Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektionen Eisenach und Bad Salzungen

Schulterblick vergessen
Ein Tiefenorter Opelfahrer (46) hielt am Montag gegen 15.40 Uhr am Fahrbahnrand in der Clemensstraße Eisenach an. Als er sich wieder in den fließenden Verkehr einordnen wollte, übersah er einen KIA, der sich neben ihm befand. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Personen wurden nicht verletzt.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Dreistigkeit siegt nicht immer
Mehrere Zeugen hatten Montag, 16.45 Uhr, am Eisenacher Marktplatz eine Unfallflucht beobachtet. Ein Ford Focus mit Hamburger Kennzeichen war rückwärts in eine Parklücke gefahren. Hierbei übersah er einen Seat und verursachte an diesem einen Schaden von ca. 250 Euro.
Der Hanseat schaute kurz nach und verließ dann pflichtwidrig mit seiner Begleiterin die Unfallstelle. Anhand des Kennzeichens konnte der Fahrer schnell ermittelt werden.

Zugebissen
Letzte Woche Samstag gegen 11 Uhr wurde eine Postzustellerin (38) bei der Ausführung ihrer Arbeit in der Junkerstraße von einem Hund in den Oberschenkel gebissen. Die Hundehalterin sowie deren Begleiter hatten zuvor vergeblich versucht, den Hund noch zurück zu rufen. Die Zustellerin musste die Verletzungen notärztlich behandeln lassen. An ihrer Hose entstand ein Schaden von ca. 50 Euro.

Einbruch in Imbiss
In der Zeit von Freitag letzter Woche, 16 Uhr bis diesen Montag, 7.30 Uhr brachen ein oder mehrere unbekannte Täter in den Imbiss des Gerstunger Schwimmbades ein. Mit der Friteuse wurden Pommes Frites und Chicken Nuggets zubereitet und verzehrt. Dazu gab es natürlich auch mehrere Flaschen Bier. Ein kleines Feuerchen wurde im Verkaufsraum entzündet und sogar ein Kothaufen hinterlassen.
Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel.: 03691-2610.

Dieselklau
Unbekannte Täter brachen im Zeitraum 03.09.2010 bis 06.09.2010 die Tankverschlüsse von zwei Baggern an der Brückenbaustelle in der Eisenacher Straße Dorndorf auf. Aus den Tanks entwendeten sie ca. 200 Liter Diesel im Wert von 250 Euro. Der entstandene Sachschaden wird mit 100 Euro angegeben.
Sachdienstliche Hinweise zur Aufklärung der Straftaten nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter 03695/551-0 entgegen.

Wildwechsel
In den Nachtstunden vom 06. zum 07.09.2010 kam es in den Bereichen Etterwinden – Waldfisch, Gumpelstadt sowie Geisa – Rasdorf durch Wildwechsel zu drei Wildunfällen. Personen wurden dabei nicht verletzt, die Gesamtschäden an den Fahrzeugen belaufen sich auf ca. 2650 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top