Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Vorfahrt missachtet
Mit einem Kia befuhr am Mittwoch, gegen 15.10 Uhr ein 65-Jähriger in Eisenach die Straße Am Wartenberg aus Richtung Schäfersborn kommend in Richtung Tiefenbacher Allee. An der Einmündung zur Friedhofstraße missachtete der Fahrer die Vorfahrt eines Lkw Opel, welcher von der Tiefenbacher Alle in Richtung Friedhofstraße fuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Am Verursacherfahrzeug war Sachschaden von ca. 2500 €, am Lkw von ca. 1500 €.

Aufgefahren
Ein VW, gefolgt von einem Peugeot, befuhren am Mittwoch, gegen 13.45 Uhr in Eisenach die Straße Frauenberg aus Richtung Frauenplan kommend in Richtung Markt. In Höhe Frauenberg 9 wollte der Fahrer des VW nach rechts in eine Parklücke einparken und musste verkehrsbedingt halten, da das vorher parkende Fahrzeug noch nicht komplett ausgeparkt hatte. In der Folge fuhr der Fahrer des Peugeot auf den VW auf. Der am VW entstandene Sachschaden wurde mit ca. 1500 €, der am Verursacherfahrzeug mit ca. 500 € angegeben.

Ohne Kennzeichen unterwegs
Gegen 20.10 Uhr wurde am Mittwoch eine Audi An der Karlskuppe in Eisenach, Höhe Aral-Tankstelle fahrend ohne angebrachte Kennzeichen festgestellt. Daraufhin wurde das Fahrzeug gestoppt, der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dem 19-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem handelte er sich eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und Pflichtversicherungsgesetz ein.

Unter Einfluss von berauschenden Mitteln Unfall verursacht
Eine 20-Jährige befuhr am Mittwoch, gegen 12.50 Uhr, mit einem Fahrrad in Eisenach den rechten Gehweg an der Rennbahn entlang, in Richtung Kasseler Straße. An der Kreuzung Rennbahn/Kasseler Straße wollte die junge Frau auf Höhe der Fußgängerampel die Straße überqueren. Hierbei missachtete sie die Rot-Schaltung der Fußgängerampel und fuhr gegen einen Opel, welcher die Kasseler Straße aus Richtung Katharinenstraße befuhr und den Kreuzungsbereich bei «Grün» überquerte.
Auf Grund des Zusammenpralls kam die Radfahrerin zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Opel war Sachschaden von ca. 700 € entstanden.
Bei Unfallaufnahme wurde bekannt, dass die junge Frau unter Drogeneinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Ihr Fahrrad wurde vorerst sichergestellt.

Auffahrunfall
Am 19.10.2011 kam es zu einem Auffahrunfal lin Dorndorf, an dem ein Lkw und ein Pkw beteiligt waren. Bei einem Proton versagte die Automatik, wodurch das Fahrzeug plötzlich abbremste. Die Fahrerin eines nachfolgenden Lkw-Citroen erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Die Lkw-Fahrerin wurde dabei verletzt und musste sich zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum begeben.
Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 5000 Euro.

Zugunglück in Erfurt
Am Mittwoch gegen 20.30 Uhr kam es im Bereich des Güterbahnhofes Erfurt zu einem Bahnbetriebsunfall, bei dem 2 Regionalzüge während einer Rangierfahrt seitlich zusammenstießen, wodurch ein Reisezugwagen entgleiste und seitlich umkippte.
Es befanden sich in beiden Zügen keine Reisende, die Triebfahrzeugführer wurden nicht verletzt.
An den Zügen und der Bahninfrastruktur entstand Sachschaden, der derzeit noch nicht genauer beziffert werden kann.
Die Aufräumarbeiten sind derzeit noch in vollem Gange und werden voraussichtlich bis in die Abendstunden andauern. Derzeit kommt es durch den eingesetzten Schienenersatzverkehr zwischen dem Hauptbahnhof Erfurt und dem Bahnhof Erfurt-Nord zu Verzögerungen im Bahnverkehr, da die Strecke Richtung Sangerhausen/Nordhausen noch bis voraussichtlich 18.00 Uhr gesperrt bleiben muss.
Zur Unfallursache wird derzeit durch die Bundespolizeinspektion Erfurt gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG in sämtliche Richtungen ermittelt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top