Eisenach Online

Werbung

Die Polizei Eisenach informiert

Beschwerlicher Kuss
Am Freitagabend ging von einer besorgten Bürgerin bei der Polizeiinspektion Eisenach ein Notruf ein. Dort wurde mitgeteilt, dass vermutlich zwei Jugendliche versuchen in Eisenach in der Gothaer Straße in ein Haus einzubrechen. Bei Eintreffen der Beamten wurde festgestellt, dass die Jugendlichen lediglich versuchten im Obergeschoss zu „fenstern“, da in diesem Haus die Freundin von einem Jugendlichen wohnte. Diese durfte er jedoch nicht besuchen, daher stieg er auf die Schultern des Kumpels, um ihr einen Kuss geben zu können.

Fund einer Handgranate
Am Samstagmorgen, gegen 8 Uhr machte ein Spaziergänger auf dem Kahlenberg bei Falken einen ungewöhnlichen Fund. Im Unterholz entdeckte er eine Handgranate aus dem II. Weltkrieg. Durch Fachkräfte wurde die Granate geborgen.

Pkw-Aufbruch
Am Freitagabend wurde bekannt, dass bereits im Zeitraum vom Sonntag, dem 21.03.04 bis Mittwoch, dem 24.03.04 unbekannte Täter in Treffurt einen Golf aufbrachen. Das Fahrzeug war in der Friedensstraße geparkt. Dort wurde durch die Täter die Fahrertür gewaltsam aufgebrochen und aus dem Innenraum ein Autoradio samt CD sowie eine Geldbörse entwendet. Wer kann Hinweise geben? Zeugen können sich unter Tel: 03691/261-0 bei der Polizei melden.

Sachbeschädigung
Am frühen Samstagmorgen, gegen 4.30 Uhr, wurde durch unbekannte Täter ein auf dem „PEP“-Parkplatz geparkter Opel beschädigt. Die Täter zerschlugen die Scheibe der Fahrertür und beschädigten einen daneben stehenden Blumenkübel. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 250 Euro. Hinweise zu den Tätern sind erbeten unter 03691/261-0.

Verkehrsunfälle
Am Freitagmittag, gegen 13.20 Uhr ereignete sich in Bischofroda in der Mihlaer Straße ein Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger Toyota-Fahrer befuhr die Mihlaer Straße in Richtung Neukirchen, um in die Schildchenstraße abzubiegen. Dazu musste der Toyota-Fahrer verkehrsbedingt anhalten.
Der hinter ihm fahrende 43-jährige Pkw-Fahrer bemerkte diesen Vorgang zu spät und fuhr auf den Toyota auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 3500 Euro.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagabend, gegen 21.30 Uhr in Treffurt auf der Werra-Brücke. Ein 67-jähriger Opel-Fahrer wollte nach links auf die B250 abbiegen. Dabei beachtete er die Vorfahrt nicht und übersah einen von links kommenden 19-jährigen Renault-Fahrer. Es kam zum Unfall, wobei ein Gesamtschaden von 5000 Euro entstand.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Am Morgen des 27.03.04 ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B 7 in Höhe Abzweig B 7a. Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 7 in Richtung Deubachshof. In Höhe des Abzweig B 7a muss dieser verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende 26-jährige Toyota-Fahrer bemerkt den Vorgang zu spät und fährt auf. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Verursacher unter Alkoholeinfluss steht. Eine Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von 1,4 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.
Auch der Beifahrer im Verursacherfahrzeug, der gleichzeitig der Halter des Pkw ist muss mit einer Anzeige rechnen, da er dem Fahrer gestattete das Fahrzeug unter Alkoholeinfluss zu führen.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 2500 Euro.

Unfallfluchten
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde durch einen unbekannte Seat-Fahrer ein Drahtzaun in Unterellen, An der Aue, beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete. Am Zaun entstand ein Sachschaden von 250 Euro. Hinweise sind unter Tel: 03691/261-0 erbeten.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in den frühen Sonntag Morgenstunden, gegen 1.15 Uhr in Ballstädt vor dem Kulturhaus. Ein unbekannter Fahrer eines roten Peugeot mit dem Kennzeichenfragment „EF“ beschädigte einen dort geparkten Ford und verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Pkw Ford entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Hinweise sind unter Tel: 03691/261-0 erbeten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top