von ca. 1500 Euro.
Der Geschädigte selbst hat keine Beobachtungen zum Unfallhergang bzw. -verursacher machen können. Unfallzeugen werden daher gebeten, sich bei der PI Eisenach unter der Telefonnummer 03691/261-0 zu melden.

Führerscheine in Gefahr
Auch am vergangenen Wochenende wurden zahlreiche Fahrzeugführer kontrolliert, welche unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln standen. Gleich zwei Verkehrsteilnehmer erwischte es dabei kurz hintereinander in Eisenach in der Mühlhäuser Straße.

Am Samstagmorgen gegen 02.05 Uhr wurde ein 29-jähriger Eisenacher hier angehalten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille.
Kurz darauf gegen 02.45 Uhr wurde ein 34-jähriger Eisenacher kontrolliert.
Ein Drogentest ergab Hinweise darauf, dass der Mann unter dem Einfluss von Amphetaminen und Metamphetaminen stand. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Ebenfalls am Samstagmorgen gegen 04.35 Uhr stoppten Beamte der Eisenacher Polizei eine 28-Jjährige aus der Hörselberg-Hainich-Gemeinde in der Eisenacher Clemdastraße. Bei der sich anschließenden Alkoholkontrolle wurde ein Wert von 0,58 Promille festgestellt

Am Sonntagmorgen kurz nach 03.00 Uhr wurde ein 21-Jähriger in Eisenach in der Stedtfelder Straße kontrolliert. Da sich während der Kontrolle Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung durch Amphetamine, Metamphetamine sowie Cannabis bei dem Fahrzeugführer aus Stedtfeld ergaben, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Ebenfalls am Sonntagmorgen gegen 04.50 Uhr wurde ein 21-Jähriger aus dem hessischen Philippsthal nahe der Diskothek «Spitz» kontrolliert. Eine Alkoholkontrolle ergab einen Wert von 0,88 Promille. Dies wird dem jungen Mann einigen Ärger einbringen, da er bereits beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg wegen eines weiteren Verkehrsverstoßes bekannt ist.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top