Eisenach Online

Werbung

Ein Toter bei Unfall auf der A 4

Eisenach: Bei einem schweren Verkehrsunfall heute Morgen auf der A 4 bei Eisenach ist ein Mensch ums Leben gekommen. Gegen 8:10 Uhr fährt ein in Spanien zugelassener Pkw Opel auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Eisenach-Ost und Sättelstädt in Richtung Dresden vermutlich ungebremst auf das linke hintere Heck eines Lkws auf. Der Pkw schleudert danach über alle drei Fahrstreifen nach rechts, kollidiert mit der Betongleitwand und kommt zwischen mittleren und linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Lkw kommt auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Opel ist mit drei männlichen und einem weiblichen rumänischen Staatsbürger, alle um die 30 Jahre alt, besetzt. Bei dem Unfall wird der Beifahrer (männlich) tödlich verletzt. Der Fahrer (männlich) und ein Mitfahrer (männlich) im Fond werden schwer verletzt. Die weibliche Mitfahrerin im Fond wird leicht verletzt. Der Mitfahrer im Fond wird mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Bad Berka gebracht. Alle anderen verletzten Personen werden ins Klinikum Eisenach gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 EUR. Zu den Personalien / Verletzungsgraden: Fahrer: männlich, 37 Jahre – schwer verletzt Beifahrer: männlich, 34 Jahre – getötet Fond: männlich, 22 Jahre – lebensbedrohliche Verletzungen Fond: weiblich, 28 Jahre – schwer verletzt Der Lkw Fahrer ist unverletzt, sein Fahrzeug wird wieder fahrbreit gemacht. Ein Gutachter ist vor Ort im Einsatz. Die Identität der Personen aus dem Opel wird derzeit noch ermittelt.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top