Eisenach Online

Werbung

Die Verkehrspolizei informiert

LKW verlor Auflieger
Am 25.02.2004 gegen 16.15 Uhr ereignete sich auf der BAB 4 kurz vor der Abfahrt Eisenach Ost in Richtung Frankfurt ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW.
Der LKW-Fahrer kommt aufgrund von Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stößt gegen die Leitplanke. Der Fahrer übersteuerte sein Fahrzeug und streift einen Opel Vectra, der gerade den LKW überholte.
In der weiteren Folge reißt der Sattel vom LKW Scania ab, und der LKW fährt einen Abhang hinunter und kommt auf dem Feld zum liegen.
Der LKW-Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen.

Fahrer schlief ein
Am 25.02.2004 gegen 14:20 Uhr ereignete sich auf der BAB 4 im Bereich der Anschlußstelle Eisenach Mitte in Richtung Dresden ein Verkehrsunfall.
Ein Opel Omega kam nach links von der Fahrbahn ab, und stieß gegen die Mittelleitplanke. Der Fahrer gibt als Ursache an, eingeschlafen zu seien.
Zum Glück entstand nur Sachschaden in Höhe von ca. 4000 €.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Am Donnerstag den 26.02.2004 gegen 4 Uhr wurde auf der BAB 4 im Bereich des Parkplatzes Kleiner Hörselberg ein VW Polo einer Verkehrskontrolle unterzogen, dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluß stand.
Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von 1,10 Promille. Es wurde einen Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein beschlagnahmt und eine Anzeige gefertigt.

LKW mit Mängeln gestellt
Durch die Kräfte der Verkehrspolizeiinspektion Gotha wurden im Bereich Eisenach auf der B 19, Höhe Sophienaue LKW-Kontrollen durchgeführt.
Dabei wurde ein LKW Renault festgestellt, bei dem die Aufbauschrauben der Ladefläche herausgerissen waren.
Die Weiterfahrt des LKW wurde unterbunden, der LKW mußte die nächste Werkstatt aufsuchen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top