Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Grundstücksbegrenzung beschädigt, dann abgehauen
Eine Unfallflucht wurde der Polizei am 24. Oktober 2011 aus Ruhla gemeldet. Zwischen 06.10 Uhr und 06.15 Uhr fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen Betonstein, der eine Grundstücksauffahrt im Bermbachtal 57 begrenzte.
Anschließend verließ der unbekannte Fahrer mit seinem Fahrzeug die Unfallstelle, ohne sich um den eingetretenen Schaden in Höhe von etwa 2000 € zu kümmern. Am Unfallort konnten Glassplitter eines Autoscheinwerfers gesichert werden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen der Unfallflucht.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Brand von vier Mülltonnen
Am 24. Oktober 2011, gegen 14.30 Uhr, wurde die Polizei über einen Brandfall in der Maßmannstraße 25 in Eisenach informiert. Die Beamten trafen fast zeitgleich mit der Feuerwehr Eisenach am Brandort ein. Sie fanden vier Mülltonnen vor, die in Flammen standen. Durch die Hitze des Feuers wurde ein in der Nähe stehender Pkw im Frontbereich beschädigt. Die Mülltonnen konnten durch die Berufsfeuerwehr schnell gelöscht werden. Ein übergreifen des Feuers auf das, auf dem Grundstück befindliche Wohnhaus, bestand aber zu keiner Zeit.
Wie es zu dem Feuer kam, muss noch ermittelt werden. Der Schaden insgesamt wurde auf mehrere hundert Euro geschätzt.
Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Autofahrer stoppt Mofa
Am 24 Oktober 2011, gegen 17.10 Uhr, wollten zwei Bürger aus Dippach mit ihrem Pkw ein Mofa auf der Landstraße in Untersuhl überholen. Dies gelang aber nicht, da der Mofa-Fahrer, ein 61-jähriger Hesse aus Sondra, in Schlangenlinie vor ihnen fuhr.
Erst an der Roten Ampel in Untersuhl hielt der Mofa-Fahrer an. Die Beifahrerin stieg aus dem Pkw, ging zum Mofa und zog den Schlüssel ab. Anschließend warteten der Fahrer und die Beifahrerin auf die herbeigerufene Polizei. Sie hielten den sichtlich stark alkoholisierten Hessen davon ab, den Ereignisort zu verlassen. Beim Eintreffen der Beamten wurde mit dem Mofa-Fahrer ein Atemalkoholtest durchgeführt.
Dieser ergab einen Wert von 2,08 Promille. Der Hesse wurde zur Blutentnahme in das Sankt Georg Klinikum gebracht und das Mofa sichergestellt.

Fußgänger angefahren und abgehauen
Zu einer Unfallflucht kam es am 24. Oktober 2011, gegen 07.30 Uhr, auf der Nicolaistraße, vor der Kreuzung Goethestraße in Eisenach.
Ein 24-jähriger Eisenacher überquerte die Nicolaistraße und wollte in Richtung Bahnhof laufen. Zeitgleich kam von rechts ein silberner Audi-Kombi mit unangepasster Geschwindigkeit heran gefahren. Der Fahrer des Audis erkannte wahrscheinlich erst sehr spät den jungen Mann. Der Audi wurde stark abgebremst, der Fahrer versuchte noch auszuweichen, es gelang ihm aber nicht. Er erwischte den 24-Jährigen mit seinem rechten Kotflügel. Nur weil der junge Mann sich noch schnell wegdrehte, ist wahrscheinlich ein größeres Unglück vermieden worden. Der 24-Jährige kam trotzdem zu Fall und verletzte sich an der Schulter und am linken Knie. Er musste in das Sankt Georg Klinikum zur Behandlung gebracht werden.
Der Audi- Fahrer verließ anschließend die Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.
Die Polizei sucht Zeugen der Unfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Eingebrochen in Kompostieranlage
In der Zeit vom 22.10., 12.00 Uhr, bis 24.10.2011, 7.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in die Kompostieranlage in Otzbach ein und entwendeten verschiedene Geräte und Werkzeuge. Der Schaden beläuft sich auf zirka 5000 Euro.
Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter Tel.: 03695-5510 entgegen.

Vor Hauswand gerollt
Am 24.10.2011, um 15.35 Uhr, parkte die Fahrzeugführerin eines Chevrolet ihren Pkw in Stadtlengsfeld in der Marktstraße, vermutlich ohne die Handbremse fest genug anzuziehen. Das Fahrzeug rollte auf der leicht abschüssigen Straße los und kollidierte mit einer Hauswand, so dass an dieser ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro entstand. Am Pkw entstand ebenfalls ein Schaden von 1500 Euro.

Alkoholisiert unterwegs
Bei Verkehrskontrollen konnten in den Abendstunden des 24.10.2011 in der Sankt-Georg-Straße Wenigentaft ein Fahrzeugführer mit 0,54 und ein weiterer mit 0,59 Promille festgestellt werden. Beide Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Geschwindigkeitskontrollen
Bei Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen am 24.10.2011 in Dorndorf, in der Zeit von 19.30 – 21.00 Uhr, wurden 11 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, wobei der schnellste Fahrzeugführer mit 74 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen wurde.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top