Eisenach Online

Werbung

Die Polizei Eisenach informiert

Mit Gegenverkehr kollidiert
Am 26.01.06 befuhr gegen 05.50 Uhr ein 19-Jähriger mit einem Peugeot die Landstraße aus Richtung Mihla kommend nach Creuzburg. Am Ausgang einer Rechtskurve brach das Heck des Fahrzeuges aus, worauf sich der Peugeot leicht drehte und in der weiteren Folge mit einem im Gegenverkehr befindlichen Audi kollidierte.
Bei dem Unfall erlitten insgesamt sechs Fahrzeuginsassen leichte Verletzungen. Am Verursacherfahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 €, am Audi von ca. 4000 €. Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

18-Jähriger Fußgänger erlitt schwere Verletzungen
Gegen 19.05 Uhr überquerte ein 18-Jähriger von einem Tankstellengelände kommend die Clemensstraße, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Zeitgleich befuhr ein VW die Clemensstraße in Richtung Rennbahn. Als der Fahrer den Fußgänger wahrnahm, leitete dieser sofort eine Gefahrenbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Jugendlichen nicht vermeiden. Der Fußgänger wurde vom PKW erfasst und kam zu Fall. Der junge Mann wurde mit schweren Verletzungen in das St. Georg Klinikum gebracht.

Handy gestohlen
Am 24.01.06 verschwand zwischen 07.30 Uhr und 13.00 Uhr ein dunkelblau/silberfarbenes Handy Samsung im Wert von ca. 220 € aus der Schultasche einer Schülerin. Der Tatort war eine Schule in der Ernst-Thälmann-Straße in Eisenach.

Fahrrad entwendet
Im Durchgang des Kino «Capitol» in Eisenach wurde am 25.01.06, gegen 20 Uhr ein Fahrrad mittels Seilschloss gesichert abgestellt. Als dieses gegen 22 Uhr wieder genutzt werden sollte, war Selbiges verschwunden. Bei dem Rad handelte es sich um ein weinrotes 26er Mountainbike GT im Wert von ca. 200 €, ausgestattet mit 21-Gang-Kettenschaltung, Felgenbremse, Federgabel und Lenker mit Hörnern.

Geschädigter wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden
Lt. Zeugenaussagen kam es am 26.01.06 in einem Zugabteil der Regionalbahn Eisenach-Bad Salzungen zu einem Streit zwischen Jugendlichen. Als diese gegen 19.30 Uhr im Bahnhof Marksuhl ausstiegen, wurde ein Jugendlicher durch zwei Personen mit Rucksäcken geschlagen. Daraufhin rollten die beteiligten Personen den Bahndamm hinunter. Die Täter wurden wie folgt beschrieben:
– 1. Person: ca. 170 – 175 cm groß, ca. 15 – 16 Jahre alt, dunkler Gesichtsteint; trug eine schwarze Mütze und einen roten Sportanorak,
– 2. Person: ca. 170 – 175 cm groß, ca. 15 – 16 Jahre alt, trug eine blaue Mütze und war sportlich bekleidet.
Bei dem Geschädigten soll es sich um einen ca. 45 – 50 Jahre alten Mann mit dunkelblonden Haaren gehandelt haben. Dieser war bekleidet mit einer schwarzen Mütze und dunkelrotem Winteranorak, er trug eine Brille.
Der Geschädigte wird gebeten, sich mit der PI Eisenach, unter Tel.: 03691/261-0 in Verbindung zu setzen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top