Eisenach Online

Werbung

Betrüger in Ilmenau festgenommen

Am 29.07.04 konnten Fahnder der Polizeiinspektion Zentrale Dienste einen Betrug vereiteln, der eine Familie aus Ilmenau um eine größere Geldsumme erleichtert hätte.
Die Familie hatte einen Anruf bekommen. Der Anrufer nannte sich «Mohammed» und gab an Frau S. aus ihrem Urlaub in Tunesien zu kennen. Sie hätte sich dort einen Teppich gekauft und er hätte Vertrauen zu ihr. Er selbst erwarte einen Container mit Teppichen im Wert von 1 Mio. Euro und diese müssten beim Zoll ausgelöst werden. Er wollte sich bei ihr 15000 Euro borgen, die sie am nächsten Tag mit einem Bonus und mehreren Teppichen zurück bekomme.
Frau S. reagierte clever und sagte zu. Nach dem Telefonat informierte sie die Polizei.
Es wurden mehrere Beamte in Zivil zum Einsatz gebracht. Am Abend gelang es, die Täter festzunehmen. Sie waren mit einem Taxi gekommen und hatten mehrere Säcke mit Teppichen dabei. Die Kripo Gotha hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Dieser aktuelle Fall zeigt, dass die Betrüger immer wieder mit den gleichen Maschen agieren und in vielen Fällen leider auch noch Glück haben.
Die Frau S. aus Ilmenau hat genau richtig gehandelt und so konnten noch rechtzeitig die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden.
Sollte das Geld einmal übergeben worden sein, ist es in den meisten Fällen für die Geschädigten verloren.

Die Bitte der Polizeidirektion Gotha im Namen aller Polizisten des Freistaates an die Bürger: Sollten Sie einen Anruf von einem «Teppichhändler» oder von einem «Enkel» oder irgendeiner anderen Person bekommen und derjenige braucht aus irgendeinem Grund Bargeld – legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag. Sind Sie lieber etwas vorsichtiger, denn es ist ihr schwer verdientes und gespartes Geld.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top