Eisenach Online

Werbung

Eisenacher Polizeibericht

Ford Mondeo aufgebrochen
Am Freitag, zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr wurde ein Ford Mondeo auf dem Parkplatz des Marktkaufs in Eisenach aufgebrochen. Es wurden unter anderem eine Brille und ein Handy gestohlen.

Gartenlauben von Dieben heimgesucht
In eine Gartenlaube in der Kleingartenanlage «Am Hüls» in Gerstungen wurde in der Zeit vom 24. bis 26. August eingebrochen. Die Einbrecher nahmen eine Stereoanlage, einen Heizlüfter, Sekt und Wein mit.
In drei weitere Gartenlauben in Wutha-Farnroda, Sandberghöhe, wurde dann in der Nacht zum Samstag eingebrochen. Auch hier drangen die Täter gewaltsam ein, richteten hohen Sachschaden an und entwendeten Bier und ein Radio.

Einbruch in Pizzeria
In eine Pizzeria in der Hauptstraße in Seebach brachen Diebe in den Nachtstunden vom 26. zum 27.08.05 ein. Sie brachen in der Pizzeria einen Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Geld.

Beim Leergutdiebstahl ertappt
Ein 19-Jähriger und zwei 12 und 15 Jahre alte Mädchen aus Eisenach wurden in Nacht zum Samstag in der Wartburgallee in Eisenach beim Leergutdiebstahl ertappt. Sie hatten zwei leere Kisten Bier vom Gelände der Brauerei entwendet und wollten diese abtransportieren. Ein Wachmann entdeckte sie und rief die Polizei. Nach der Anzeigenaufnahme wurden die Mädchen den Eltern übergeben, der 19-Jährige nach Hause entlassen.

Zusammengeschlagen und getreten
Zwei 18 und 19 Jahre alte Eisenacher wurden am Samstag, gegen 01.30 Uhr von drei bisher unbekannten Männern in der Clemdastraße, in Höhe des dortigen Supermarktes von hinten angegriffen und mit Schlägen und Tritten traktiert. Die beiden Opfer konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur. Die Polizei wurde erst im Nachhinein über den Sachverhalt informiert.

Nach Verfolgungsfahrt gestoppt
Am Sonntag, gegen 00.30 Uhr, fiel einer Funkstreife der Eisenacher Polizei ein Renault in der Marienstraße auf. Dieser fuhr mit hoher Geschwindigkeit und bog dann nach links in die Wartburgallee ab. Die Beamten entschlossen sich, die Fahrzeugführerin zu kontrollieren. Trotz Haltezeichen und Einsatz von Blaulicht und Martinshorn, hielt sie nicht an. Die Fahrt ging dann durch die Barfüßer Straße, Domstraße in die Klosterstraße. Hier konnte der Pkw dann angehalten werden. Die Fahrerin, eine 33 Jahre alte Frau aus Eisenach, hatte zu tief ins Glas geschaut, wie die Beamten feststellten. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt.

Unfallfluchten
Am 28.08.05 befuhr gegen 20.20 Uhr ein LKW-Kleintransporter Fiat die Straße Markt in der Ortslage Marksuhl in Richtung Förtha. Zeitgleich befuhr ein unbekannter PKW die Pfarrgasse und wollte nach rechts in die Straße Markt einbiegen. Beim Abbiegevorgang beachtete der PKW den Kleintransporter nicht und kollidierte mit diesem. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 800 € am LKW zu kümmern. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen roten PKW gehandelt haben. Die Ermittlungen hierzu dauern an.
Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 261-0 entgegen.

In der Nacht zum 27.08.05 wurde auf dem Parkplatz der ehemaligen Frauenklinik in der Mühlhäuser Straße in Eisenach ein Suzuki Swift angefahren und beschädigt. Der Fahrer des verursachenden Fahrzeuges beging Unfallflucht.

Am Freitag, zwischen 15.30 Uhr und 15.45 Uhr, wurde einem VW Golf in der Zeppelinstraße, in Eisenach der linke Außenspiegel abgefahren.

Mit 1,97 Promille Straßenschild umgefahren und geflüchtet
Eine weitere Unfallflucht wurde am 28.08.05, gegen 19.05 Uhr bekannt. Der Fahrer eines Opel Astra befuhr in Thal die Seebacher Straße und wollte in die Straße Am Rögis abbiegen. Beim Abbiegevorgang kam das Fahrzeug nach links von der Straße ab und kollidierte mit einem Straßenschild (Schaden ca. 100 €). Danach setzte der Unfallverursacher seine Fahrt ungehindert fort. Da die Kennzeichen des Fahrzeuges bekannt waren, konnte der Halter und Fahrer ermittelt werden. Es handelte sich um einen 49-Jährigen aus Thal, der zu Hause aufgesucht wurde. Der durchgeführte Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,97 Promille. Auch hier wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

