Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Verkehrsunfall mit einen Sachschaden von 93000 Euro
Am Freitag, den 27.04.2012 um 17.05 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 4, am Kilometer 255,300 in Fahrtrichtung Frankfurt/Main ein Verkehrsunfall zwischen einem Porsche Carrera und einem Sattelzug mit Anhänger.
Der 42-jährige Fahrer des Porsche befuhr den rechten Fahrstreifen und unterschätze die Geschwindigkeit des ebenfalls auf diesen Fahrstreifen fahrenden Sattelzuges.
Der Fahrer des Porsche versuchte noch den Sattelzug links zu überholen, fuhr aufgrund von Unaufmerksamkeit mit hoher Geschwindigkeit auf den Sattelzug auf. Dabei verkeilte sich des
Porsche unter dem Sattelauflieger und musste durch die eingesetzten Rettungskräfte geborgen werden. Am Porsche entstand ein Schaden von ca. 80000 Euro. Personen wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt.

Diebstahl
Am Freitag entwendeten unbekannte Täter aus der Sammelbox der Fa. TDE Recycling GmbH in Barchfeld Elektronikschrott. Dieser war vor dem Eingangstor der Firma abgestellt. Es wurde eine Anzeige wegen Diebstahl aufgenommen.

Sachbeschädigung
In der Nacht von Freitag zu Samstag kam es in Hämbach zu einer Sachbeschädigung. Ein Gast der Diskothek Palm Beach wurde durch den Sicherheitsdienst aus der Diskothek verwiesen. Aus Wut darüber trat der stark alkoholisierte 25-jährige Mann gegen die Scheibe der Eingangstür, wodurch diese beschädigt wurde. Er wurde durch die Sicherheitskräfte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen.

Wohnungstüren beschädigt
Ebenfalls in der Nacht von Freitag zu Samstag wurden mehrere Wohnungstüren in Bad Salzungen, Untere Beete beschädigt. Unbekannte Täter füllten Sekundenkleber in die Wohnungsschlösser, wodurch diese unbrauchbar wurden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 750 Euro.

Farbbeutel gegen eine Hauswand
Am Samstag, gegen 23 Uhr wurde in Dermbach ein Haus beschädigt. Ein unbekannter Motorradfahrer befuhr den Kleinsteinigt und warf mehrere Farbbeutel gegen eine Hauswand, wodurch diese erheblich beschädigt wurde.
Die Polizei bittet in diesem Fall um Hinweise unter der Tel. 03695/5510.

Unter Einwirkung von Alkohol
Die Polizei stellte am Samstag, gegen 13 Uhr, in Kieselbach einen Fahrzeugführer fest, welcher seinen Pkw unter Einwirkung von Alkohol führte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Prom. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Schwerpunktkontrolle in Eisenach
Beamte der Polizeiinspektionen Gotha und Eisenach führten am Freitag Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Drogen im Straßenverkehr im Stadtgebiet Eisenach durch. Dabei wurden zahlreiche Verkehrsteilnehmer auf ihre Fahrtüchtigkeit überprüft:

Gegen 16.10 Uhr kontrollierten die Beamten einen Suzuki-Fahrer in der Straße An der Karlskuppe. Der 25-Jährige stand augenscheinlich unter dem Einfluss berauschender Mittel, in seinem Fahrzeug wurden zudem entsprechende Substanzen aufgefunden. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Er muss nun mit einem Fahrverbot, Punkten in Flensburg und einem empfindlichen Bußgeld rechnen. Weiterhin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Ein Fahrradfahrer wurde gegen 19.10 Uhr in der Mühlhäuser Straße einer Anhaltekontrolle unterzogen, Bei ihm wurde Alkoholgeruch festgestellt, ein Atemalkoholtest ergab 1,76 Promille. Bei dem 33-jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, er wurde wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Gegen 19.30 Uhr wurde ein 20-jähriger Mercedes-Fahrer ebenfalls in der Mühlhäuser Straße kontrolliert. Bei einem standardisierten Fahrtüchtigkeitstest wurden Auffälligkeiten festgestellt, die darauf hindeuten, dass er unter Drogeneinfluss stand. Um das zu beweisen oder zu widerlegen wurde ihm eine Blutprobe entnommen, die von der Gerichtsmedizin Jena untersucht wird.

Ebenfalls in der Mühlhäuser Straße wurde gegen 20.00 Uhr ein Renault angehalten. Bei dessen Fahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,97 Promille. Gegen den 49-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

In der Langensalzaer Straße verlief ein Drogenvortest bei einem 20-jährigen positiv auf Methamphetamine. Der Peugeot-Fahrer war gegen 23.20 Uhr angehalten worden. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt, eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde erstattet.

Weiterhin wurden bei den Kontrollen bei einer Person Betäubungsmittel aufgefunden, ein anderer Verkehrsteilnehmer führte einen Schlagring mit. Beides wurde sichergestellt. Entsprechende Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- bzw. das Waffengesetz wurden erstattet.

Lkw-Fahrer überschreitet 0,5-Promille-Grenze
Ein Lkw-Fahrer wurde am Samstag gegen 00.20 Uhr im Rothenhofer Weg in Wutha-Farnroda einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab 0,76 Promille. Gegen den 53-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Er muss nun mit einem Fahrverbot, vier Punkten beim Kraftfahrtbundesamt und einem Bußgeld rechnen.

Fahrradfahrer schaute zu tief ins Glas
Ein Fahrradfahrer wurde am Samstagmorgen gegen 04.20 Uhr in der Stregdaer Allee in Eisenach kontrolliert. Er fiel den Polizeibeamten auf, da er ohne Beleuchtung unterwegs war. Im Gespräch bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde erstattet.

Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss
Ein VW-Fahrer wurde am Sonntag gegen 07.35 Uhr auf der Rennbahn in Eisenach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde eine Atemalkoholkonzentration von 0,72 Promille gemessen. Daher wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet, vier Punkte, ein Monat Fahrverbot und ein Bußgeld kommen auf den 35-Jährigen zu.

Frontalzusammenstoß auf der B 250
Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw kam es am Samstag gegen 16.20 Uhr auf der B 250 zwischen Creuzburg und Volteroda. Ein 52-jähriger Hyundai-Fahrer fuhr in Richtung Treffurt und geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er mit einem entgegenkommenden Mercedes. Beim Aufprall wurde niemand verletzt, jedoch wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Die B 250 war bis 17:10 Uhr voll gesperrt.

Navigationsgerät aus Pkw entwendet
Aus einem VW Golf wurde am Samstag zwischen 12.30 und 12.45 Uhr ein Navigationsgerät entwendet. Das Fahrzeug war in Gerstungen am Kohlbach, am Parkplatz bei der sogenannten «Bettelbank» geparkt. Unbekannte schlugen eine Scheibe des Fahrzeugs ein und entfernten sich mit dem Gerät. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 03691-2610 bei der Polizeiinspektion Eisenach zu melden.

Motorradteile entwendet
Unbekannte entwendeten am Freitag zwischen 15.30 und 16.00 Uhr zwei Hartschalenkoffer und ein Spiegelglas von einem Motorrad, das in Gerstungen vor dem Supermarkt in der Straße «Im Feld» abgestellt war. Der Beuteschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eisenach unter Tel. 03691-2610 entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top