Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Einbruch in Gartenlaube
Ein Einbruch in eine Gartenlaube wurde der Polizei am 11. Oktober 2011 gemeldet.
Unbekannte hebelten die Eingangstür einer Laube in der Gartenanlage „Goldene Aue“ Eisenach, in der Zeit vom 10. Oktober, 12.30 Uhr bis 11. Oktober 2011, 07.55 Uhr, auf. Ebenfalls drangen die unbekannten Einbrecher in eine weitere Laube ein. Sie entwendeten Werkzeug aus den Gartenhäusern. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 300 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen des Einbruchs und fragt:
Wer hat in der angegebenen Zeit verdächtige Personen gesehen, die sich unberechtigt im Bereich der Gartenanlage „Goldene Aue“ aufgehalten haben?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel. 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erneut Kellereinbrüche gemeldet.
Die Serie der Kellereinbrüche reißt nicht ab. Erneut wurden der Polizei mehrere Aufbrüche von Kellerverschlägen gemeldet.
So geschehen in der Zeit vom 07. Oktober, 12.00 Uhr bis zum 10. Oktober 2011, 17.30 Uhr, in der Fritz-Heckert-Straße 16 in Eisenach.
Hier hebelten die Diebe eine Kellertür auf und stahlen aus dem Keller zwei Getränkekästen. Der Schaden wurde mit 70 € angegeben.

Ein weiterer Einbruch wurde in der Zeit vom 05. Oktober, 09.00 Uhr bis zum 11. Oktober 2011, 18.00 Uhr, in der Ziegeleistraße 72 Eisenach, begangen.
Auch hier wurde die Tür zur Kellerbox aufgebrochen. Die Diebe nahmen auch mehrere Kästen Leergut und eine in der Box gelagerte Sammlung von Videos und DVD mit. Von der Besitzerin wurde der Schaden mit über 200 € angegeben. Die Polizei rät, verschließen sie ihre Hauseingangstüren.

Die Polizei sucht Zeugen der Diebstähle. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Einbruch in Gaststätte
In der Zeit vom 09. Oktober, 18.30 Uhr bis 11. Oktober 2011, 09.45 Uhr, brachen unbekannte Diebe in ein Nebengebäude der Gaststätte Großer Hörselberg ein. Sie öffneten die Verkaufsstände und stahlen Lebensmittel, Getränke und technisches Gerät im Wert von mehreren hundert Euro.
Die Polizei sucht Zeugen des Einbruches und fragt:
Am 09. Oktober fand auf dem Großen Hörselberg ein Erntedankfest statt.
Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge nach diesem Fest gesehen, die sich zu ungewöhnlicher Zeit im Bereich der Gaststätte Großer Hörselberg aufgehalten haben?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Müllwagen schleift Pkw mit
Einen kuriosen Verkehrsunfall gab es am 11. Oktober 2011, gegen 11.30 Uhr, auf dem Predigerplatz. Ein Müllwagen befuhr den Predigerplatz und Mitarbeiter des Umweltservice leerten die dortigen Mülltonnen. Anschließend wollte der Fahrer des Müllwagens über den Predigerplatz in die Wydenbrugkstraße einbiegen. Der Fahrer eines Ford Fiesta stand mit seinem Pkw unmittelbar hinter dem Mülltonnenstandplatz und wartete.
Der Fahrer des Müllwagens schaffte es nicht, in einem Zug in die Wydenbrugkstraße einzubiegen. Er fuhr ganz dicht an den Ford Fiesta heran, beim anschließenden Abbiegevorgang blieb der hintere Klapptritt zwischen dem linken Vorderrad und dem linken vorderen Kotflügel des Pkw hängen. Weder der Fahrer des Müllwagens noch der Mitarbeiter, der sich zu diesem Zeitpunkt neben dem Lkw laufend befand, bemerkten dies. Der Müllwagen fuhr weiter und zog den kleinen Fiesta im Bogen über die Kreuzung. Hier bemerkte der Fahrer des Müllwagens, dass er noch ein anderes Fahrzeug im «Schlepptau» hatte. Am Fiesta entstand unfallbedingter Sachschaden von etwa 1000 €. Beim Abschleppen des Ford Fiesta wurden durch den Kleinwagen noch zwei Mülltonnen beschädigt. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Radfahrer angefahren
Am 12. Oktober 2011, gegen 05.35 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer, im Kreisel in der Ernst-Thälmann-Straße Eisenach.
Ein 25-jähriger Eisenacher befuhr mit seinem Seat, von der Mühlhäuser Straße kommend, die Thälmann-Straße in Richtung Kreisel. Beim Einfahren in den Kreisel übersah er eine 52-jährige Eisenacher Radfahrerin, die sich bereits im Kreisel befand.
Es kam zur Kollision zwischen Pkw und Rad, dabei kam die Radfahrerin zu Fall und verletzte sich leicht am linken Ellenbogen.
Das Rad der 52-Jährigen war zwar beleuchtet, sie trug aber einen dunklen Regenmantel, so dass sie für den Pkw-Fahrer schlecht zu sehen war. Am Pkw sowie am Rad entstand nur geringer Sachschaden. Die Polizei rät, in der dunklen Jahreszeit sollten die Beleuchtungseinrichtungen gut funktionieren. Der Radler selbst sollte auf alle Fälle einen Helm tragen. Die Bekleidung sollte Reflektoren aufweisen und es sollte auch eine neonfarbige Warnweste von den Radfahrern getragen werde, so dass sie gut sichtbar sind.

Pfeiler umgefahren
Am 10.10.2011, um 08.05 Uhr, beobachteten Zeugen, wie der Fahrzeugführer eines Subaru in Bad Salzungen, Rhönstraße, auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes einen Pfeiler umfuhr und dann, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, davonfuhr.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top