Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Zeugen gesucht
Am 31.07.2012 gegen 4.20 Uhr wurde die Feuerwehr, welche sich zu einem Einsatz am Bahnübergang befand, von einem Pkw-Fahrer informiert, dass zirka 150 Meter vom Bahnübergang entfernt ein Kradfahrer im Straßengraben in Leimbach liege. Die Feuerwehr informierte sofort die Rettungsleitstelle und die Polizei und begab sich unverzüglich zu der verunfallten Person. Nach Eintreffen des Rettungswagens und Notarztes wurde der Mann in das Klinikum transportiert, wo er verstarb.
Da es zum Unfallhergang noch keine Erkenntnisse gibt, werden Zeugen, und insbesondere der Pkw-Fahrer, gesucht, dessen Name durch die Feuerwehr nicht notiert wurde. Hinweise, die zur Aufklärung dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter Tel.: 03695/5510 entgegen.

Bus kam und wollte nach links abbiegen
Am 30.07.2012 befuhr gegen 11.00 Uhr der 72-jährige Fahrer eines blauen Nissan die Ortslage Bairoda in Richtung Bad Liebenstein. Vor ihm fuhr ein silberner Nissan, der auf Höhe einer Einfahrt zum ortsansässigen Busunternehmen verkehrsbedingt anhalten musste, da aus der Gegenrichtung ein Bus kam und nach links abbiegen wollte. Der Fahrer des blauen Nissan erkannte die Situation zu spät, kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und kollidierte mit dem silbernen Nissan. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 3500 Euro.

Radfahrer schwer verletzt
Ein 23-jähriger Radfahrer wurde am Montag, gegen 13.45 Uhr, bei einem in der Wartburgallee in Eisenach Unfall schwer verletzt. Ein Renault war in Richtung Stadtmitte unterwegs, der Radfahrer habe nach Angaben des 76-jährigen Renaultfahrers plötzlich aus Richtung Stadtpark die Fahrbahn überquert. Der Mann konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer nicht mehr verhindern. Der junge Mann prallte auf die Motorhaube und kam auf der Straße zum Liegen. Schaden am Pkw ca. 3000 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top