Eisenach Online

Werbung

Die Polizei Eisenach informiert

Unfall auf Parkplatz TOOM-Markt
Am Mittwoch, 28.07.2004 gegen 12.25 Uhr kam es in Eisenach auf dem Parkplatz des TOOM-Marktes zur Kollision zweier Fahrzeuge im Bereich der Zufahrt der Parkbuchten. Auf der Fahrbahn stießen ein 51-jähriger VW-Fahrer aus Unterellen und ein 27-jähriger Eisenacher mit seinem BMW zusammen.
Beide Fahrzeugführer erhielten ein Verwarngeld.

Schwerverletzter Motorradfahrer auf der B 7 bei Ifta
Am Mittwoch, 28.07.2004 gegen 13.15 Uhr kam es zu einem Unfall auf der B 7 bei Ifta, wobei ein niederländischer Motorradfahrer schwer verletzt wurde.
Der 37-jährige Fahrer befuhr mit seiner «Honda» die B 7 aus Hessen kommend nach Ifta. Vor einer unübersichtlichen Rechtskurve wollte er einen Lkw überholen. Hierbei bemerkte er einen sich im Gegenverkehr befindlichen Fiat «Stilo» zu spät. Da er sich bereits in Höhe des Lkw auf der Gegenfahrbahn befand, bremste er stark ab, kam hierdurch jedoch ins Schleudern und verlor die Kontrolle über sein Krad. In der Folge rutschte er gegen den ebenfalls stark abbremsenden Fiat, wobei der Pkw im Frontbereich beschädigt wurde.
Der Motorradfahrer überschlug sich mehrfach und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Er wurde im St. Georg-Klinikum Eisenach stationär aufgenommen.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 6000 €.

Mit 2,12 Promille Verkehrsinsel überfahren
Am Donnerstag, 29.07.2004 gegen 00.50 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Eisenacher mit seinem «Peugeot» die B 84 aus Richtung Eisenach kommend. In der Einmündung nach Großenlupnitz überfuhr er aufgrund von Alkoholeinwirkung eine Verkehrsinsel, wobei die Ölwanne des Pkw aufgerissen, das linke Vorderrad sowie der rechte Scheinwerfer beschädigt wurde. In der weiteren Folge beschädigte das Fahrzeug den Bordstein und blieb gegenüber der Verkehrsinsel stehen.
Der Fahrer wurde nicht verletzt, sein 19-jähriger Beifahrer trug leichte Verletzungen davon.
Da der Fahrer des «Peugeot» stark nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, Ergebnis: 2,12 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Zwecks Bindung des auslaufenden Öls aus der Ölwanne kam die Feuerwehr zum Einsatz. Der eingetretene Schaden beläuft sich auf ca. 550 €.

Freilaufender Schäferhund griff angeleinten Hund und seinen Besitzer an
Am Mittwoch, 28.07.2004 gegen 17 Uhr, befand sich ein 23-jähriger Mann aus Rodgau/Hessen mit seiner 22-jährigen Lebensgefährtin in Eisenach in der Frankfurter Straße in der Nähe des TOOM-Marktes. An der Leine befand sich sein Hund.
Plötzlich kam aus Richtung Herrenwiese ein unangeleinter Schäferhund auf sie zu und stürzte sich sofort auf den angeleinten Hund. Bei dem Versuch, den eigenen Hund von dem Schäferhund zu trennen, biss dieser die Frau in die linke Hand. Dem Mann gelang es schließlich, seinen Hund von dem aggressiven Schäferhund wegzuziehen und auf den Arm zu nehmen. Der Schäferhund verbiss sich jedoch am Halsband des anderen Hundes und biss weiterhin den Mann in seine rechte Hand.
Als schließlich der Besitzer des unangeleinten Schäferhundes hinzukam, sprang dieser sofort in den Kofferraum eines dort befindlichen Pkw, welcher anscheinend dem Hundebesitzer gehörte. Dieser erkundigte sich anschließend, ob alles in Ordnung wäre, zeigte sich jedoch desinteressiert bezüglich der Verletzungen.
Weitere Ermittlungen in dieser Sache werden noch geführt.

Vandalen auf Seebacher Friedhof
Unbekannte Täter warfen in Seebach auf dem Friedhof in der Zeit vom Dienstag, 27.07.2004, 16 Uhr bis Mittwoch, 28.07.2004, 13.05 Uhr, zwei Grabsteine um.
Ein Schaden konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Zechpreller im Hotel «Thüringer Hof» Eisenach
Am Mittwoch, 28.07.2004 befand sich ein Gast bis gegen 22.15 Uhr im Hotel «Thüringer Hof» in Eisenach. Bis zu dieser Zeit bestellte er sich Essen sowie reichlich alkoholische Getränke. Die Rechnung wies bis dahin einen Betrag in Höhe von 51,20 € auf.
Plötzlich begab sich der Gast vor das Hotel. Die Bedienung des Gastes bemerkte dies und folgte ihm. Zur Rede gestellt, ging er wieder mit ins Hotel zurück. Als schließlich um eine Zwischenabrechnung gebeten wurde, flüchtete der Zechpreller plötzlich. Die Bedienung sowie ein weiterer Kollege verfolgten dem Flüchtenden und brachten ihn ins Hotel zurück.
Auf dem Weg ins Hotel gab er schließlich zu, die Rechnung nicht bezahlen zu können.
Zu seinen Personalien befragt, gab der Mann an, in einer anderen Gaststätte in Eisenach ebenfalls Schulden in Höhe von 15,80 € zu haben, sein Personalausweis befände sich dort. Die Gaststätteninhaberin übergab den Polizeibeamten den Personalausweis des Mannes – es handelt sich um einen 31-jährigen Eisenacher, und gab ihm eine Frist von zwei Tagen, um den Betrag zu begleichen. Erst dann werde sie eine Anzeige gegen ihn erstatten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top