Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion

Beschreibung:
Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion

Drei Schwerverletzte bei Unfall auf A 4

Ein mit neun polnischen Staatsangehörigen besetzter Kleintransporter ist am Morgen gg. 4:30 Uhr auf der A 4 bei Magdala verunfallt, wobei 3 Insassen schwer verletzt wurden.

Kurz vor der Anschlussstelle Magdala geriet der Kleintransporter, welcher einen mit einem Pkw beladenen Anhänger zog, aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern. Das Fahrzeug fuhr in die rechte Leitplanke, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und kippte dort auf die Seite um. Dabei wurden ein 33 und ein 56 Jahre alter Mann sowie eine 43-jährige Frau schwer verletzt. Sie wurden ins Klinikum Weimar gebracht.

In dem sich bildenden Stau ereignete sich ein weiterer Unfall. Ein 52-jähriger Pkw Fahrer aus Polen fuhr auf das Stauende auf. Er blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkohol in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 2,0 Promille. Des Weiteren hatte der Mann an dem in Deutschland registrierten Fahrzeug widerrechtlich amtlich polnische Kennzeichen angebracht. Eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Kennzeichenmissbrauch erwarten jetzt den Mann.

Foto: ©Autobahnpolizeiinspektion

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top