Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Orange-Laster von der Fahrbahn abgekommen
Am 28.11.2011 gegen 22.45 Uhr kam es auf der Bundesautobahn Nr. 4 zwischen den Autobahnanschlussstellen Eisenach Ost und Sättelstädt zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw-Sattelzug.
Der 45-jährige Fahrer befuhr mit seinem Sattelzug, beladen mit 25 Tonnen Orangen, die A 4 in Richtung Dresden. Kurz nach dem Parkplatz Hainich kam er vom rechten Fahrstreifen über den Standstreifen nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr einer ca. 1,5 bis 2,0 Meter hohen Böschung hinab durch einen Graben. In der weiteren Folge wurde der Wildkatzenzaun niedergerissen. Der gesamte Sattelzug kippte nach rechts um und kam auf einem Feld zum liegen. Beim Durchfahren des Grabens wurde der Tank aufgerissen, so dass Diesel ausgelaufen ist.
Bei diesem Verkehrsunfall blieb der Fahrer unverletzt, es entstand ein Sachschaden am Fahrzeug, den Sicherungsanlagen der Autobahnmeisterei und der Agrargenossenschaft von ca. 40000 Euro.
Durch den Autobahnmeister wurde eine Spezialfirma zur Beseitigung des ausgelaufenen Diesels verständigt.
Die Bergung des Unfallfahrzeuges dauert noch an, Behinderungen des übrigen Fahrverkehrs gibt es nicht.

Geschwindigkeitskontrollen in der August-Bebel-Straße
Am 29.11.2011 wurden in der Zeit von 04 – 06.30 Uhr in der August-Bebel-Straße Bad Salzungen Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurden u. a. 5 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Das schnellste Fahrzeug wurde bei erlaubten 50 km/h mit 70 km/h gemessen. Auch in naher Zukunft werden auf Grund von Bürgerbeschwerden weitere Geschwindigkeitskontrollen in diesem Bereich stattfinden.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Am 29.11.2011, um 4.25 Uhr, wurde bei einer Verkehrskontrolle in Hämbach der 26-jährige Fahrzeugführer eines Lkw Fiat Ducato festgestellt, der einen behördlichen Entzug der Fahrerlaubnis hatte und somit kein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führen darf. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und es erwartet ihn ein Ermittlungsverfahren.

Überschlagen und leicht verletzt
Die 21-jährige Fahrerin eines Opel befuhr am 28.11.2011, um 13.30 Uhr, die L1022 von Menzengraben kommend in Richtung Dietlas. Beim Durchfahren einer Rechtskurve brach der Fahrzeugführerin das Heck aus, so dass das Fahrzeug ins Schleudern geriet und in der weiteren Folge sich am rechten Straßenrand überschlug. Dabei wurde die Fahrzeugführerin selbst leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Diesel aus Lkw abgezapft
In der Zeit zwischen Freitag, 25. November 2011, 15.00 Uhr bis Montag, 28. November 2011, 06.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Diebe Zutritt zum Gelände eines Getränkegroßmarktes, Über dem Flinzhöck in Großenlupnitz.
Die Eindringlinge zerstörten den Zaun an einer Stelle und gelangten dadurch bis zu den abgestellten Lkw des Unternehmens.
Sie öffneten gewaltsam den Tankdeckel von einem Lkw und zapften aus diesem etwa 300 l Diesel ab. Die Polizei sucht Zeugen des Dieseldiebstahls und fragt:
Wer hat verdächtige Personen und Fahrzeuge zur angegebenen Zeit in der Nähe des Getränkegroßmarktes gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Scheibe eingeschlagen
In der Zeit von Sonntag, 27. November 2011, 11.45 Uhr bis Montag 28. November 2011, 05.35 Uhr, warfen Unbekannte mit einem Stein ein Fenster der Küche der Diakonie in der Friedensstraße 10, ein.
Dabei wurden beide Doppelglasscheiben zerstört. Weiterhin wurde die Fassade des Objektes mit Steinen bzw. anderen harten Gegenständen beworfen, so dass diese ebenfalls beschädigt wurde.
Der Gesamtschaden wurde mit etwa 500 € angegeben. Die Polizei sucht Zeugen der Sachbeschädigung.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top