Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Zoll

Beschreibung:
Bildquelle: Zoll

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Crystal beschlagnahmt
Zöllner des Hauptzollamtes Erfurt beschlagnahmten am Dienstag in Johanngeorgenstadt 25 Gramm Crystal.
Gegen 12.30 Uhr kontrollierten die Beamten einen 31-jährigen Mann, der zuvor zu Fuß aus der Tschechischen Republik kommend in die Bundesrepublik Deutschland wieder einreiste. Während der Zollkontrolle versuchte der Mann das Crystal, das in einem Cliptütchen verpackt war, unbemerkt aus der Hosentasche zu nehmen und in seiner Hand zu behalten.
Als die Kontrollbeamten das merkten, gab er das Rauschgift freiwillig heraus. Das Crystal wurde beschlagnahmt. Gegen den 31-jährigen mit Wohnsitz in Leipzig leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ein. Er wurde vorläufig festgenommen. Das Zollfahndungsamt Dresden übernahm die weiteren Ermittlungen.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz erließ das zuständige Amtsgericht heute Haftbefehl gegen den Beschuldigten.
Im Falle einer Verurteilung erwartet den mutmaßlichen Täter eine mehrjährige Haftstrafe.

Aufgebrochene Automaten an der Tankstelle
Unbekannte Täter haben im Zeitraum vom 13.01.2014, 22.20 Uhr bis zum 14.01.2014, 04.30 Uhr in der Liebensteiner Straße in Barchfeld mehrere Automaten aufgebrochen und die Geldkassetten daraus entwendet. Bei den Automaten handelte es sich um Selbstbedienungsautomaten einer Tankstelle. Der oder die unbekannten Täter verursachten einen Sachschaden von zirka 2500 Euro. Der Wert der Beute beträgt jedoch nur zirka 100 Euro.

Versuchter Einbruch in Lebensmittelmarkt
Im Zeitraum vom 13.01.2014, 20.00 Uhr bis zum 14.01.2014, 08.30 Uhr versuchten unbekannte Täter in einen Lebensmittelmarkt in Straße «Im Vorwerk» von Barchfeld einzubrechen. Der oder die Täter versuchten den Haupteingang aufzuhebeln, was jedoch misslang.
Vermutlich hängt der Einbruchsversuch mit den aufgehebelten Automaten der Tankstelle zusammen. Personen, die sachdienliche Hinweise zu den beiden Straftaten geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-5510.

Betrug durch eine Teerkolonne
Am 14.01.2014 wurde eine Firma in Leimbach Opfer einer Teerkolonne. Auf dem Firmengelände am Werksplatz in Leimbach erschienen am Vormittag Bauarbeiter und erklärten, sie könnten preisgünstig Teerreste abgeben. Man wurde sich einig und die vermutlich englischen Bauarbeiter sollten eine Fläche von 240 Quadratmetern teeren. Die Bauarbeiten fanden dann am Nachmittag statt. Es wurden jedoch nur die Hälfte der vereinbarten Schichtstärke aufgebracht und dass auch nur als Rollsplitt, eine Mischung aus flüssigem Bitumen und Splitt. Durch die geschädigte Firma wurden nur 600 Euro gezahlt. Den restlichen Betrag wollte die Baufirma am Abend holen. Dazu bat die Firma um polizeiliche Unterstützung. Es erschienen aber keine Personen mehr.

Radfahrer verletzt
Missachtung des entgegenkommenden Verkehrs beim Linksabbiegen führte Dienstagnachmittag in der Stolzestraße Eisenach zum Zusammenstoß eines 45-jährigen Radfahrers mit einem Ford Transit. Der 38-jährige Fordfahrer bog nach links in die Clemensstraße ab und stieß dabei mit dem entgegen kommenden Radfahrer zusammen. Der Radler wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Geständig vor Ort
Während einer Verkehrskontrolle Dienstagnachmittag in der Stedtfelder Straße in Eisenach war ein 26-jähriger Citroen-Fahrer sehr geständig. Er habe vor wenigen Minuten einen Joint geraucht, so der Eisenacher. Die Fahrt war nun zu Ende. Eine Blutentnahme wurde in einem Krankenhaus durchgeführt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Von der Fahrbahn abgekommen
Auf regennasser Fahrbahn kam Dienstagabend ein 29-jähriger VW-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf der B19 zwischen Wilhelmsthal und Hohe Sonne ins Schlingern. Anschließend kam er von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Pkw war stark beschädigt. Es entstand 5000 Euro Sachschaden. Der Eisenacher blieb unverletzt.

Unaufmerksamkeit
Ein Auffahrunfall mit 3000 Euro ereignete sich Dienstagnachmittag am Markt in Gerstungen. Eine 56-jährige Peugeot-Fahrerin wollte am rechten Fahrbahnrand anhalten, setzte den Blinker und verringerte die Geschwindigkeit. Ein 43-jährige Peugeot-Fahrer übersah dies und fuhr auf. Verletzt wurde niemand.

Beim Abbiegen Kollision
4500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall Dienstagnachmittag an der Kreuzung Feldstraße/Bahnhofstraße in Eisenach. Eine 32-jährige Peugeot-Fahrerin stieß beim Abbiegen gegen den Opel eines 60-Jährigen. Verletzt wurde niemand.

Marken-Logos von Neuwagenfelgen geklaut
Ein mit Citroen Neuwagen beladener polnischer Autotransporter parkte in der vergangenen Nacht auf dem Parkplatz «Hainich» auf der A 4 bei Eisenach. Heute Morgen stellte der Fahrer fest, dass sich Langfinger an seiner Ladung zu schaffen gemacht hatten. Die vermeintlichen Trophäen: 16 Radnabenabdeckungen mit Citroen-Emblem! Diese hatten die Täter von den vier unteren Autos herausgehebelt. Schaden nahmen dabei auch die Alufelgen. Der Schaden insgesamt: ca. 500 EUR.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top