Eisenach Online

Werbung

Die Polizei Eisenach informiert

Scheibe zerschlagen
Am Samstag in der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 21.00 Uhr schlugen Unbekannte die Scheibe der Fahrertür eines VW ein. Die Tat wurde begangen während der Fahrer bei einer Karnevalveranstaltung in Pferdsdorf war. Die Scheibe zersplitterte vollständig, fiel aber nicht heraus. Das Fahrzeug wurde nicht geöffnet und aus dem Innenraum wurde auch nichts entwendet. Der Schaden wird auf ca. 200Euro geschätzt.

Geldbörse gestohlen
Einer 38-jährigen Frau wurde am Samstag zwischen 15.05 Uhr und 15.15 Uhr die Geldbörse beim Einkaufen entwendet. Die Frau war Kundin im Einkaufszentrum in der Mühlhäuser Straße und schaute sich Schuhe in einem Geschäft an. Sie hatte nach eigenen Angaben den Reißverschluss der Tasche nicht geschlossen. An der Kasse bemerkte sie dann das Fehlen der Börse. Ihr entstand ein Schaden von ca. 140 Euro.

Alle vier Räder weg
Vom Gelände der Tankstelle in der Clemensstraße entwendeten Unbekannte vier Räder eines dort abgestellten Anhängers. Dies muss nach Angaben der Anzeigenerstatterin in der Nacht von Freitag zu Samstag passiert sein. Es entstand ein Schaden von ungefähr 300Euro. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Wieder Keller aufgebrochen
In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen erneut Unbekannte in einen Keller in der Ziegeleistraße ein. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Kellerraum und entwendeten zwei Kästen Bier und zwei Kästen Mineralwasser. Außerdem nahmen sie noch ein paar Flaschen alkoholfreies Bier mit. Den Geschädigten entstand ein Gesamtschaden von ca. 100 Euro.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Zu einem Verkehrsunfall mit einem Schneepflug kam es am Freitag gegen 07.50 Uhr zwischen Nazza und Langula. Eine 49 Jahre alte Fahrzeugführerin beachtete nicht, dass das vorausfahrende Fahrzeug des Winterdienstes Abbiegen wollte und setzte zum Überholen an. In dessen Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, der zum Glück nur Sachschaden verursachte. Dieser wurde auf ca. 3000 € geschätzt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit ereignete sich am Freitag gegen 23.00 Uhr ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Renault die Weimarische Straße in Eisenach, in Richtung Stadtzentrum. Unmittelbar hinter der Hörselbrücke verlor er aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Hier kollidierte er frontal mit einem entgegen kommenden Opel. Durch den Zusammenstoß verletzten sich drei Personen leicht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10000 € geschätzt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Gegen 02.15 Uhr ereignete sich am Sonnabend in Ruhla, Wiesenstraße ein Verkehrsunfall ohne Personenschaden. Ein bis dato unbekannter Pkw ist aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Verkehrszeichen kollidiert. Durch den Zusammenstoß landete das Verkehrszeichen in der Fensterscheibe eines Hauses und beschädigte dieses. Der Fahrzeugführer setzte anschließend pflichtwidrig die Fahrt fort und flüchtete von der Unfallstelle.
Die Polizei sucht nach Unfallzeugen, die Angaben zum flüchtigen Pkw machen können, und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise an die Polizeiinspektion Eisenach, Telefon 03691/2610.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung
Der 19 Jahre alter Fahrzeugführer eines VW befuhr in den Morgenstunden des Sonnabends die Gothaer Straße stadteinwärts, als er aufgrund von Schneeglätte und Fahruntüchtigkeit plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkommt. In der weiteren Folge beschädigt das Fahrzeug drei neu gepflanzte Bäume im Bereich des Gehsteiges und gelangt dann wieder nach links auf die Fahrbahn. Hier gelingt es dem alkoholisierten Fahranfänger nicht das Fahrzeug unter Kontrolle zu bringen und kommt mehrfach ins Schleudern. Dabei kollidiert er seitlich mit dem Spiegel eines entgegen kommenden Renault.
Beim Verkehrsunfall kam es zum Glück zu keinem Personenschaden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 2100 € geschätzt. Nach dem Ereignis begaben sich beide Fahrzeugführer auf das Gelände der angrenzenden ESSO-Tankstelle. Zwischen dem 21-jährigen Beifahrer des Unfallverursachers und dem 47-jährigen Fahrer des VW kam es im Anschluss zu einer tätlichen Auseinandersetzung, nachdem durch den Jugendlichen der Fotoapparat des VW-Fahrers zerstört wurde.
Ein durchgeführter Atemalkoholtest an der Unfallstelle ergab bei dem Fahranfänger einen Wert von 2,32 Promille. Dies hatte zur Folge, dass eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines erfolgte. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Ein 22 Jahre alter Fahrzeugführer, eines Peugeot, verständigte am Sonntagmorgen gegen 05.00 Uhr selbstständig die Polizei in Eisenach. Hier teilte er mit, dass er mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen sei und einen Mast der Telekom beschädigt habe. Nach Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten mussten diese feststellen, dass der Fahrzeugführer unter Alkohol stand. Der Test ergab anschließend einen Wert von 1,86 Promille.
Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Störung von Telekommunikationsanlagen wurde eingeleitet. Der Führerschein wurde einbehalten.

