Eisenach Online

Werbung

Die Polizei Eisenach informiert

Falscher Student
Unter dem Vorwand, durch Befragung Punkte zu verdienen, um ein ausreichendes Stipendium zu erhalten, klingelte eine unbekannte männliche Person am 30.03.06, gegen 10.45 Uhr an einer Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Ziegeleistraße in Eisenach. Die 84-jährige Rentnerin gewährte dem Unbekannten Einlass in ihre Wohnung. Als der Mann sie verlassen hatte, stellte die Rentnerin das Fehlen ihrer Geldbörse, die sie in einer Schublade eines Schrankes aufbewahrte, fest. In der Börse befanden sich 20 € Bargeld. Der angebliche Student wurde wie folgt beschrieben:
Ca. 20 Jahre alt, groß und schlank; war bekleidet mit dunkelblauem Anorak und Jeans.

Auffahrunfälle
Am 30.03.06, gegen 13.15 Uhr befuhren ein Peugeot, gefolgt von einem Daewoo die Landstraße von Hötzelsroda kommend in nach Stregda. An der Einmündung zum Landstreit wollte die Fahrerin des Peugeot nach links abbiegen, wobei sie das Fahrzeug abbremste. Dies bemerkte die 64-jährige Daewoo-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. An beiden Fahrzeugen war Schaden von ca. je 2500€ entstanden.

Gegen 11.22 Uhr befuhren am 30.03.06 ein Volvo, gefolgt von einem VW die B 7 aus Creuzburg kommend nach Eisenach. Als der Fahrer des Volvo in Höhe der Fa. «Schröder Bau» nach links abbiegen wollte, wurde dies vom 18-jährigen Fahrer des VW zu spät bemerkt, dieser fuhr auf. Am Verursacherfahrzeug war Schaden von ca. 2000 € entstanden.

Unaufmerksamkeit beim Ausparken
Gegen 09.55 Uhr wollte am 30.03.06 ein 50-Jähriger mit einem Daewoo in Hörschel vor einem Grundstück An der Hörsel ausparken und beschädigte dabei einen Audi, der ebenfalls dort abgestellt war. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. je 2000 €.

Trunkenheitsfahrt
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 31.03.06, gegen 02.02 Uhr in der Rennbahn von Eisenach ein Audi und dessen Fahrer kontrolliert. Der durchgeführte Atemalkoholtest beim 45-jährigen Fahrer zeigte einen Wert von 1,05 Promille.

Jagdkanzel beschädigt
Unbekannte Täter demolierten zwischen dem 26.03.06, 17.00 Uhr und 27.03.06, 17.00 Uhr im Jagdrevier Thal, «Maisenstein Berber», eine Jagdkanzel. Von dieser wurden zwei Wände sowie eine Sitzbank komplett beschädigt. Der angerichtete Schaden wurde auf ca. 100 € geschätzt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top