Eisenach Online

Werbung

Ermittlungen zu Angriff auf Punkband-Mitglied laufen

Walk setzt auf Ermittlungsbehörden

Nach dem Angriff auf ein Mitglied der Eisenacher Punkband „Gloomster“ im Oktober diesen Jahres laufen die polizeilichen Ermittlungen. Dies ist das Ergebnis einer Anfrage des Westthüringer Landtagsabgeordneten Raymond Walk (CDU) an die Thüringer Landesregierung. Direkt nach dem Bekanntwerden der Attacke zweier vermummter Personen auf den Musiker, hatte der Innenexperte der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag seine Anfrage gestellt, da nach Medienaussagen des Opfers ein rechtsradikaler Hintergrund der Tat nicht auszuschließen war.

Wir müssen alles tun, um solche Straftaten, insbesondere dann, wenn ein rechtsradikaler Beweggrund im Raume steht, schnell und konsequent aufzuklären. Dabei setze ich, so wie in der Vergangenheit auch, auf die Kompetenz der ermittelnden Behörden, so Raymond Walk.

In der Antwort auf seine Anfrage wurden zwar keine detaillierten Aussagen zum derzeitigen Stand der Ermittlungen gemacht, jedoch wurde offiziell bestätigt, dass ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung laufe.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top