Eisenach Online

Werbung

Die Polizei Eisenach informiert

Diebe stahlen Räder aus Container
Unbekannte brachen gewaltsam in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch einen Container bei einem Autohaus in Hötzelsroda auf und stahlen Kompletträdersätze. Die Diebe hatten aber noch nicht genug und entwendeten bei mehreren geparkten Pkw auf dem Freigelände die Radkappen. Zum Beuteschaden ist noch keine Summe bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Der reine Sachschaden am Container wurde auf 250 Euro geschätzt.

Flucht mit beschädigtem Auto
Zu einem Verkehrsunfall kam es in Behringen am Mittwoch gegen 14 Uhr. Ein 24-Jähriger war mit einem Traktor auf der Bundesstraße 84 in Richtung Reichenbach unterwegs und wollte von dieser nach links abbiegen. Er hatte bereits den Blinker betätigt und befand sich zum Teil auf der Gegenfahrbahn, als ein VW Golf ihn plötzlich links überholen wollte. Der Golf prallte gegen das linke Vorderrad des Traktors und wurde nach links gegen einen Telefonmast geschleudert. In weiterer Folge schleuderte der VW dann zurück nach rechts auf die Fahrbahn und kam dort zum Stehen. Der Fahrer stieg aus dem Golf aus und besah sich den Schaden. Danach setzte er mit dem schwer beschädigten Auto seine Fahrt fort und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Ortslage Behringen davon. Die Beamten, die zu dem Unfall gerufen wurden, nahmen die Ermittlungen auf. Das Kennzeichen des Golfs war nicht bekannt. Am Abend desselben Tages meldete sich der Unfallverursacher telefonisch bei der Polizei in Gotha. Der 58-jährige Fahrer wurde von Beamten aufgesucht und musste sich aufgrund von Alkoholgenuss einer Blutentnahme unterziehen. Sein Pkw wurde auf einem Feldweg zwischen Behringen und Friedrichswerth gefunden. Der entstandene Sachschaden wurde auf 5700 Euro geschätzt.

Zusammenstoß
Am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Kreuzung Clemensstraße und Stolzestrasse. Ein 56-jähriger Kia-Fahrer rammte frontal einen Opel im Kreuzungsbereich. Beide Fahrzeugführer gaben an, «grün» für ihre Fahrtrichtung gehabt zu haben. Die 42-jährige Opelfahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4500 Euro.

Arbeitserleichterung für die Polizei
Eine 46-jährige Frau erschien am Mittwochmorgen bei der Polizei Eisenach und wollte persönliche Sachen eines Bekannten, der sich im Polizeigewahrsam befand, abgeben. Der entgegennehmende Beamte stellte bei ihr starken Alkoholgeruch fest und fragte die Frau wie sie denn zur Polizei gekommen sei. Sie gab an, mit ihrem Pkw Renault von Wutha-Farnroda zur Dienststelle gefahren zu sein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Die Dame «durfte» daraufhin auch gleich noch ihren Führerschein bei der Polizei «abgeben» und auch ihr Auto wurde zunächst sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und das Strafverfahren eingeleitet.

Drei Täter auf frischer Tat geschnappt
Am Dienstagabend teilte ein junger Mann aus Wutha-Farnroda der Polizei mit, dass er beobachtete hatte, wie drei Personen einen VW-Transporter in der Mosbacher Straße abstellten und in Richtung Kleingartenanlage liefen. Kurze Zeit später meldete ein weiterer Zeuge, dass auch ihm die drei Personen auffielen und er sah, wie sie in den Gärten verschwanden. Während die Beamten sich auf den Weg machten, brachen die Diebe in ein Gartenhaus und einen Schuppen ein, entwendeten drei Rasenmäher, zwei Motorsensen, eine Rüttelplatte und eine Schubkarre. Das Diebesgut wurde in einem Seitenweg zum Abtransport zwischengelagert. Von Gartenbesitzern plötzlich gestört, flüchteten die Diebe ohne ihre Beute in Richtung ihres VW-Transporters. Dort wurden sie schon von der Polizei «erwartet» und vorläufig festgenommen. Bei den ausländischen Tätern handelte es sich um zwei Männer und eine Frau. Auf ihr Konto gehen vermutlich auch die Garteneinbrüche am vergangenen Wochenende in Eisenach. Am Mittwoch entschied das Amtsgericht Eisenach, die Täter auf freien Fuß zu setzen, nachdem sie dort die Taten eingeräumt hatten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top