Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Die Polizei Eisenach informiert

Frontalzusammenstoß
Am 27.02.06 befuhr gegen 05.20 Uhr ein 36-Jähriger mit einem Fiat die B7 auf der Ortsumgehungsstraße Ifta in Richtung Hessen. Auf einer ca. 400 Meter langen Geraden setzte der Fahrer zum Überholen von zwei vor ihm fahrenden Sattelzügen an. Als sich der Fiat auf Höhe der Sattelzüge befand, kam ihm ein VW aus einer leichten Rechtskurve in Höhe Ortsausgang Ifta entgegen. Beide Fahrzeugführer bremsten ihre Fahrzeuge stark ab und versuchten, in Fahrtrichtung des Fiat, nach links von der Straße zu fahren. Es kam dennoch zum frontalen Zusammenstoß beider PKW. Bei dem Unfall erlitt die 42-jährige VW-Fahrerin leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten mit Sachschaden von je ca. 3000 € abgeschleppt werden.

Vorfahrt missachtet
Gegen 06.06 Uhr befuhr am 26.02.06 ein 55-Jähriger mit einem Honda den Kreisel in Großenlupnitz (B 84) aus Richtung Stockhausen kommend. Beim Auffahren in den Kreisel missachtete der Fahrer die Vorfahrt eines sich bereits im Kreisel fahrenden Renault, sodass beide PKW kollidierten. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 1000 €.

Umwälzpumpe von Baustelle gestohlen
In der Zeit vom 20.02.06, 08.00 Uhr und 23.02.06, 08.00 Uhr entwendeten Unbekannte von einer Baustelle des Klinikums in der Mühlhäuser Straße in Eisenach eine Umwälzpumpe (UPE 25/80) im Wert von 200 €.

PKW beschädigt
Unbekannte Täter verbogen in der Zeit vom 24.02.06, 23.00 Uhr und 25.02.06, 02.30 Uhr die Dachantenne eines in der Nähe der Diskothek MAD abgestellten PKW Mitsubishi. Der verursachte Schaden wurde mit ca. 100 € angegeben.

Konserven aus Keller geklaut
Zwischen dem 22.02.06, 11.00 Uhr und 23.02.06, 15.00 Uhr brachen unbekannte Täter einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße von Eisenach gewaltsam auf. Aus dem Kellergelass ließen der/die Täter Konserven und Mostflaschen im Wert von ca. 30 € mitgehen. Der an der Kellertür hinterlassene Schaden wurde auf ca. 10 € geschätzt.

Scheibenwischer verbogen
An einem in der Bahnhofstraße in Creuzburg abgestellten Bus wurden durch unbekannte Täter in der Zeit vom 24.02.06, 17.30 Uhr und 25.02.06, 08.45 Uhr beide Frontscheibenwischer verbogen und teilweise durchgebrochen. Der am Fahrzeug entstandene Schaden wurde mit ca. 1000 € angegeben.

Verkehrsunfälle

Am Freitagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, befuhr eine 23-jährige Eisenacherin mit ihrem Seat die Kasseler Straße stadteinwärts und wollte nach links in die Ernst-Thälmann-Straße einbiegen. Hierbei missachtete sie den bevorrechtigten Gegenverkehr nicht und es kam zum Zusammenstoß mit einem Rover. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch die beiden Insassen des Rover wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 6500 Euro.

Am Samstagabend, gegen 22.15 Uhr, wollte ein 19-Jähriger aus dem Unstruth-Hainich-Kreis mit seinem VW den Kreisel Hötzelsroda aus Richtung Stockhausen befahren. Hierbei beachtete er die Vorfahrtsregelung nicht und es kam zum Zusammenstoß mit einem Renault. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand, an beiden Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden von insgesamt ca. 13000 Euro.

Am Samstagmorgen befuhr eine 65-jährige Erfurterin die B7 aus Richtung Creuzburg kommend nach Ifta, als sie beim Wiedereinscheren nach einem Überholvorgang die Kontrolle über ihren VW verlor. Der Pkw fuhr zunächst in einen Straßengraben und prallte dann an einen Baum und schleuderte von dort zurück auf die Fahrbahn. Die Fahrerin wurde zum Glück nur leicht verletzt, am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 8500 Euro.

Am Samstagabend, gegen 21.45 Uhr befuhr ein 44-Jähriger aus dem Wartburgkreis mit seinem Audi die B84 aus Eisenach kommend in Richtung Förtha. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Pkw in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Leitplanke und wurde wieder auf die Fahrbahn geschleudert. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von ca. 11000 Euro.

Werbetafel entwendet
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag rissen Unbekannte die ca. 75cmx50cm große Werbetafel einer Gaststätte in der Eisenacher Georgenstraße ab und entwendeten diese. Die Werbetafel trägt die Aufschrift «Augustiner Bräu.

Kennzeichendiebstahl
Am Freitagmittag wurde in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 12.30 Uhr das hintere Kennzeichen eines Mercedes entwendet, der in der Wartburgallee geparkt war. Das Kennzeichen lautet GTH-ML 173.

Kellereinbrüche
Gleich zweimal wurde ein und derselbe Keller in der Eisenacher Rosenstraße in der Zeit von Freitagmorgen bis Samstagmorgen von unbekannten Dieben heimgesucht. Hierbei hatten es die Diebe im Wesentlichen auf alkoholische Getränke abgesehen.

Diebe unterwegs
Am Samstagabend, gegen 22.00 Uhr verschafften sich Unbekannte Zutritt zur Ladezone eines Supermarktes in der Eisenacher Julius-Lippold-Straße. Ein Zeuge bemerkte die Täter jedoch, die flüchteten. Ein Sachschaden an dem Supermarkt entstand nicht, ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Ladendiebe – Polizei bittet um Mithilfe
Am Samstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr waren dreiste Ladendiebe im Rewe-Markt in der Eisenacher, August-Rudloff-Straße, zu Gange. Einer der beiden entnahm aus einem Regal mehrere Stangen Zigaretten und verließ danach den Markt, ohne zu bezahlen, während der andere auf ihn wartete. Danach flüchteten beide in Richtung Langensalzaer Straße.
Der eine Täter ist ca. 16-17 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, hat schwarze nach oben gestellte Haare und war mit einer blauen Jeans sowie einer schwarzen Jacke bekleidet. Der andere Täter ist ca. 17-18 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlank, hat kurze blonde Haare (Igelschnitt) und war mit einer beigefarbenen Jacke und einer schwarzen Stoffhose bekleidet.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Eisenach (Tel. 03691-2610)

Doppeltes Pech
Beamte der Polizei Eisenach stellten am Sonntagmorgen in der Eisenacher Clemdastraße bei dem 37-jährigen Fahrer eines Kleintransporters fest, dass er mit 1,01 Promille zu viel Alkohol getrunken hatte. Während der laufenden polizeilichen Maßnahme fiel auf einmal dem 23-jährigen Beifahrer etwas aus der Tasche. Wie sich herausstellte, handelte es sich hierbei um eine Pfeife zum Drogenkonsum. Die Beamten durchsuchten daraufhin den 23-Jährigen und fanden auch noch eine Dose mit ein wenig Cannabis. Der 37-Jährige bekam eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, der 23-Jährige eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top