Eisenach Online

Werbung

Die Polizei Eisenach informiert

Radfahrer schwer verletzt
Am 29.08.06 befuhr gegen 12.40 Uhr eine 43-Jährige mit einem Mitsubishi die Landstraße aus Treffurt nach Falken. Hinter einer Kurve bemerkte die Fahrerin plötzlich einen Radfahrer, der sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand schob. Da sich im Gegenverkehr ein Fahrzeug befand und der Mitsubishi nicht an den Radfahrer vorbei kam, bremste die Fahrerin des Pkw ihr Fahrzeug stark ab. Auf regennasser Fahrbahn rutschte sie in den angrenzenden Straßengraben und stieß mit der Stoßstange gegen den Radfahrer, der dabei zu Fall kam und sich schwer verletzte. Der 73-jährige Radfahrer wurde zur medizinischen Versorgung in das St.-Georg-Klinikum gebracht und dort stationär aufgenommen.

Kelleraufbrüche
Nachdem unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 27.08.06, 12.00 Uhr und 29.08.06, 10.00 Uhr einen Keller eines Wohnhauses am Jakobsplan in Eisenach gewaltsam aufgebrochen hatten, ließen diese einen Kasten Leergut sowie zwei Flaschen Bier im Gesamtwert von ca. 10 € mitgehen. Am Kellergelass entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 €.

In der Nebestraße in Eisenach wurden in einem Mehrfamilienhaus ebenfalls zwei Keller gewaltsam aufgebrochen. Die Tatzeit wurde angegeben vom 28.08.06, 16.00 Uhr bis 29.08.06, 08.30 Uhr. Aus einem Kellergelass nahmen der/die Täter 13 Flaschen alkoholische Getränke (Sekt und Wein) sowie einige Dosen Konserven mit im Gesamtwert von ca. 50 € mit. Des weiteren wurde aus einem Fahrradabstellraum ein gesichert abgestelltes gelbes Mountainbike im Wert von etwa 500 € gestohlen. Das Rad, Marke Challenge, ist ausgestattet mit roter Telegabel, rotem Vorderrad, silbernes Hinterrad, dickem Rahmen und 21-Gang-Shimanoschaltung. Der an den Kellergelassen hinterlassene Schaden belief sich auf ca. 20 €.

Autoknacker dingfest gemacht
Am 30.08.2006 gegen 03.30 Uhr wollte eine Funkstreife in der Frankfurter Straße in Eisenach einen weißen VW-Bus aus dem Kreis Weimarer Land anhalten und kontrollieren. Als der Fahrer des Busses die Polizei bemerkte, beschleunigte er plötzlich, bog in die Werrastraße ab und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die Straße Am roten Bach, Am Klosterholz, Blaubeerweg in Richtung Siebenbornstraße. Während der Fahrt wurden von den Insassen verschiedene größere und kleinere Gegenstände aus dem Fahrzeug geworfen. In der Siebenbornstraße konnte der Bus dann gestoppt und kontrolliert werden. Im Fahrzeug befanden sich zwei weibliche und zwei männliche Personen im Alter von 19 – 39 Jahren aus dem Unstruth-Hainich-Kreis und es wurden zahlreiche Werkzeuge aufgefunden.
Bei den Gegenständen, die während der Fahrt aus dem Bus geworfen wurden, handelte es sich um zwei Autoradios und einen Werkzeugkoffer mit Inhalt. Ermittlungen ergaben, dass diese Gegenstände zuvor aus Baufahrzeugen in Creuzburg und aus Fahrzeugen in Lengröden entwendet wurden.
Alle Personen wurden vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion Eisenach gebracht. Der VW-Bus wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an. Personen, deren Fahrzeuge aufgebrochen wurden und noch keine Anzeige erstattet haben, möchten sich bitte umgehend bei der Polizeiinspektion Eisenach melden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top