Eisenach Online

Werbung

Diebstähle – Durchsuchungen – Haftbefehle

Seit mehreren Monaten ermittelte die Polizei in Eisenach zu einer aus drei Tätern bestehenden Gruppierung, der vorgeworfen wird, fortgesetzt schadensträchtige Einbrüche in Autohäuser und Betriebe begangen zu haben. Die Täter (30 bis 49 Jahre) sind in Eisenach und Wutha-Farnroda wohnhaft. Die bisher bekannten Tatorte konzentrieren sich auf den gesamten Wartburgkreis, die Landkreise Gotha und Weimar.

Das Amtsgericht Meiningen ordnete gegen alle drei Beschuldigte die Durchsuchung der Wohn- und Geschäftsräume an. Diese Maßnahme wurde in der 26. Kalenderwoche umgesetzt. Hierbei erfolgte die Sicherstellung und spätere Beschlagnahme von mehreren Kraftfahrzeugen, Kraftfahrzeugteilen, hochwertigen Werkzeugen, technischen Geräten sowie einer Unmenge an Gegenständen, die noch einer konkreten Zuordnung bedürfen.

Die bisherige Schadenssumme wird nach vorsichtigen Schätzungen mit ca. 200000 € anzusetzen sein.

Auf Grund der Schwere der Taten,. des verursachten Schadens und der hohen Tatintensität stellte die STA Meinigen gegen zwei Tatverdächtige (30 und 45 Jahre) Haftantrag. Durch das Amtsgericht Eisenach wurde Untersuchungshaft angeordnet.
Die Aufarbeitung der Straftaten erfolgt durch eine eigens dazu eingerichtete Arbeitsgruppe.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top