Unter Alkoholeinfluss von Fahrbahn abgekommen
Gegen 01.22 Uhr erhielt am 28.08.05 die PI Eisenach die Mitteilung, dass ein Fahrzeug mit Hersfelder Kennzeichen zwischen Craula und Reichenbach im Straßengraben liegt und der Fahrer des Wagens betrunken sein soll. Die Beamten begaben sich sofort zum Einsatzort. Vor Ort bestätigte sich der Sachverhalt. Am Steuer des PKW Opel saß eine männliche Person, die versuchte, das Fahrzeug aus dem Graben zu fahren. Der Fahrer stieg aus und wurde einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten beim Fahrer erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab bei dem 43-Jährigen aus Haunetal-Rhina einen Wert von 2,06 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250 €.

Neuwagen beschädigt
Am 28.08.05 bauten unbekannte Täter in der Zeit von 05.00 Uhr bis 19.45 Uhr den Spoiler eines auf dem Gelände eines Autohauses in Stregda abgestellten blauen Fiat Punto ab und ließen diesen mitgehen. Dabei wurde die Heckscheibe sowie das Dach des Fahrzeuges beschädigt. Der Beuteschaden wurde auf ca. 500 €, der hinterlassene Sachschaden auf ca. 1000 € geschätzt.

Chinesisches Fahrrad verschwunden
Ein schwarzes Fahrrad im Wert von ca. 700 € entwendete eine unbekannte männliche Person am 26.08.05 gegen 16.06 Uhr am TOOM-Markt in Eisenach.
Bei dem Rad handelte es sich um ein 26er Sportrad, chinesisches Fabrikat der Marke KONA BATTLE, ausgestattet mit 24-Gang-Schaltung und Scheibenbremsen.

Versuch, in Schule einzubrechen, scheiterte
Eine unbekannte Person versuchte, am 27.08.05, gegen 17.26 Uhr in eine Schule in der Ziegeleistraße in Eisenach einzubrechen. Hierbei löste der Alarm aus. Aus diesem Grund ergriff der Täter die Flucht. Allerdings wurde dieser beim Verlassen des Gebäudes durch Zeugen gesehen. Die flüchtende Person trug eine blaue Jacke mit weißen Streifen sowie eine helle Fleckenhose. Gestohlen wurde vermutlich nichts.

Garagenaufbruch
Zwischen dem 26.08.05 und 27.08.05, 08.30 Uhr brachen unbekannte Täter eine Garage im Garagenkomplex in der Julius-Lippold-Straße von Eisenach auf.
Der hierbei verursachte Schaden lag bei ca. 200 €. Ob aus der Garage etwas entwendet wurde, konnte noch nicht gesagt werden.

Fensterscheibe der Tür einer Kirche eingeschlagen
Vermutlich beim Versuch, in eine Kirche in der Georgenstraße von Eisenach einzubrechen, wurde durch unbekannte Täter in der Zeit vom 24.08.05, 17.45 Uhr bis 25.08.05, 09.30 Uhr die Scheibe einer Zwischentür eingeschlagen. Der Schaden wurde auf ca. 100 € beziffert.

Firmentor beschädigt
Beim Versuch, das Rolltor eines Autosalons in der Werneburgstraße in Eisenach aufzuhebeln, verursachten unbekannte Täter in der Zeit vom 27.08.05, bis 28.08.05, 22.30 Uhr Schaden von ca. 500 €.
Sachdienliche Hinweise zu den Straftaten nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 261-0 entgegen.

20-Jährigen beim Demolieren eines PKW erwischt
Am 28.08.05 erhielt gegen 14.55 Uhr die PI Eisenach die Mitteilung, dass sich auf dem Gelände eines Autohauses in der Wilhelm-Rinkens-Straße in Eisenach eine junge männliche Person an einem PKW zu schaffen macht. Im Konkreten kratzte dieser am Fahrzeug herum, schlug mit einem Stein gegen die Fahrzeugscheiben und ließ Luft aus den Reifen. Danach lief der Person davon. Die Beamten machten sich sogleich zum Einsatzort. In der Mühlhäuser Straße wurde die Person festgestellt und vorläufig festgenommen. Gegenüber den Beamten machte der Jugendliche wirre Angaben. Bei dem Jugendlichen handelte es sich um einen 20-jährigen Eisenacher, der bereits vorige Woche polizeilich in Erscheinung getreten war. Am Donnerstag Vormittag hatte er in einer Eisenacher Sparkasse randaliert. Zum damaligen Zeitpunkt stand der junge Mann unter Einfluss von Rauschmitteln.
Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde der Beschuldigte in das Mühlhäuser Fachklinikum eingewiesen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top