Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Einbruch in Zoohandlung
Im Zeitraum vom 26.10.2013, 13.00 Uhr bis 27.10.2013, 14.00 Uhr haben unbekannte Täter in der Albert-Schweitzer-Straße in Bad Salzungen eine Doppelglasscheibe einer Zoohandlung im Rhönblick-Center eingeschlagen. Das Geschäft wurde auch begangen, aber entwendet wurde nichts. Der oder die unbekannten Täter müssen sich beim Einschlagen der Scheibe verletzt haben. Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Einbruch geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Nicht versichert; aber mit Alkohol am Steuer unterwegs
Am 27.10.2013 gegen 10.15 Uhr kontrollierten Beamte der PI Bad Salzungen in der Glücksbrunner Straße in Schweina einen 60-jährigen Fahrer eines Mofas. An dem Mofa war den Beamten ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen aufgefallen. Bei der Kontrolle des 60-Jährigen stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,00 Promille. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 60-Jährigen, dann eine Blutprobe entnommen. Dem Mofa-Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Straßenverkehrsgesetz gefertigt.

Vorfahrt missachtet, Blechschaden
Ein 66-jähriger Fahrer eines Skoda wollte am 27.10.2013 gegen 16.30 Uhr vom Steinweg in Kaltennordheim auf die Meininger Straße fahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt des auf der Hauptstraße fahrenden Seat Ibiza. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw und beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 1500 Euro geschätzt.

Mehrere Fahrzeuge beschädigt
In der Nacht von Freitag, dem 25.10.2013 zu Samstag, dem 26.10.2013 kam es in Eisenach in der Zeppelinstraße/Wilhelm-Pieck-Straße/Ernst-Thälmann-Straße zu bisher bekannten 17 Sachbeschädigungshandlungen an Kraftfahrzeugen. Hierbei wurden an 17 Pkw die Spiegel abgebrochen, der Lack zerkratzt oder die Scheibenwischer verbogen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 8500 Euro.
In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Tathergang oder Täter machen können. Bei sachdienlichen Hinweisen wird um telefonisch Kontaktaufnahme mit der PI Eisenach unter der Nummer 03691/2610gebeten.

Missbrauch von Notrufen
Zum wiederholten Male kam es im Zuständigkeitsbereich der PI Eisenach zu einer missbräuchlichen Benutzung der Notrufnummer «110». Ein 35-jähriger Eisenacher rief über die Notrufnummer mehrfach die PI Eisenach, um sich von einer Polizeistreife nach Hause bringen zu lassen, da ein von ihm bestelltes Taxi nicht erschienen sei. In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion Eisenach noch einmal darauf hin, dass die missbräuchliche Benutzung der Notrufnummer «110» eine Straftat darstellt und in jedem Fall durch die Erstattung einer Strafanzeige geahndet wird.

Sachbeschädigung an Schaukasten
In der Nacht von Freitag, dem 25.10.2013 zu Samstag, dem 26.10.2013 kam es in der Sophienstraße 8 in Eisenach zur Beschädigung eines Schaukastens des katholischen Pfarramtes. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Tathergang oder Täter machen können. Bei sachdienlichen Hinweisen wird um telefonischen Kontaktaufnahme mit der PI Eisenach unter der Nummer 03691/2610 gebeten.

Unfälle im Zuständigkeitsbereich der PI Eisenach
Im Zuständigkeitsbereich der PI Eisenach ereigneten sich im Berichtszeitraum 17 Verkehrsunfälle ohne Personenschaden, bei welchen ein Gesamtschaden von etwa 18802 Euro entstand.

2,39 Promille am Steuer
Am Samstagmorgen, gegen 01.35 Uhr wurde ein 22-Jähriger mit seinem Audi im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Da die Streifenbeamten beim Fahrzeugführer Atemalkohol wahrnehmen konnten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,39 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige gefertigt.

Mit Alkohol am Steuer
Während einer stationären Verkehrskontrolle in der Eisenacher Straße in Wutha-Farnroda konnte am Sonntagmorgen, gegen 00.30 Uhr eine 30-jährige VW Passat-Fahrer angehalten werden. Ein bei ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,60 Promille. Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße in Eisenach konnte am Sonntagmorgen, gegen 03.45 Uhr ein 38-jähriger Audi-Fahrer angehalten werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,83 Promille. In beiden Fällen wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Fahren unter Alkoholeinfluss erstattet und die Weiterfahrt untersagt. Beide müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen.

Zukünftig zu Fuß
Am Sonntagmorgen wurde gegen 02.00 Uhr in Berka v.d. Hainich ein 40-Jähriger mit seinem DaimlerChrysler im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Da die Streifenbeamten bei dem Fahrzeugführer Atemalkohol wahrnehmen konnten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,12 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige gefertigt.

Brand an Schulgebäude
Vergangenes Wochenende entzündeten Unbekannte vermutlich mittels Brandbeschleuniger den Inhalt eines Kunststoffmülleimers. Dieser war an der Fassade der Schule am Pfarrberg in Eisenach befestigt. Durch den Brand wurde die Fassade rußgeschwärzt. Ein Übergreifen auf das Gebäude war zum Glück nicht geschehen. Es blieb unbeschädigt. Am Mülleimer entstand 200 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

480 Liter Diesel entwendet
Unbekannte stahlen vergangenes Wochenende von der Baustelle am Petersberg in Eisenach, Trenkelhof, 480 Liter Diesel aus einer Tankbirne. Zu den genauen Tatumständen bzw. zur Begehungsweise ermittelt die Polizei Eisenach. Die auf der Baustelle abgestellten Baumaschinen blieben unbeschädigt. Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Fahrradkontrolle mit Folgen
Durch auffällige Fahrweise, nämlich in Schlangenlinien, wurde die Eisenacher Polizei am Sonntagabend, gegen Mitternacht, in der Löberstraße auf einen 30-jährigen Fahrradfahrer aufmerksam. Eine Polizeikontrolle einschließlich Drogentest wurde durchgeführt. Der Drogentest war positiv. Eine Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt waren die Folge.

Unfall zwischen Fußgänger, Radfahrer und Pkw
Sonntagabend kam es in Großburschla in der Straße der Einheit zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Ein 22-Jähriger lief den Gehweg entlang. Ein 28-jähriger VW-Fahrer fuhr die Straße aus Richtung Heldra entlang und hielt auf Höhe des 22-Jährigen an um sich mit ihm zu unterhalten. Ein 24-jähriger Fahrradfahrer, welcher aus Richtung Großburschla kam, übersah den am Fahrbahnrand stehenden 22-Jährigen und kollidierte mit diesem. Der 22-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Der Fahrradfahrer stürzte ebenfalls und fiel auf den geparkten Pkw. Er erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich dann heraus, dass der Radler ganze 1,95 Promille Alkohol im Blut hatte. Die Folge war eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Betrunkenen Fußgänger angefahren
Montagmorgen, gegen 10.30 Uhr kam es auf der Mühlhäuser Straße in Eisenach zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Fußgänger. Ein 44-jähriger Mann wollte die Straße überqueren. Dazu nutzte er die Stopp and Go Situation aus und lief zwischen den Autos über die Straße. Ein 39-jähriger BMW-Fahrer sah den Fußgänger zu spät und fuhr ihn an. Der Mann musste verletzt in einem Krankenhaus behandelt werden. Es stellte sich heraus, dass er mit 1,6 Promille unterwegs war.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top