Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Berufsfeuerwehr rückte aus
Die Eisenacher Berufsfeuerwehr musste am 29. Juni am frühen Morgen gegen 4.30 Uhr zu einem Einsatz in die Friedhofstraße in Eisenach ausrücken. Dort war in einer Wohnung im 3. Stock Essen angebrannt. Obwohl der Rauchmelder Alarm ausgelöst hatte, mussten die Bewohner von den Feuerwehrbeamten geweckt werden. Diese lüfteten anschließend die Wohnung.

Verursacher wird gesucht
Zu einer Unfallflucht mit 1000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstag in der Bahnhofstraße auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Creuzburg.
Eine Frau aus dem Wartburgkreis hatte dort 7.15 Uhr ihren Hyundai abgestellt und ging zur Arbeit. Als sie 16.15 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie Beschädigungen an beiden Türen der Fahrerseite feststellen.
Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel.: 03691-2610 zu melden.

Kollision mit dem Gegenverkehr
Am Donnerstag, 16.20 Uhr, wollte eine 21-jährige Skodafahrerin in der Weinbergstraße Wutha-Farnroda nach links in eine Einmündung einbiegen. Hier verstieß sie gegen das Rechtsfahrgebot und stieß mit einem Renault zusammen, der von der Einmündung auf die Weinbergstraße abbiegen wollte.
Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt.

Vandalismus auf dem Friedhof
Unbekannte Täter warfen zwischen dem 22.06.2012 und dem 26.06.2012, 13.40 Uhr, insgesamt 8 Grabsteine um. Diese befinden sich auf einem Grabfeld, welches sich in unmittelbarer Nähe des Seiteneingangs an der Straße Am Wartenberg in Eisenach befindet. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem betroffenen Grabfeld nicht um die jüdischen Grabanlage handelte. Angaben zur genauen Höhe des Sachschadens liegen der Polizei noch nicht vor.
Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: 03691/2610 zu melden.

Fahrraddiebstahl
Unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 02.06.2012 und dem 27.06.2012 aus einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses im Philosophenweg Eisenach ein braunes Mountainbike der Marke Lapierre/Spicy 316 im Wert von 1000 Euro.
Auch in diesem Fall bittet die Polizei Zeugen, sich unter Tel.: 03691/2610 zu melden.

Aus Unaufmerksamkeit aufgefahren
Am 28.06.2012 um 8.20 Uhr befuhren die Fahrzeugführer eines Peugeot und eines Daihatsu in dieser Reihenfolge die Eisenacher Straße aus Richtung Kloster in Bad Salzungen kommend. Die Fahrzeugführerin des Peugeot beabsichtigte an der Einmündung zur August-Bebel-Straße nach rechts auf diese abzubiegen. Dazu musste sie verkehrsbedingt anhalten, was die nachfolgende Fahrzeugführerin zu spät bemerkte und auf den Peugeot auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein geringer Sachschaden.

Zu einem weiteren Auffahrunfall kam es um 8.35 Uhr in der Hauptstraße in Langenfeld. Dort fuhren drei Fahrzeuge hintereinander, der erste beabsichtigte in Höhe der Hausnummer 45 nach links abzubiegen. Das nachfolgende Fahrzeug hält an, jedoch der dahinter fahrende Fahrzeugführer bemerkt dies zu spät und fährt auf den Pkw auf. Dieser wird wiederum auf den abbiegenden geschoben, so dass an allen drei Fahrzeugen Blechschaden entsteht.

Auf Katze mit Diabolo geschossen
Bereits am 24.06.2012 in der Zeit zwischen 18.00 und 20.00 Uhr schossen unbekannte Täter in der Vitusstraße Vacha mit einem Diabolo auf eine Katze und verletzten diese am Auge.

Fasan erschossen und Stallhasen entwendet
Am 28.06.2012 in der Zeit zwischen 8.00 und 10.45 Uhr wurde auf einer Koppel in der Heinrich-Heine-Straße in Unterbreizbach durch unbekannte Täter ein Zuchtfasan mittels einer Druckluftwaffe erschossen. Weiterhin wurden 6 junge Stallhasen entwendet. Der Anzeigenerstatter gab weiterhin an, dass auf seine Katze ebenfalls schon mehrfach mit einem Diabolo geschossen wurde.
Hinweise zu beiden Sachverhalten, zum Tathergang und den Tätern nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter Tel.: 03695 5510 entgegen.

Unfall unter Alkoholeinwirkung
Der 62-jährige Fahrzeugführer eines Renault befuhr am 28.06.2012 um 13.18 Uhr die B 285 von Neidhardshausen kommend in Richtung Dermbach. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam er mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidiert mit einem Baum und landet in der Folge auf dem Dach in einer Böschung. Durch den Verkehrsunfall verletzt sich der Fahrzeugführer leicht. Während der Unfallaufnahme wird beim Fahrzeugführer leichter Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,42 Promille.
Der Pkw musste abgeschleppt werden, es entstand ein Schaden in Höhe von 10000 Euro. Der Fahrzeugführer muss mit einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

Kleinkraftrad ohne Versicherungsschutz geführt
Beamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen fiel am 28.06.2012 um 19.15 Uhr während ihrer Streifentätigkeit in Geisa eine Gruppe von 3 Jugendlichen Kleinkraftradführern auf, die mit ihren Fahrzeugen in das Tankstellengelände in der Borscher Straße einbogen. Einer der Kleinkraftradführer hatte kein gültiges Versicherungskennzeichen angebracht.
Einer Kontrolle durch die Polizeibeamten entzog er sich zunächst, indem er vor ihnen flüchtete. Wenig später konnte der junge Mann jedoch mit seinem Kleinkraftrad S 51 an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top