Eisenach Online

Werbung

Dieseldiebstahl / Unfallflucht

Dieseldiebstahl
Geisa: Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht vom 02. zum 03.04. aus einem Baustellenfahrzeug ca. 40 Liter Diesel. Der Schaden wurde mit 50 Euro angegeben. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Krayenberggemeinde/B 62:
Während einer Streifenfahrt am 03.04. gegen 11.15 Uhr fiel einem Kontaktbereichsbeamten ein LKW auf, der einen 12 m langen Krananhänger nach sich führte. An dem Anhänger war ein handgeschriebenes Kennzeichen angebracht. Die nachfolgende Kontrolle ergab neben dem fehlenden amtlichen Kennzeichen abgefahrene Reifen des Kranfahrzeuges sowie eine abgelaufene Hauptuntersuchung des Zugfahrzeuges. Wegen der Größe des Anhängers war ein unmittelbares aus dem Verkehrnehmen des Anhängers nicht möglich. Deshalb wurde das Gespann bis nach Kieselbach begleitet und dort aus dem Verkehr genommen. Zu den festgestellten Ordnungswidrigkeiten wurden Anzeigen gefertigt.

Unfallfluchten
Steinbach: Zu zwei Unfallfluchten kam es am 03.04. zwischen Steinbach und Glasbach.
Gegen 19:30 Uhr kam einem MAN-Fahrer in einer Rechtskurve ein LKW Volvo entgegen. Lt. Aussage des Geschädigten schnitt der entgegenkommende LKW die Kurve und es kam zum Zusammenstoß an beiden Außenspiegeln. Der Volvo-Fahrer verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Verursacher konnte ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit 1.500 Euro angegeben.

Einige Stunden später – 23.45 Uhr – ereignete sich auf gleicher Strecke ein weiterer Unfall mit einer Unfallflucht. Hier kam einem Mercedes-Sprinter ein Fahrzeug entgegen, welches die Kurve schnitt und dem Geschädigten einen Außenspiegel abfuhr. Der unbekannte Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle.
An der Unfallstelle konnten vom Unfallverursacher Spiegelteile aufgefunden werden. Demnach handelt es sich um einen Kleintransporter der Markte Fiat, Citroen oder Peugeot.
Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter  03695 5510 entgegen.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top