Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Unfall während Bauarbeiten
Bereits am Freitag, den 26.10.12 gegen 15.15 Uhr kam es zu einem Zwischenfall an der Baustelle am Marktplatz Bad Salzungen. Ein Arbeiter musste mit seinem Radlader rangieren. Hierbei stößt er gegen eine Europalette, auf der Pflastersteine lagen. In der Folge fallen einige Steine herunter und beschädigen ein geparktes Fahrzeug.

Verkehrschaos in Steinbach
Der plötzlich einsetzende Schneefall am Samstagmorgen löste ein Verkehrschaos auf der Strecke zwischen Steinbach und Winterstein aus. Durch die Polizei wurden zwei Unfälle aufgenommen. Aufgrund der Glätte standen auch einige Lkw quer, was zu erheblichen Behinderungen führte. Durch die Polizeibeamten wurde der Verkehr auf der Strecke so geregelt, dass weitere Unfälle vermieden werden konnten.

Zu einer Kuriosität kam es während diesen verkehrsregelnden Maßnahmen. Durch die Polizei wurde die Straße zwischenzeitlich gesperrt, um ein Verkehrschaos zu vermeiden. Dafür wurden Pylonen und eine Warnblinkleuchte aufgestellt. Als die Beamten die Straße wieder freigeben wollten, stellten sie fest, dass die Leuchte nicht mehr da war. Vermutlich hat diese ein aufgebrachter Bürger entfernt. Auf dem Rückweg zur Dienststelle machte ein Fahrzeugführer auf sich aufmerksam, um den Beamten die Leuchte zu übergeben. Er gab an, diese kurz vor Steinbach im Straßengraben gefunden zu haben!

Versuchter Einbruch in ein Gartenhaus
In der Zeit vom 23.10 bis zum 27.10 versuchten Unbekannte in ein Gartenhaus in Bad Salzungen einzudringen. Sie beschädigten eine Außenscheibe und versuchten die Eingangstür aufzubrechen, um in den Wohnraum zu gelangen. Dies gelang jedoch nicht. Eine separate Kellertür wurde aufgehebelt, jedoch nichts aus dem Keller entwendet. An Fensterscheibe, Eingangs- und Kellertür entstand Sachschaden.

Feuer ohne Genehmigung
Am Samstag, den 27.10.12 stellte die Polizei gegen 19:30 Uhr ein Feuer in Schweina fest. Vor Ort wurden diverse Holabfälle verbrannt. Da der Verursacher keine Genehmigung vorweisen konnte, wurde er aufgefordert das Feuer zu löschen. Dieser Aufforderung kam er auch sofort nach. Durch die Beamten wurde eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige gefertigt, welche nun durch die zuständige Gemeinde bearbeitet wird.

Mit gestohlenen Fahrrad unterwegs
Während einer Streifenfahrt fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung am 27.10.2012 gegen 22.40 Uhr in Eisenach, Tiefenbacher Allee, ein Radfahrer auf, welcher ohne die erforderliche Beleuchtung unterwegs war. Bei der Kontrolle des 20-jährigen Radfahrers aus Eisenach und des Rades, wurde festgestellt, dass das Rad seit 2008 als gestohlen gemeldet und zur Fahndung ausgeschrieben ist. Daraufhin wurde das Fahrrad sichergestellt.

Hochwertiges Fahrrad gestohlen
Ein Fahrrad im Wert von 2500 Euro ist am Samstagabend in der Mühlhäuser Straße in Eisenach gestohlen worden. Im Zeitraum von 20.00 Uhr bis 20.15 Uhr stand das rot-weiße Wheeler Worldwide Eagel angeschlossen vor dem Mehrfamilienhaus. Hinweise zum Verbleib des Rades nimmt die PI Eisenach unter Tel. 03691/261124 entgegen.

An Tankstelle aufgefahren
Nach einem Auffahrunfall in Höhe der Tankstelle zwischen Stockhausen und Eisenach musste am Sonntagnachmittag ein Auto abgeschleppt werden. Der 34-jährige Fahrer eines Opel bemerkte zu spät, dass der Honda vor ihm nach rechts auf das Tankstellengelände einfahren wollte und fuhr auf den Honda auf, der nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit war. Sachschaden ca. 3500 Euro.

Ohne Gurt
Ein nicht angelegter Sicherheitsgurt führte am Sonntag, gegen 13.15 Uhr, in der Kasseler Straße zur Anhaltung und Kontrolle eines Opel Astra. Während der Kontrolle wurde bei dem 47-jährigen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Das Testgerät zeigte 1,08 Promille an. Im eingeleiteten Bußgeldverfahren werden dem Mann nun 0,48 mg/l vorgeworfen.

Wildunfälle
Nach dem Zusammenstoß mit einem Wildschwein zwischen Sprichra und Deubachshof stellte am Montagmorgen der 49-jährige Fahrer eines Nissan das Warndreieck auf. Nach dem Zusammenstoß landete das Tier im Graben, das nach der Unfallsicherung verschwunden war.

Ein vom Straßenrand startender und dicht über der Fahrbahn fliegender Greifvogel stieß Sonntagmittag zwischen Creuzburg und Mihla mit einem Opel Meriva zusammen.

Unklar ist, ob ein Hund bei einem Unfall am Sonntag, gegen 11.00 Uhr, zwischen Oberellen und Förtha verletzt wurde. Nach Angaben einer 30-jährigen Opel-Fahrerin habe der Hund eine Katze gejagt, beide rannten über die Straße. Der Opel erfasste den schwarzen Hund, bei dem es evtl. um einen Labrador gehandelt haben könnte. Der Hund rannte nach dem Zusammenstoß davon.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top