Versuchter Einbruch in Kanzlei
Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht vom 24.01.2007 zum 25.01.2007 versucht in eine Rechtsanwaltskanzlei, in der Sophienstraße, einzubrechen. Die Täter wollten durch die Eingangstür in das Innere der Kanzlei gelangen. Ihnen misslang es die Tür zu öffnen und sie sahen von weiteren Versuchen ab. Die Tür wurde dadurch leicht beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde auf 20 € geschätzt.
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise an die Polizeiinspektion Eisenach, Telefon 03691/2610.

Firmeneinbruch
Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht vom Freitag zum Sonnabend Zutritt in das Firmengebäude der Firma «Fahrzeugteile Witscher» in der Herrenmühlenstraße. Entwendet wurden Druckluftwerkzeuge und andere Gegenstände im Wert von ca. 10000 €.
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise an die Polizeiinspektion Eisenach, Telefon 03691/2610.

Wohnungsbrand
In Treffurt ereignete sich am Freitagabend gegen 21.00 Uhr ein Wohnungsbrand in der Bahnhofstraße. Nach Angaben des 48 Jahre alten Bewohners der Wohnung explodierte der Ölofen, der im Wohnzimmer betrieben wurde. Beim Versuch das Feuer mit einer Decke zu löschen zog sich der Mann eine Rauchgasvergiftung zu und musste zur weiteren medizinischen Betreuung in das St.-Georg-Klinikum gebracht werden. Die 84 Jahre alte Mutter konnte sich noch rechtzeitig ins Freie retten und blieb unverletzt.
Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern noch an. Es wird jedoch von einem technischen Defekt am Ölofen ausgegangen.

Verkehrssicherheitsprogramm 2007
Im Bezug auf das Verkehrssicherheitsprogramm wurden am Wochenende erneut Verkehrskontrollen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Eisenach durchgeführt.

Hierbei stellten Beamte der Inspektion bereits am Morgen des 26.01.2007 einen 26 Jahre alten Fahrzeugführer, in der Straße «An der Tongrube» mit seinem Pkw fest, der nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dieser wurde ihm bereits am 21.01.2007 wegen Alkohol am Steuer entzogen worden. Auch dieses Mal führte er das Kraftfahrzeug unter Einwirkung von Alkohol. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Ein weiterer Fahrzeugführer wurde am Sonntag gegen 01.45 im Bereich der «Rennbahn», in Eisenach, festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,68 Promille. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz wurde eingeleitet.

Rainer Beichler |

Werbung
Top