Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Reisebus bleibt nach Reifenschaden auf A 4 liegen
Heute kurz vor Mittag musste ein mit 48 Personen besetzter Reisebus aus dem Vogtland auf der A 4 kurz nach der Anschlussstelle Waltershausen eine unfreiwillige Pause auf der Autobahn einlegen.
Nach einem Reifenschaden musste der Fahrer den Bus auf dem Standstreifen anhalten.
Für die Dauer der Reparatur wurde der Bus von einem Schilderwagen der Autobahnmeisterei abgesichert. Nach knapp zwei Stunden konnte die Reise weiter gehen.

Einbruch in Firma
Unbekannte brachen Mittwochnacht auf unbekannte Art und Weise in eine Firma im Schleierbornweg in Eisenach ein. Der oder die Unbekannten gelangten in sämtliche Werkshallen und durchsuchten diese. Über die Art und Höhe der Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Auch die Höhe des Sachschaden ist bis dato unklar.
Hinweise nimmt die KPI Gotha unter 03621-781425 entgegen.

Tankbetrug
Ein 73-jähriger VW-Fahrer musste Mittwochabend dringend seinen Pkw tanken, um weiterfahren zu können. Da er jedoch kein Geld dabei hatte, befragte er zweimal die Tankstellenmitarbeiterin einer Tankstelle in der Langensalzaer Straße in Eisenach, ob er dennoch tanken könne. Diese verweigerte mehrfach das Tanken. Der Mann verweilte eine geraume Zeit auf dem Tankstellengelände. Wenig später war er weg und die Angestellte bemerkte, dass der Herr circa 9 Liter Diesel in sein Fahrzeug tankte ohne bezahlen. Anzeige.

Radfahrer angefahren
Zu einem Verkehrsunfall mit einem 35-jährigen Radfahrer kam es am Mittwochabend an dem Verkehrskreisel Adam-Opel-Straße/Nicolaus Otto Straße in Eisenach. Ein 43-jähriger Ford-Fahrer übersah beim Befahren des Kreisels den auf dem Radweg befindlichen Radler und erfasst diesen. Der Radfahrer stürzte und verletzt sich leicht. 1050 Euro Sachschaden entstanden.

Parkplatzunfall
Mittwochmittag, gegen 13.45 Uhr, kam es auf einem Parkplatz in der Ernst-Thälmann-Straße in Eisenach beim rückwärts Ausparken zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 56-jähriger Dacia-Fahrerund dem Ford einer 44-jährigen Frau. Der 56-Jährige übersah den Ford und kollidierte mit diesem. 900 Euro Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand.

Toter in Meininger Wohnhaus gefunden
Im Rahmen der Ermittlungen zu einem Körperverletzungsdelikt, welches am Abend des 18.12.2013 im Stadtgebiet von Meiningen begangen wurde, war ein damals geschädigter 58-Jähriger nach seiner Anzeige am 19.12.2013 mehrfach durch die Polizei gebeten worden, zu einer weiteren Zeugenvernehmung zu erscheinen. Da der Mann bis zum 15.01.2014 nicht reagierte, suchten ihn die sachbearbeitenden Beamten der Kriminalpolizei am Nachmittag des gleichen Tages an seiner Wohnanschrift im Baumschulenweg in Meiningen auf.
Da auf mehrfaches Klingeln und Klopfen niemand öffnete und der Briefkasten des Mannes übervoll war, veranlassten die Beamten im Rahmen der Gefahrenabwehr eine Öffnung der Wohnungstür. In der Wohnung fanden sie dann die Leiche des 58-jährigen Mieters vor. Ein hinzugezogener Arzt bescheinigte vor Ort den Tod des Mannes.
Der Leichnam wurde durch die Staatsanwaltschaft Meiningen beschlagnahmt. Er wird am heutigen Tag auf ihre Anordnung zur Ermittlung der Todesursache rechtsmedizinisch untersucht. Das Ergebnis wird zeitnah bekannt gegeben.
Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand gibt es keine Hinweise darauf, dass gegen den Körper des Mannes in der Wohnung Gewalt angewendet wurde.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Suhl dauern an.

Fahrt unter Drogen
Ein Nissan wurde am Mittwoch gegen 13.00 Uhr in Bad Salzungen in der Straße der Einheit einer Verkehrskontrolle unterzogen. Durch die Beamten wurde die Fahrtauglichkeit aufgrund von Drogeneinfluss angezweifelt. Ein Vortest bestätigte diese Annahme und der Mann wurde zur Blutentnahme ins Klinikum gebracht. Weiterhin wurde eine kleine Menge Betäubungsmittel bei der Durchsuchung der Person festgestellt. Nun muss er sich wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Diebstahl aus Keller
Aus einem Keller in der Mozartstraße in Vacha wurde im Zeitraum zwischen dem 14.01.2014 und dem 15.01.2014 ein Bierkasten und ein Akkuschrauber entwendet. Dieser Raum und zwei weitere Kellerräume waren mit Vorhängeschlössern gesichert. Die Schlösser wurden auf unbekannte Weise geöffnet. Jedoch wurde nur aus dem einen Keller Sachen entwendet.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Salzungen unter 03695-5510 entgegen.

Defektes Licht und alkoholisiert
Um 18.00 Uhr wurde am Klinikum Bad Salzungen ein Fahrzeug mit defekter Beleuchtung festgestellt. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch bemerkt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,06 Promille. Daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und es erwartet ihn nun ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot.

Trunkenheit im Verkehr
In Vacha wurde gegen 19.45 Uhr am 15.01.2014 gegen ein Mitsubishi im St. Annenweg kontrolliert. Bei einem Alkoholtest wurde bei dem 60-jährigen Fahrzeugführer ein Wert von 0,67 Promille festgestellt. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und anschließend die Weiterfahrt untersagt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top