Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

MZ TS 250 entwendet
Im Rahmen der Ermittlungen zu den Garageneinbrüchen in der Nacht vom 25.09. zum 26.09.2012 in Geisa wurde bekannt, dass aus einer der 13 angegriffenen Garagen eine nichtzugelassenen MZ TS 250 in der Farbe schwarz entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter Tel.: 03695/5510 entgegen.*

Versucht Fahrzeug zu entwenden
Unbekannte Täter brachen bereits in der Nacht vom 25.09. zum 26.09. 2012 gewaltsam das Tor einer Garage in der Heinrich-Heine-Straße Merkers auf. Das darin stehende Fahrzeug wurde versucht kurzzuschließen, was jedoch nicht gelang. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Fahrzeugschlösser zugeklebt
Unbekannte Täter verklebten in der der Nacht vom 25.09. zum 26.09.2012 an einem in der August-Bebel-Straße Bad Salzungen geparkten Pkw alle 4 Fahrzeugschlösser, so dass der Besitzer keine der Fahrzeugtüren mehr öffnen konnte. Durch den Kleber wurde ebenfalls der Fahrzeuglack in Mitleidenschaft gezogen, so dass am Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstand.

Fahrzeugscheibe eingeschlagen
An einem Seat wurde am 26.09.2012 in der Zeit zwischen 11.00 bis 14.05 Uhr die Heckscheibe eingeschlagen. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz der Schule in der Schulstraße Kaltennordheim geparkt. Der Sachschaden am Seat beläuft sich auf 400 Euro. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Tat dienen, nimmt die Polizeiinspektion unter Tel.: 03695/5510 entgegen.

Kinderkarussell und Bagger aufgebrochen
Unbekannte Täter begaben sich in der Nacht vom 26.09 zum 27.09.2012 auf das Gelände des Tierparks Bad Liebenstein. Dort brachen sie an einem Kinderkarussell und an einem Kinderbagger die Geldboxen gewaltsam auf und entwendeten das Hartgeld in Höhe von insgesamt 300 Euro.

Subwoofer aus Pkw entwendet
Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht vom 26.09. zum 27.09.2012 aus einem in der Otto-Grotewohl-Straße auf dem Parkplatz in Bad Salzungen abgestellten VW Golf den Subwoofer. Der Beuteschaden beläuft sich auf 300 Euro.

Beim Überholen kollidiert
Am 27.09.2012 um 16.10 Uhr befuhren die Fahrzeugführer eines Opel und eines BMW die B 84 aus Richtung Eisenach kommend. In Höhe des km 0,6 auf einer langgezogenen Geraden beabsichtigte der BMW-Fahrer, den vor ihm fahrenden Opel sowie einen vor dem Opel fahrenden Lkw zu überholen. Als er sich bereits neben dem Opel befand, setzte dessen Fahrzeugführer auch zum Überholen an, so dass es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. An beiden Pkws entstand ein Schaden in Höhe von 1000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Fahrzeugschlüssel entwendet und Jacke aus Fahrzeug gestohlen
Unbekannte Täter entwendeten am 27.09.2012 in der Zeit zwischen 19.00 – 20.30 Uhr aus einer in der Umkleidekabine in der Sporthalle Schulstraße Kaltennordheim abgelegten Hose den Fahrzeugschlüssel eines Mercedes Benz.
Der Fahrzeugbesitzer bemerkte den Diebstahl erst nach dem Training. Als er zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass dieses offen war und aus dem Inneren seine Allwetterjacke entwendet wurde. Der Fahrzeugschlüssel konnte auch nicht wieder aufgefunden werden.

Notrufmissbrauch
Eine Anzeige wegen Notrufmissbrauch hat sich ein 37-Jähriger aus Marksuhl eingehandelt. Der Mann rief am Donnerstagabend und zeitigen Freitagmorgen mehrfach bei der Polizei in Eisenach an und wollte unbedingt einen Polizeieinsatz auslösen. Allerdings zu einem Sachverhalt, der bereits vor zwei Tagen stattgefunden hat. Um endlich die Polizei zu sich nach Hause zu locken, erfand er am Freitagmorgen einen Sachverhalt, er sei mit einem Messer bedroht worden.
Schnell fanden die Beamten heraus, dass die Person, die ihn angeblich mit einem Messer bedroht, tief und fest schlief. In einer anderen Wohnung, in einem ganz anderen Ort. Das reichte den Beamten zur Fertigung der Anzeige wegen Notrufmissbrauch.

BMW zerstört
Viel zu tun hatten Polizeibeamte am Freitagmorgen in der Wilhelmstraße in Gerstungen. Dort hat gegen 03.30 Uhr ein 24-Jähriger mit seinem BMW einen Baum stark beschädigt, ist über eine Verkehrsinsel gefahren und dabei über zwei Verkehrszeichen gefahren und zu guter Letzt wurden auch noch zwei Begrenzungspfosten incl. Ketten zerstört. Ursache für diese Zerstörungen liegen in der Alkoholisierung des 24-Jährigen mit 1,42 Promille. Hinzu kommt noch Drogeneinfluss. Diese Kombination aus Alkohol und Drogen führte dazu, dass der junge Mann vermutlich mit viel zu hoher Geschwindigkeit in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Als endlich das Fahrzeug stand, machte sich der Fahrer zunächst aus dem Staub, kehrte aber später zur Unfallstelle zurück. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 11000 Euro.

Sehr aufgekratzt
Eine Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße Eisenach am Donnerstagabend führte zur Feststellung einer 36-Jährigen, die unter Drogeneinfluss ihrem BMW fuhr. Während der Verkehrskontrolle zeigte sich die Frau sehr aufgekratzt, woraufhin die Beamten einen Drogentest veranlassten. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Zu dicht aufgefahren
Zu dicht auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren ist ein 50-Jähriger mit einem Klein-Lkw. In Fahrtrichtung Dresden war der Mann am Donnerstagnachmittag unterwegs, als er recht spät den Lkw vor sich auf der rechten Fahrspur bemerkte. Durch Ausweichen auf die mittlere Fahrspur versuchte er ein Auffahren zu vermeiden. Dabei stieß er seitlich mit einem anderen Lkw zusammen, der auf der mittleren Fahrspur gerade den Klein-Lkw überholte. Verletzt wurde niemand. Gesamtsachschaden ca. 16000 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top